Punk-Wave-Disco: Solo-Single von Gurr-Hälfte Andreya Casablanca

Sängerin und Musikerin Andreya Casablanca, deren Punk-Wave-Disco-Tune „Talk About It“ heute unser Track des Tages ist.

Andreya Casablanca (Foto: Colette Pomerleau)

Punk-Wave-Disco, radikal poppig und auf den Punkt: Andreya Casablancas Solo-Single „Talk About It“ fegt als tanzbarer Windstoß über ziemlich viele musikalische Baustellen. Und ehe man sich‘s versieht, ist das unverhoffte Ereignis vorüber und man steht verdutzt da. Und möchte mehr davon. Die Sängerin und Musikerin kennt man an dieser Stelle gut als eine Hälfte der Berliner Gitarrenband Gurr. Das Duo scheint permanent auf Tour zu sein, um international so viele halsbrecherische Shows wie möglich zu spielen. Momentan fällt das ja leider flach. Mehr Zeit, um Musik aufzunehmen.

Neben all ihren Aktivitäten mit der Band schafft es Andreya Casablanca trotzdem noch, eigene Songs zu schreiben. Stücke, die aus der Bandästhetik ausbrechen. Denn nur weil ein Projekt einen bestimmten Sound hat, bedeutet das nicht, dass sich der eigene Musikgeschmack auf ein Genre kapriziert. Im Gegenteil: So wichtig Genre-Nerds für die Musikwelt sind, zeitigt Eingleisigkeit eher selten spannende Songs. In „Talk About It“ wirft Casablanca viele rockferne Pop-Vorlieben, bleibt dabei aber trotzdem ästhetisch roh. Sehr kurzweilige zweieinhalb Minuten Punk-Wave-Disco, bei denen sich empfiehlt, den Repeat-Button zu drücken.

Die Single „Talk About It“ von Andreya Casablanca ist heute unser Track des Tages. Hört und seht ihn Euch hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Bild des Schlagzeugers Dimitri Papadopoulos aka Dee Pop von Bush Tetras, der im Alter von 65 Jahren gestorben ist.
    Der New Yorker Musiker Dimitri Papadopoulos aka Dee Pop, Schlagzeuger der Post-Punk-Gruppe Bush Tetras, ist tot. Er wurde 65 Jahre alt....
  • The KVB – „Of Desire“ (Album der Woche)
    Für ihr viertes Album sind The KVB nach Bristol gereist, um im Studio von Geoff Barrow aufzunehmen. Auf zwölf Stücken spinnen die Wahlberliner*innen Nicholas Wood und Kat Day ein zwielichtiges, sinnliches Netz aus Wave, Shoegaze, Synth-Pop und etwas Rock ’n’ Roll....
  • Isolation Berlin – „Und Aus Den Wolken Tropft Die Zeit“ (Album der Woche)
    Isolation Berlin machen Gitarrenpop über die Großstadt, in der sie leben, an der sie zerbrechen und an der sie sich hochziehen. Das Auf und Ab des Alltags, geplatzte Träume, überfordernde Schwärmereien packen sie textlich in einleuchtende Momentaufnahmen....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.