Ruhestörung Podcast #17: Durch die Krise mit … Okta Logue

Mit Nick Waterhouse um die Häuser ziehen, in eine pulsierende Gitarrenmusikszene eintauchen und über palmengesäumte Boulevards schlendern – das geht alles hervorragend in der vermeintlichen Stadt der Engel: Los Angeles. Beziehungsweise muss es wohl richtig heißen: „ging“. Denn seit dem Ausbruch der Covid-19-Pandemie und den „Black-Lives-Matter“-Protesten steht die Metropole an der US-amerikanischen Westküste ganz schön Kopf. In ihr wohnt seit knapp einem Jahr auch Benno Herz, Sänger und Gitarrist der Band Okta Logue. Er verschafft uns in dieser Ausgabe ein spannendes Stimmungsbild aus seiner neuen Heimatstadt und berichtet unter anderem davon, wie es ist, eine „Band-Fernbeziehung“ zu führen.

Mit unserem Podcast nehmen wir Euch jede Woche mit hinter die Kulissen von Live- und Musik-Kultur. Abonniert Ruhestörung und bekommt jeden Freitag eine neue Folge.

Foto der Band Okta Logue

Bild mit Text: Förderverein „Freunde von ByteFM“

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Foto von der Band Temmis“
    Die Band Temmis spricht unter anderem über ihre Anfänge in Tübingen, das Klischee leidender Künstler*innen und erklärt, warum sie der Meinung ist, dass Kunst nicht nur Inspiration, sondern auch harte Arbeit ist....
  • Foto der US-Sängerin Cher
    Wie entstehen Flops? Und sind sie vielleicht auch zu etwas gut? Diese Fragen versucht Kulturjournalist Ralf Schlüter in seinem Podcast Zeitgeister zu beantworten – ausgehend von Chers Misserfolg „I Paralyze“. ...
  • Foto von der österreichischen Musikerin Rahel“
    Die österreichische Musikerin Rahel spricht in dieser Folge über ihre aktuelle Doppelsingle, die Wiener Musikszene und verrät, warum sie denkt, dass ihre Musik nicht von allen verstanden wird....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert