Presseschau 23.08.: Hellseherische Kräfte

Die britische Band Kaiser Chiefs (Universal)
Die britische Band Kaiser Chiefs (Universal)

….scheinen die Mitglieder der britischen Rockband „Kaiser Chiefs“ zu besitzen. Wie eine Prophezeiung hören sich für die Kaiser Chiefs ihre eigenen Songtexte an: „It’s funny, if you listen to our lyrics and give it a fucking chance, we did predict this. We sing about culture and the state of city centres and the state of society for five years.“ So zitiert der NME die Band und zeigt das betreffende Interview als Video auf seiner Seite.

Weniger den Blick in die Zukunft gewandt als vielmehr in die Vergangenheit, so verhält es sich mit der aktuellen Popmusik- und -kultur. Das meint zumindest der britische Musikjournalist und Pop-Analyst Simon Reynolds. Ob Soulmusik der 60er, Rock der 70er oder Disco Sound der 80er Jahre, alles ist retro. Wie kommt es, dass die Vergangenheit unsere Gegenwart in dieser Weise dominiert? Dieser Frage geht Simon Reynolds in seinem neuen Buch „Retromania“ nach (wir berichteten). Spiegel Online hat er ein Interview gegeben.

Voll und ganz in der Gegenwart verhaftet, scheinen die Alternativ-Rocker der britischen Band „Hard-Fi“ in ihrer Auseinandersetzung mit dem aktuellen Zustand ihrer Heimatstadt Staines im Südosten Englands zu sein, die 30 km westlich des Londoner Stadtzentrums liegt. Die Kritik des Quartetts fällt hart aus. Als „Geisterstadt“ wird Staines von den vier Musikern bezeichnet. Da freut sich die Tourismusbranche der Stadt, die diese Einschätzung von Hard-Fi als schlichtweg falsch und aus der Luft gegriffen kommentiert. Das berichtet der NME.

Die Tristesse der Vorstadt – dieser wollte wahrscheinlich auch das Playboy-Hässchen Crystal Harris entfliehen, als sie bei „Playboy“-Gründer Hugh Hefner in die Villa einzog. Verliebt, verlobt, verheiratet- so hätte sich die Geschichte entwickeln können. Kurz vor der Hochzeit trennte sich das Bunny jedoch. Alles nur Berechnung? Jetzt will die Dame ihre eigene Fernsehsendung, berichtet Spiegel-Online, nach dem Motto „Hauptsache, ich bin im Fernsehen“.

Die Werte, sie verfallen. Aber nicht bei der britischen Rockband „Cornershop“. Die Band hat unlängst eine Video gepostet für ihre neue Single „Don’t Shake It (Let It Free)“. Mit dem Song unterstützt das Quintett die Organisation „Free Tibet“, die sich für die Befreiung Tibets von der chinesischen Besetzung stark macht. Auf der Seite des NME ist das Video zu sehen.

Neue Musik gibt es auch von dem britischen Dubstep-Produzenten Zomby. Sein zweites Album „Dedication“ ist nun erschienen und klingt wie nach der „Euphorie einer durchtanzten Nacht“ befindet die taz.

Jerry Leiber, eine Hälfte des legendären Songschreiber-Duos Leiber & Stoller, ist am gestrigen Montag in Los Angeles, Kalifornien im Alter von 78 Jahren verstorben. Aus der Feder von Leiber & Stoller stammen eine Vielzahl von Hits, die seit Ende der 50er Jahre die Musikwelt bereicherten. Mehr Informationen zum Leben und zur Musikkarriere Jerry Leibers liefert das Online-Magazin „CountryMusicNews„.

Das könnte Dich auch interessieren:

  • 20 Jahre „OK Computer“: Es ist okay, aber …
    "OK Computer", das dritte Album von Radiohead, gilt exakt 20 Jahre nach seiner Veröffentlichung als musikalischer Meilenstein der 1990er-Jahre. Unser Autor Florian Gelling fragt sich, ob dieser Titel wirklich gerechtfertigt ist....
  • Glam-Soul: Cornershop mit neuem Video
    Cornershops neuer Glam-Soul-Stomper ist ein trotziger Vorbote des ersten Albums der britischen Band seit acht Jahren. Unser Track des Tages....
  • Foto-Collage von PJ Harvey, Miles Davis und Michael Hutchence
    Zum 13. Mal verwandelt das Unerhört! Musikfilmfestival Hamburg in ein Musikfilm-Mekka – mit Dokumentationen über Miles Davis, PJ Harvey oder Death Metal aus Kambodscha. Wir verlosen Tickets....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.