„Happier Still“: ein positives Mantra von Big Joanie

Pressebild der Londoner Band Big Joanie, deren Song „Happier Still“ heute unser Track des Tages ist.

Big Joanie haben ihre erste Single seit 2020 veröffentlicht (Foto: Earth Agency)

Unser heutiger Track des Tages „Happier Still“ ist eine neue Single von der britischen Band Big Joanie. Einerseits wird die Single des Trios aus London als One-off-Single gehandelt, andererseits ist im Zusammenhang mit der Veröffentlichung auch von einem kommenden neuen Album die Rede. Vier Jahre ist es mittlerweile her, dass die Band ihren ersten Longplayer „Sistahs“ veröffentlicht hat. Nach der tollen, rauen Lo-Fi-EP „Sistah Punk“ von 2014 und einer weiteren Single („Crooked Room“ von 2016) erschien das erste Album auf dem Label The Daydream Library Series. Das ist die Plattenfirma von Thurston Moore, einer der Köpfe der Band Sonic Youth also. Sie hatten mit ihrem minimalistischen, krachigen und dennoch melodiösen DIY-Sound also einen prominenten Fan gefunden.

Die klangliche Ästhetik ist freilich nur eine, wenn auch zentrale Facette der Gruppe. Doch auch die politische Botschaft steht bei den Songs von Big Joanie oft im Vordergrund. Denn über sein musikalisches Schaffen möchte das Trio seine Schwarze, feministische Perspektive teilen und mit ihr Fans und andere Künstler*innen inspirieren. Die neue Single ist, zumindest vordergründig, in erster Linie ein persönlicher Song geworden – ein Lied darüber, sich gut zuzureden. So lange, bis man sich tatsächlich besser fühlt. „But I’ll feel fine / So I’ll feel fine / And I’ll feel fine / Now I feel fine“ lautet der Refrain unseres Tracks des Tages. Laut Sängerin und Gitarristin Stephanie Phillips handelt der Song davon „aus einer Depression auszubrechen und sich dazu bringen zu wollen, sich besser zu fühlen. Mir gefällt der Gedanke, ‚I’ll feel fine‘ zu skandieren, in der Hoffnung, dass sich die Dinge zum Besseren wenden.“

Die Single „Happier Still“ von Big Joanie ist auf dem Label Daydream Library und heute unser Track des Tages. Hört und seht sie Euch hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert