David Bowie – „Space Oddity“

Foto des Musikers David Bowie

David Bowie

Wenn Ihr heute nur einen Song hört, dann diesen: Egal ob brandneu, historisch relevant oder einfach toll. Mit unserem Track des Tages stellen wir Euch täglich einen hörenswerten Song vor.

Nicht nur Peter Schilling griff David Bowies verschollen gehenden Astronauten Major Tom thematisch auf; Bowie selbst berichtete von dessen Schicksal und erklärte ihn 1980 zum Junkie. Dem Raumfahrer erging es da besser als dem Außerirdischen Ziggy Stardust, den Bowie sterben lassen musste, als die Kunstfigur von ihrem Urheber Besitz zu ergreifen drohte. Als Major Tom ins All aufbrach, hob auch Bowie in höchste Höhen ab. Und verlor wie sein Antiheld den Kontakt zur Bodenstation. Zumindest zeitweise. Dass Bowie einer der größten Popstars werden würde, ahnte niemand, als heute vor 50 Jahren „Space Oddity“ erschien – ein paar Tage, bevor Neil Armstrong gen Mond aufbrach. Die Single wurde Bowies erster Hit und die Figur Major Tom ging in die Populärkultur ein.

„Space Oddity“ ist unser Track des Tages. Hört ihn Euch hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Dinner für zwei: Lucky Daye mit „How Much Can A Heart Take“
    „How Much Can A Heart Take“ von Lucky Daye feat. Yebba von der EP „Table For Two“ ist ein sanfter, selbstbewusster R&B-Groover. Unser Track des Tages!...
  • Bild von Neneh Cherry
    „Natural Skin Deep“, das pulsierende Highlight vom aktuellen Album von Neneh Cherry, wurde mit einem neuen Musikvideo versehen. Unser Track des Tages. ...
  • Städel Mixtape bei ByteFM
    Im Städel Mixtape wird ab sofort regelmäßig ein Kunstwerk aus der Sammlung des Städel Museums in Frankfurt am Main mit einem Soundtrack versehen. Die erste Ausgabe hört Ihr am 15. Juni um 12 Uhr....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.