Komponistin Pauline Anna Strom ist tot

Bild der US-amerikanischen Musikerin und Komponistin elektronischer Musik Pauline Anna Strom, die im Alter von 74 Jahren gestorben ist.

Pauline Anna Strom

Die US-amerikanische Musikerin und Komponistin Pauline Anna Strom, auch bekannt unter ihrem Pseudonym Trans-Millenia Consort, ist tot. Dies bestätigte am Montag das Plattenlabel RVNG Intl. Die Plattenfirma hatte 2017 eine Retrospektive von Stroms Musik unter dem Titel „Trans-Millenia Music“ herausgebracht. Die Künstlerin hatte in den 1980er-Jahren eine ganze Reihe von Platten mit ihrer Musik selbst veröffentlicht. Sie wurde 74 Jahre alt.

Pauline Anna Strom wurde 1946 geboren und wuchs im Süden der USA in einer katholischen Familie auf. In den 70er-Jahren ließ sie sich dann mit ihrem Mann in San Francisco nieder. Da sie blind zur Welt kam, erschloss sie sich ihre Umwelt verstärkt durch akustische Reize und andere Sinneseindrücke. Strom kam schon in jungen Jahren mit klassischer Musik in Berührung und war fasziniert von den klanglichen Möglichkeiten moderner Synthesizer. Sie begann als Erwachsene mit dem Komponieren rein elektronischer Musikstücke, die sie mit einem Tascam-Vierspurrekorder aufnahm. Ihr erstes Album hieß „Trans-Millenia Consort“ und erschien 1982. Das bis dato letzte Album der Musikerin kam 1988 heraus.

Aufgrund von finanziellen Schwierigkeiten verkaufte sie danach einen Großteil ihres Musik-Equipments und zog sich aus der Welt der Musik zurück. In der Zwischenzeit betätigte sich unter anderem als Reiki-Meisterin und spirituelle Beraterin. Doch nachdem die Wiederveröffentlichung ihrer Musik 2017 verstärkte Aufmerksamkeit durch die Musikpresse erfuhr, tauchte die Komponistin erneut in die Welt der Klangsynthese ein. Beflügelt durch den nachträglichen Erfolg schrieb sie in den vergangenen Jahren neue Musik. Aufgrund einer Sturzverletzung hatte sie ab Anfang 2019 allerdings mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Die Veröffentlichung ihres Albums „Angel Tears In Sunlight“ erfolgt am 19. Februar 2021 bei RVNG Intl. Vorab war bereits ein Track mit dem Titel „Marking Time“ erschienen.

Bild mit Text: Förderverein „Freunde von ByteFM“

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Ambient-Pianist Harold Budd ist tot
    Harold Budd, US-amerikanischer Komponist, Musiker und Ambient-Pionier, ist tot. Er starb 84-jährig an den Folgen einer Covid-19-Infektion....
  • Synthesizer-Pionierin Wendy Carlos wird 80 Jahre alt
    Wendy Carlos wird 80 Jahre alt. Die Komponistin hat die Entwicklung elektronischer Musik und der erforderlichen Instrumente maßgeblich vorangetrieben. ...
  • The KVB – „Of Desire“ (Album der Woche)
    Für ihr viertes Album sind The KVB nach Bristol gereist, um im Studio von Geoff Barrow aufzunehmen. Auf zwölf Stücken spinnen die Wahlberliner*innen Nicholas Wood und Kat Day ein zwielichtiges, sinnliches Netz aus Wave, Shoegaze, Synth-Pop und etwas Rock ’n’ Roll....


Diskussionen

1 Kommentar
  1. posted by
    Michael Gaschler
    Dez 15, 2020 Reply

    Ich bin so froh, Pauline Anna Strom über euch kennen gelernt zu haben! Was für ein Talent! xoxo

Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.