Leipzig Pop Up Festival

Am 20. und 21. Mai 2011 findet das Pop Up Festival in Leipzig statt. Leipzig Pop Up verbindet Podiumsdiskussionen mit Live-/DJ-Veranstaltungen in den Leipziger Clubs zum Thema Popkultur. Aktuelle Themen und Trends sollen kritisch hinterfragt und Netzwerk-Strukturen jenseits der Musikindustrie belebt werden. Vor allen Dingen will das Leipziger Musikfestival die unabhängige Popmusik und -kultur erreichen. Getragen von der Begeisterung für eigenständige und gute Musik gibt Leipzig Pop Up unbekannten und wenig etablierten Bands die Möglichkeit, vor einem interessanten Publikum aufzutreten.

ByteFM präsentiert das Pop Up Festival in Leipzig und verlost 2×2 Tickets. Wenn Ihr gewinnen wollt, schreibt uns bis zum 17.05. eine Mail mit dem Betreff „Pop Up“ und Eurem Vor- und Zunamen an verlosungen@byte.fm. Die Gewinner benachrichtigen wir rechtzeitig per Mail.

Das komplette Programm:

Line-Up Musik:

Freitag, 20.5.2011

Werk 2 Halle D:

A Forest (Indietronics, D)
Touchy Mob (Indietronics, D)
Retro Stefson (Indierock, ISL)
Crystal Fighters (Indierock, ESP/UK)
Pariah (Dubstep, UK)

UT Connewitz:

tba.
Chinawoman (Chanson, CAN)
Anna von Hausswolff (Indiepop, SWE)

Ilses Erika:

206 (Punkrock, D)
Bored Man Overboard (Indierock, USA)
Claire (DJ, D)
+ Pop Up-DJs

Samstag, 21.5.2011

Werk 2, Halle D:

Me Succeeds (Indietronics/Electropop, D)
Ira Atari (Electroclash, D)
Mujuice (IDM/Glitch, RUS)
MIT (Electropop, D)
Das Audiolith (DJ, D)

UT Connewitz Spezialkonzert:

Snailhouse (Indierock, CAN)
Teengirl Fantasy (Elektronika, USA)
Animal Collective (Psych-Folk, USA)

Ilses Erika:

Lucis (DJ, D)
Lake People (Minimal Techno, D)
Ji-Hun Kim (IDM, D)
Luke Abbott (IDM, UK)

Panels:

Freitag, 20.5. – Werk 2/Halle D, 19:00 Uhr, Eintritt frei

„Klick mich, ich bin ein neues Album! Neue Herausforderungen für Musikvertrieb und -vermarktung“
Mit Stephan Popp (Vision Bakery), Gregor Samsa (Sounds Of Subterrania), Andreas Bischof (Analogsoul), Oliver Sittl (Believe Digital), Patrick Wagner (Sellaband).

Samstag, 21.5. – Werk 2/Halle D, 17:00 Uhr, Eintritt frei

„Hyperschrei und Drei-Faltentum. Über das Erwachsenwerden in und mit Popkultur“
Mit Jörn Morisse (Kulturwissenschaftler, Autor), Philipp Ikrath (Institut für Jugendkulturforschung Hamburg), Edi Winarni (Sänger der Band MIT); Moderation: Torsten Groß (Rolling Stone).

Samstag, 21.5. – Werk 2/Halle D, 19:00 Uhr, Eintritt frei

„Schalt mich ein und schalt mich aus, die Gefühle müssen raus! Produzent, Instrument, Bandersatz – Fluch und Segen von Laptops auf der Bühne“
Mit Marek Brandt (Klangkünstler), Marion Wörle (Computermusikerin), Jacob Korn (Musiker, Cynetart), Jin Hyun Kim (Musikwissenschaftlerin), Ji-Hun Kim (De:Bug).

Line-Up Filme:

Freitag, 20.5. – Kinobar Prager Frühling, 19:00 Uhr

„Taqwacore: The Birth of Punk Islam“, Kanada 2009 von Omar Majeed, 80 min., OV, Dokumentarfilm, mit anschließendem Filmgespräch: mit Lina Dinkla (DOK Leipzig), Sebastian Drescher (eurient eV), Frank Trepte (Pop Up X)

Samstag, 21.5. – Kinobar Prager Frühling, 19:00 Uhr

„All Tomorrow’s Parties“, Großbritannien 2009 von Jonathan Caouette, 82 min., OmU, Dokumentarfilm, mit anschließendem Filmgespräch: mit Lina Dinkla (DOK Leipzig), Steffen Bennemann (Nachtdigital-Festival, Booking/Presse), Gordon Frey (L*Abore Festival, Mitorganisator/Booking)
Frank Trepte (Pop Up X)

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.