Den Rausch der Nacht fühlen: „Streets“ von Dives (Videopremiere)

Filmstill aus dem Musikvideo von Dives – „Streets“

Junge Leute feiern bis die Sonne aufgeht im neuen Musikvideo zu „Streets“ von Dives (Filmstill)

Der Oktober steht vor der Tür, und man merkt es an den kürzer werdenden Tagen, der bevorstehenden Zeitumstellung und der fußkalten Bude: Der Sommer ist passé! Zeit vielleicht, um noch einmal die schönsten Momente der vergangenen Monate innerlich zu durchleben. Oder auch gleich ganz zu leugnen, dass es langsam wieder ungemütlich wird.

Als hätte die Nacht erst angefangen

So wie die Wiener*innen Dora de Goederen, Viktoria Kirner und Tamara Leichtfried von der Band Dives, die sich dazu folgenden Slogan ausgedacht haben: „Let’s pretend the night has just begun!“ Alles ist möglich, die Nacht ist noch jung. Feiern gehen, Leute treffen, Tanzen, fünfe gerade sein lassen. Raus gehen und aus sich rausgehen. Wie das im Leben junger Stadtbewohner*innen aussieht, zeigt das atmosphärisch dichte Musikvideo zu Dives‘ neuer Single „Streets“, einer Garage-Punk-Nummer mit dem für die Band typischen, harmonisch feingliedrigen, zweistimmigen Gesang.

Im Video geht man noch einmal ordentlich feiern auf dem Dach. Knutschen in der Hollywood-Schaukel und komplizierte Gefühle haben inklusive. „Let’s pretend the night has just begun and we don’t care no more about what is right or wrong“, singen Dives. Man fühlt hier noch einmal den Rausch der langen Nacht. Oder wenigstens das, was davon übrig ist.

„Streets“ ist erschienen bei Siluh Records und das Musikvideo dazu feiert heute Premiere bei ByteFM. Hier könnt Ihr Euch den Clip ansehen:

Bild mit Text: Förderverein „Freunde von ByteFM“

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.