The Go-Go’s kündigen neuen Song „Club Zero“ an

Von ByteFM Redaktion, 2. Juli 2020

Foto der kalifornischen New-Wave-Band The Go-Go's, die einen neuen Track mit dem Titel „Club Zero“ herausbringen wird.

The Go-Go’s (Foto: Chris Cuffaro)

Die kalifornische New-Wave-Band The Go-Go’s hat die Veröffentlichung eines neuen Songs mit dem Titel „Club Zero“ angekündigt. Es ist der erste neue Track seit ihrem 2001 erschienenen Album „God Bless The Go-Go’s“. Einer Pressemitteilung zufolge hat die Band „Club Zero“, das im Rahmen eines Mailaustauschs zwischen den Mitgliedern entstand, selbst produziert.

Einen Tag später wird die von der preisgekrönten Filmemacherin Alison Ellwood produzierte Doku „The Go-Go’s“ erscheinen. Sie erzählt die Geschichte der Band beginnend bei ihren Anfängen in der kalifornischen Punk-Szene. Ellwood hatte von den Bandmitgliedern vollständigen Zugang zum Band-Archiv bekommen, um die frühen Jahre aufzuarbeiten.

Die heute aus Charlotte Caffey, Belinda Carlisle, Gina Schock, Kathy Valentine und Jane Wiedlin bestehende Band wurde 1978 in Los Angeles gegründet. Der Durchbruch gelang der Formation Anfang der 1980er-Jahre mit dem Album „Beauty And The Beat“, das auch für einen Grammy nominiert wurde. Bis heute sind The Go-Go’s die einzige vollständig weiblich besetzte Band, die es mit eigenen Stücken und selbst gespielten Instrumenten auf Platz 1 der Billboard-Albumcharts schaffte.

„Club Zero“ erscheint am 31. Juli 2020, die Dokumentation „The Go-Go’s“ einen Tag später, am 1. August. Hier könnt Ihr Euch den Trailer dazu anschauen:

Bild mit Text: Förderverein „Freunde von ByteFM“

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Deborah Harry, Sängerin von Blondie. Als erste Rap-Single erreichte ihr Song „Rapture“ die Spitze der US-Charts.
    Deborah Harry wird heute 75 Jahre alt. Mit ihrer Band Blondie veröffentlichte sie 1981 die erste Rap-Single, die es an die Chartspitze schaffte: „Rapture“....
  • Foto der Band Okta Logue
    Vom Lockdown bis zu Black Lives Matter: Ein Stimmungsbild seiner neuen Heimatstadt L.A. malt uns in dieser Ausgabe von Ruhestörung Benno Herz, Sänger der Band Okta Logue....
  • Khruangbin – „Mordechai“ (Rezension)
    Khruangbin machen es leicht, sich in ihren Groove zu verlieben. Auf seinem dritten Album entdeckt das texanische Trio mehr denn je seinen Sound – und verliert sich darin. „Mordechai“ ist ein bunter Paradiesvogel, den Stilfetischist*innen ebenso genießen können, wie Abonnent*innen von Lo-Fi-Playlisten....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert