„End Of The Day (Music From The Film Anonymous Club)“: Courtney Barnett kündigt neues Album an

Foto von Courtney Barnett, die ein neues Album namens „End Of The Day (Music From The Film Anonymous Club)“ herausbringt.

Bringt ein Instrumentalalbum heraus: Courtney Barnett (Foto: Pooneh Ghana)

Courtney Barnett hat ein Instrumentalalbum angekündigt. „End Of The Day (Music From The Film Anonymous Club)“ wird es heißen und am 8. September 2023 via Milk! Records erscheinen. Für den Dokumentarfilm „Anonymous Club“ (2021), für den Regisseur Danny Cohen die australische Musikerin über mehrere Jahre mit der Kamera begleitet hat, hatte Barnett die Musik konzipiert. Diese soll nun in Albumform erscheinen. Die Stücke „Start Somewhere“, „Life Balance“ und „First Slow“ haben nun Eingang in ein Musikvideo gefunden.

Der Longplayer mit 17 Stücken markiert auch das Ende des Labels Milk! Records, welches sie 2012 mit ihrer damaligen Partnerin Jen Cloher gegründet hatte. Das neue Album wird die letzte Veröffentlichung sein, bevor es den Betrieb einstellt.

Courtney Barnett - „End Of The Day (Music From The Film Anonymous Club)“

Courtney Barnett – „End Of The Day (Music From The Film Anonymous Club)“ (Milk! Records / Mom+Pop)

Die Tracklist:

1. „Start Somewhere“
2. „Life Balance“
3. „First Slow“
4. „A To B“
5. „(Electricity)“
6. „Two Circles Reflecting“
7. „End Of The Day“
8. „Floating Down“
9. „Spring Ascends“
10. „Intro“
11. „B To C“
12. „Like Water“
13. „Gold Room“
14. „Sun Through“
15. „River“
16. „Get On With It“
17. „Eternity Repeat“

Schaut Euch hier das Musikvideo zu „Start Somewhere“, „Life Balance“ und „First Slow“ an:

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.