Burial veröffentlicht neuen Track auf Keysound Recordings

Foto von BurialBurial

Er gilt als einer der genialsten Komponisten des 21. Jahrhunderts. Zumindest unter Insidern. Mit den elegischen, aus melancholischen R&B-Vocalsamples und vernebeltem UK-Garage bestehenden Tracks auf dem Album „Untrue“ brachte er die angesichts der Finanzkrise zwischen Depression und Lethargie pendelnde Stimmung unter jungen urbanen Stadtbewohnern wie kein anderer auf den Punkt.

Burials, gerade für elektronische Nischenmusik, überdurchschnittliche Popularität speist sich neben seinem innovativen Sound auch aus seiner Anonymität, die er – von der kurzen, auf die britische Tageszeitung „The Sun“ zurückgehenden Preisgabe seiner Identität mal abgesehen – bis heute aufrechterhält. Jede Neuigkeit über ein neues Release des Londoner Künstlers geht dementsprechend schnell viral.

So blieb neulich wohl nur den notorischen Internetverweigerern dieser Welt verschlossen, dass Burial sehr spontan eine neue Single veröffentlicht hat. „Temple Sleeper“, so der Titel, ist noch am selben Tag der News auf dem Londoner Label Keysound Recordings erschienen. Das im Vergleich zu seinen anderen Tracks ziemlich schnelle und fast fröhliche Stück wird auf Discogs derzeit bereits für hohe Beträge gehandelt.

Das könnte Dich auch interessieren:

Burial – „Claustro“ Die größte Schattengestalt der elektronischen Tanzmusik ist zurück. Burial, der enigmatische Post-Dubstep-Produzent aus Süd-London, hat einen neuen Song enthüllt. „Claustro“ ist unser Track des Tages.
Tirzah – „Devotion“ (Album der Woche) Auf ihrem von Mica Levi produzierten Debüt zelebriert Tirzah den Zauber der Zwischenräume, mit schwerelosem R&B und präziser Lyrik. Das ByteFM Album der Woche.
Neue Mini-EP von How To Dress Well Von Noise zu Ballade zu House: Der designierte Kronprinz des Post-R&B Tom Krell alias How To Dress Well hat eine Mini-EP veröffentlicht: „Land Of The Overflowing Urn“


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.