Neue Platten: Bachelorette – „Bachelorette“

Von rene

Wer? Was? Warum? ByteFM Redakteure besprechen eine Auswahl aktueller Neuerscheinungen.

Wer? Annabel Alpers kommt aus Neuseeland. 2005 tauchte sie auf der Musiklandkarte auf und macht seither als Bachelorette mit beachtlichem Computer-Sammelsurium von sich Reden. Ihr drittes Album ist stilgetreu voll psychedelischer Popmusik, eindrucksvoll unterlegt mit Computer-Kompositionen.

Was? Entgegen der wortwörtlichen Übersetzung des Pseudonyms ist Bachelorette, die „Junggesellin“, kein Soloprojekt. Aufgenommen und getourt wird mit Band; einem mehrköpfigen Computerinstrumentarium. Musikalisch ergibt das eine vielfältige Soundkulisse, die den psychedelischen Charakter mehr durch den sakral anmutenden Gesang Alpers und weniger durch die Fülle an computererzeugten Melodien erzeugt. Kosequent behält Annabel Alpers auch auf dem neuen Album ihren Stil bei. „Bachelorette“ ist eine solide Erweiterung ihrer bisherigen Kunst. Das ist für Neueinsteiger spannend, Alteingesessene finden hier weniger stimmliche „Avantgarde“ als noch auf dem Debüt „Isolation Troops“, dafür mehr Soundtüftelei.

Warum? Auf „Bachelorette“ gibt es insgesamt elf Tracks – elf Tracks, die solide Altbewährtes wiederholen und trotzdem für Verzückung sorgen. Die Songs beginnen teilweise recht ungewöhnlich. Da hört man zuweilen ein Pfeifen, eine Akustikgitarre, ein Tamburin, Synthies oder Computertöne, die gut zu einer neueren Version von Super Mario passen würden. Annabels Stimme gibt es natürlich obendrauf, ob solo oder vervielfältigt im Chor. Die Stimmung reicht dabei von dunkel bis auffordernd flott und bietet bei dem Titel „Blanket“ sogar Anleihen an Goldfrapp – zugleich eine der gelungensten Nummern und bestes Beispiel für die schöne Kombination aus Gesang und computergenerierten Melodien. „Bachelorette“ ist ein moderner Gottesdienst, der weltoffen die Brücke zwischen Singing/Songwriting, Folklore und Elektro schlägt.

Label: Souterrain Transmissions (rough trade) | Kaufen

Das könnte Dich auch interessieren:



Diskussionen

1 Kommentar
  1. posted by
    Bachelorette – “Bachelorette” « duofrei
    Aug 10, 2011 Reply

    […] Rezension erschien im ByteFM-Magazin. Du bist hier: duofrei » Text » Neue Platten bei ByteFM – Bachelorette – […]

Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.