Ab sofort in Hamburg: die April-Ausgabe vom ByteFM Konzertfolder

The Jesus And Mary Chain, die auf der Vorderseite der April-Ausgabe vom ByteFM Konzertfolder zu sehen sindAb sofort in Hamburg: die April-Ausgabe vom ByteFM Konzertfolder

ByteFM gibt es nicht nur zum Hören, sondern auch zum Lesen, Angucken und Anfassen – denn an vielen Orten in Hamburg liegt der ByteFM Konzertfolder aus, den wir produzieren und verteilen. Vorne ganz groß: Kunst, auf der Rückseite Konzertempfehlungen für Hamburg.

Mit ihrem Debütalbum „Psychocandy“ lieferten The Jesus And Mary Chain 1985 quasi die Blaupause für das Genre Shoegaze. Nicht nur mit ihrem Sound, einer verzerrt-noisigen Variation von Pop, beeinflusste die schottische Band um die sich nicht immer wohlgesonnenen Brüder Jim und William Reid etliche andere KünstlerInnen – auch der Trademark-Look aus Sonnenbrillen, Wuschelhaaren und Lederjacken wurde in der Folge von unzähligen Epigonen kopiert. Nach der Trennung im Jahr 1999 und Wiedervereinigung im Jahr 2007 erschien vor Kurzem das neue Album „Damage And Joy“, mit dem die Schotten am 21. April in die Fabrik kommen. Für unseren Folder hat die Hamburger Künstlerin Julia Fuchs die Band als Scherenschnitt verewigt.

Den Folder „Kunst und Konzerte“ bringen wir gemeinsam mit unserem Partner „Jever Live“ heraus. Danke für die Unterstützung!

Das PDF zum April könnt Ihr hier herunterladen.

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.