Mit „Dogma“ kündigt Circuit Des Yeux ein neues Album an

Pressebild der Sängerin Circuit Des Yeux, deren Song „Dogma“ heute unser Track des Tages ist.

Circuit Des Yeux musste für ihr neues Album erst eine Schreibblockade überwinden

Mit ihrer Single „Dogma“ kündigt die US-amerikanische Avantgarde-Musikerin Circuit Des Yeux ein neues Album an. Bereits vier Jahre ist es her, dass Haley Fohr aus Chicago mit ihrem unbehaglichen Folk-Projekt den Longplayer „Reaching For Indigo“ veröffentlicht hat. Doch die Arbeit an dem Nachfolger gestaltete sich unerwartet schwierig. Noch vor Pandemieausbruch und Lockdowns versuchte sie oft vergebens, neue Musik zu machen. Ein persönlicher Schicksalsschlag und Liebeskummer stürzten sie in eine ausgewachsene Schreibblockade. Als dann noch Corona Teil der Gleichung wurde, half das natürlich auch nicht unbedingt. Es bedurfte eines Instrumenten- und Tapetenwechsels, um die Inspiration aufzuwecken.

Die Künstler*innen fördernde Robert Rauschenberg Foundation war zu Pandemiebeginn Haley Fohrs Ausweg aus der künstlerischen Sackgasse. Die Stiftung lud sie nämlich zum einem künstlerischen Aufenthalt in Florida ein. Beflügelt vom Eindruck der floridianischen Szenerie und deren Abendlicht, probierte sie eine andere musikalische Herangehensweise aus. Statt auf der Gitarre begann sie, auf der Orgel zu komponieren. Damit war der Knoten vielleicht nicht direkt geplatzt, aber er löste sich so langsam. Wenn auch die Laune der Musikerin nicht unbedingt besser wurde, war die Inspiration da. Für ein dystopisches Album über schwarze Löcher und andere Anziehungskräfte, über den Zustand der Welt und das Klima. In Klausur am Computer entworfen, aber mit einem Orchester aufgenommen.

Das Album „-io“ von Circuit Des Yeux erscheint auf dem Label Matador. Die Vorabsingle „Dogma“ davon ist heute unser Track des Tages. Hört und seht sie Euch hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.