Jever Kneipenkonzert mit Steve Gunn am 28. Januar im Hamburger Aalhaus

Steve GunnSteve Gunn

Auf vielversprechende, in Europa noch weitgehend unbekannte Künstler müsst Ihr auch im neuen Jahr nicht verzichten: Die Jever-Kneipenkonzert-Reihe präsentiert von ByteFM holt auch 2014 spannende Newcomer ins Hamburger Aalhaus, um sie Euch in intimer Kneipenatmosphäre vorstellen zu können.

Am 28. Januar steht die erste Ausgabe nach der Winterpause an, Steve Gunn, ein in New York beheimateter Singer-Songwriter, spielt samt Begleitband in der Altonaer Kneipe auf. Die Karriere von Steve Gunn umfasst mittlerweile 15 Jahre und unzählige Aufnahmen als Solokünstler oder Mitglied in verschiedenen Formationen, aktuell ist er auch als Gitarrist in Kurt Viles Band The Violators tätig.

Auf Paradise of Bachelors erschien mit „Time Off“ im letzten Jahr sein erstes Album als Kopf des Trios, mit dem er zurzeit auf Tour ist. Inhaltlich versammelt Steve Gunn Geschichten über Freunde, Bekannte und Bewohner seines Viertels in Brooklyn. Musikalisch eingebettet in einen ehrlichen Sound ohne Schnickschnack, steht bei den neuen Tracks Steves Stimme mehr als je zuvor im Vordergrund. Folk und Blues seien hier genannt, auch die Meat Puppets scheinen hier und da als Einfluss durch. Vor allem aber ist Steve Gunns Musik eines: alt und neu zugleich, zeitlos eben.

Wir verlosen 2×2 Karten für das Jever Kneipenkonzert. Wenn Ihr gewinnen wollt, schreibt uns bis zum 27. Januar mit dem Betreff „Kneipenkonzert“ sowie Eurem Vor- und Zunamen an verlosungen@byte.fm. Die Gewinnerinnen und Gewinner benachrichtigen wir rechtzeitig per E-Mail.

Karten gibt es außerdem online via TixforGigs oder in Hamburg bei der Theaterkasse Schumacher und natürlich vor Ort im Aalhaus.

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Foto des US-amerikanischen Musikers Kurt Vile, der eine neue EP angekündigt hat.
    US-Singer-Songwriter Kurt Vile hat eine neue EP namens „Speed, Sound, Lonely KV“ angekündigt. Als Vorgeschmack gibt es eine gemeinsam mit dem kürzlich gestorbenen Country-Sänger John Prine aufgenommene Version von dessen Song „How Lucky“ zu hören....
  • Foto von Patrick Watson
    2006 gelang Patrick Watson, hinter dessen Namen sich kein Soloprojekt, sondern eine ganze Band verbirgt, mit dem zweiten Album „Close To Paradise“ der Durchbruch in Kanada, woraufhin Patrick Watson mit weiteren drei Alben auch weltweit erfolgreich wurde. Wir verlosen Gästelistenplätze für die Konzerte in Hamburg und Berlin....
  • Foto von Courtney Barnett
    Courtney Barnetts Debüt „Sometimes I Sit And Think, And Sometimes I Just Sit“ wurde im März zu unserem Album der Woche gekürt. Die australische Mittzwanzigerin betreibt mit Milk! Records ihr eigenes Indie-Label, zeichnet und erinnert in ihrer Herangehensweise nicht zuletzt an Patti Smith. Wir verlosen Gästelistenplätze für die Deutschland-Tour....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.