Kele – endlich ungebunden!

Kele Okereke – im Interview beim Melt!-Festival 2010.

Natürlich ist es vermessen zu behaupten, dass der Frontmann der Band Bloc Party nun endlich machen kann, was er wirklich möchte. Doch die Vermutung liegt nahe, dass er mit seinem Solo-Album „The Boxer“ umsetzt, was er bei Bloc Party nie durchsetzen konnte: Electro-Pop in allen Facetten.

Kele verneint diese Vermutung – mit Schweiß auf der Stirn. Der große, durchtrainierte Sänger schwitzt aber nicht, weil er schwindelt (was er gerne in Interviews tut, hat er mir verraten). Er schwitzt, weil es im „Pressezentrum“ des Melt!-Festivals gefühlte 60 Grad heiß ist.

Mitte Juli in Gräfenhainichen bei Dessau. Das Festival rund um Indie-Pop und elektronische Tanzmusik hat in diesem Jahr Kele eingeladen, um sein Solo-Debüt „The Boxer“ vorzustellen.
Im Gespräch erzählt er von der Produktion des Albums. Eine Band hat ihn unterstützt, er selbst konzentrierte sich voll und ganz auf den Gesang und die eigene Performance. Nur bei wenigen Songs nahm er – wie bei Bloc Party – auch selbst die Gitarre in die Hand.

Kele Okereke ist bei vielen als Diva verschrien, für mich ist er jedoch nur ein Künstler mit eigenem Kopf und voller Tatendrang.

Rückblick: Nach dem Melt! 2009 platzte die Bombe: Bloc Party machen eine Pause. In dieser Pause wird Kele allerdings schnell langweilig. Also macht er sich auf den Weg nach New York, um dort mit XXXChange von der Band Spank Rock in ein Studio zu gehen und „The Boxer“ aufzunehmen. Kele erinnert sich, dass er keine Ahnung von Drum-Machines und Synthies hatte. Er musste für die Produktion der Platte viel lernen. Doch das gab ihm die Möglichkeit, sich auszuprobieren und zu machen, was er vorher nie gewagt hatte. Herausgekommen ist dabei eine Sammlung verschiedenster Dancesounds, denen XXXChange dann den letzten Schliff verpasst hat.

Natürlich ist Kele immer noch Kele von Bloc Party. Deshalb sind die Konzertsäle voll. Und deshalb spielt er bei seinem diesjährigen Auftritt beim Melt! auch ein Bloc-Party-Medley. Die Fans feiern ihn, die alten wie die neuen Songs – auch wenn der Gesang nicht immer sauber ist.

Noch mindestens ein Jahr möchte Kele mit „The Boxer“ auf Tour gehen. Genug Zeit, an der eigenen Performance zu feilen. Und wenn er das nicht macht, dann findet man ihn in New York. Die Metropole ist sein Ort für Entspannung.

Mehr Infos und Musik von Kele gibt es auf der Distilled-Tracks-Seite von Jack Daniel’s.

Und hier könnt Ihr das Interview hören, das Gesine Kühne für uns mit Kele geführt hat.

1. The Boxer – the album you always wanted to do but weren’t able with Bloc Party?

[audio:http://www.byte.fm/magazin/audio/kl1.mp3|titles=im Interview|artists=Kele Okereke]

2. You took a break with Bloc Party – and then you sat at home and got bored?

[audio:http://www.byte.fm/magazin/audio/kl2.mp3|titles=im Interview|artists=Kele Okereke]

3. Meeting up with your producer XXXchange – how did that happen?

[audio:http://www.byte.fm/magazin/audio/kl3.mp3|titles=im Interview|artists=Kele Okereke]

4. How involved were you in the process of programming the music in the studio?

[audio:http://www.byte.fm/magazin/audio/kl4.mp3|titles=im Interview|artists=Kele Okereke]

5. There are different musical styles on your album: breakbeat and catchy dance tracks. Is there a sound you feel most „at home“ with?

[audio:http://www.byte.fm/magazin/audio/kl5.mp3|titles=im Interview|artists=Kele Okereke]

6. Has your singing changed compared to your vocals with Bloc Party?

[audio:http://www.byte.fm/magazin/audio/kl6.mp3|titles=im Interview|artists=Kele Okereke]

7. How is the „Kele solo“ set on stage?

[audio:http://www.byte.fm/magazin/audio/kl7.mp3|titles=im Interview|artists=Kele Okereke]

8. What feedback have you received – so far?

[audio:http://www.byte.fm/magazin/audio/kl8.mp3|titles=im Interview|artists=Kele Okereke]

9. How did you approach writing the lyrics for „The Boxer“?

[audio:http://www.byte.fm/magazin/audio/kl9.mp3|titles=im Interview|artists=Kele Okereke]

10. Are you a real „Boxer“?

[audio:http://www.byte.fm/magazin/audio/kl10.mp3|titles=im Interview|artists=Kele Okereke]

11. How often do you think of your band Bloc Party?

[audio:http://www.byte.fm/magazin/audio/kl11.mp3|titles=im Interview|artists=Kele Okereke]

12. How long do you plan to go on tour with „The Boxer“ – and what comes after?

[audio:http://www.byte.fm/magazin/audio/kl12.mp3|titles=im Interview|artists=Kele Okereke]

13. Do you think that it is important that you are the singer of Bloc Party to be successful with your solo work?

[audio:http://www.byte.fm/magazin/audio/kl13.mp3|titles=im Interview|artists=Kele Okereke]

14. What is your favourite track on the record?

[audio:http://www.byte.fm/magazin/audio/kl14.mp3|titles=im Interview|artists=Kele Okereke]

15. Tiesto made a track with you. Did he approach you?

[audio:http://www.byte.fm/magazin/audio/kl15.mp3|titles=im Interview|artists=Kele Okereke]

16. Have you been out lately?

[audio:http://www.byte.fm/magazin/audio/kl16.mp3|titles=im Interview|artists=Kele Okereke]

17. Are you a Brooklyn person?

[audio:http://www.byte.fm/magazin/audio/kl17.mp3|titles=im Interview|artists=Kele Okereke]

18. Why do you like to go to New York on vacation – isn’t the city much too big to relax?

[audio:http://www.byte.fm/magazin/audio/kl18.mp3|titles=im Interview|artists=Kele Okereke]

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Foto von der Band Blond
    Chemnitz und Las Vegas Glamour - Passt das zusammen? Natürlich! Und zwar in Gestalt der dreiköpfigen Band Blond, die heute hier bei Ruhestörung zu Gast ist....
  • Der Reeperbahn Festival Podcast – hört hier alle Ausgaben
    Das Hamburger Reeperbahn Festival gehört zu den größten Musik- und Kunstfestivals Europas. In einem wöchentlichen Podcast beleuchten wir aktuelle Entwicklungen und Sonderprogramme des Festivals. Hier findet Ihr alle Ausgaben. ...
  • Sudan Archives (Porträt & Interview)
    Geloopte Songstrukturen, moderne HipHop-Beats und west-afrikanische Geigentradition: Die US-amerikanische Künstlerin Sudan Archives stöberte in Musikarchiven, um zu ihrem Stil zu finden und ist Fan von Erykah Badu. Ein Interview mit der 23-Jährigen ist in der Sendung In Takt zu hören....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.