Neu bei ByteFM: PopKocher mit Goetz Steeger

Foto von einer Installation mit diversen Küchengeräten

Im PopKocher mit Goetz Steeger werden die Zutaten von Popsongs genauer unter die Lupe genommen

Zum Kochen braucht man bekanntlich Zutaten. Besonderes Kennzeichen von Feinschmecker*innen wiederum ist es, die Zutaten im fertigen Gericht herauszuschmecken. Das ist bei Popmusik nicht anders. Auch die Bestandteile von Popsongs und ihr Gefüge lassen sich sinnlich erfassen, bestimmen und genießen. Welche Teilchen, welche Sounds, Beats und Arrangements sind es im Einzelnen und wie setzen sie sich zusammen? Um genau diese Fragen dreht sich der neue Podcast PopKocher mit Goetz Steeger.

Bis 2019 war das Format für viele Jahre ein fester Bestandteil des Nachtclubs auf NDR Info. Dabei geht es nicht um die Reproduktion eines Musiktheorie- oder Tontechnik-Seminars in Podcast-Form gehen, sondern um Grooves, Styles, Genrezugehörigkeit, Kontext, historische Bezüge und andere popkulturelle Fragen, die sich an Musikstücke stellen lassen. Musikalische Vorkenntnisse sind nicht nötig. In der ersten Ausgabe dreht sich alles um Nilüfer Yanyas Song „Stabilise“ von unserem Album der Woche „Painless“.

Goetz Steeger, selbst seit den 80er-Jahren mit Bands wie Rotes Haus, den Goetzen und User als Musiker unterwegs, hat den PopKocher bereits vor über 30 Jahren ins Leben gerufen. Seit Anfang 2000 ist er für den NDR Nachtclub und Deutschlandfunk Kultur tätig. Für ByteFM hat Steeger bis 2011 die Sendung Inside Music moderiert. Bis 2019 war der PopKocher für viele Jahre ein fester Bestandteil des Nachtclubs auf NDR Info. Dass diese popmusikalische Tradition nunmehr im gegenseitigen Einvernehmen auf ByteFM fortgesetzt werden kann, freut uns ganz besonders.

Den PopKocher hört Ihr von nun an alle vier Wochen mittwochs im ByteFM Magazin sowie am selben Abend jeweils um 21 Uhr als einstündige Sendung. Die erste Ausgabe im Programm von ByteFM gibt’s am 9. März 2022. Zudem erscheint der PopKocher auch in Podcast-Form – zu hören überall dort, wo es Podcasts gibt.

Hört Euch die erste Folge hier an:

Bild mit Text: Förderverein „Freunde von ByteFM“

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert