The Sundays – „Can’t Be Sure“

Track des Tages: The Sundays – „Can't Be Sure“

Screenshot aus „Can’t Be Sure“ von The Sundays

Wenn Ihr heute nur einen Song hört, dann diesen: Egal ob brandneu, historisch relevant oder einfach toll. Mit unserem Track des Tages stellen wir Euch täglich einen hörenswerten Song vor.

The Sundays sind nicht nur durch ihren Bandnamen mit dem heutigen Wochentag verbunden, sie schrieben auch Songs, die wie perfekt für gemütliche Herbst-Sonntage geschaffen sind. Sängerin Harriet Wheeler und Gitarrist David Gavurin lernten sich an der Universität in Bristol kennen. Die beiden wurden ein Paar und begannen schnell, gemeinsam nachdenkliche Jangle-Pop-Songs zu schreiben. Gemeinsam mit dem Drummer Patrick Hannan und dem Bassisten Paul Brindley gründeten sie 1988 The Sundays. Ein Jahr später folgte mit der Debütsingle „Can’t Be Sure“ ein kleines Stück melancholischer Perfektion, zu dem man sich ideal in eine dicke Decke einmümmeln kann: Wheelers Stimme wirkt so warm wie die einer lang bekannten Freundin und Gavurins Gitarre klingt wie flüssiges Gold.

„Can’t Be Sure“ ist unser Track des Tages. Hört ihn Euch hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:

Die Suche nach etwas Echtem: Real Estate mit neuer Single Die Suche nach etwas Echtem ist das Thema der neuen Single von Real Estate. Musikalisch wie thematisch. Im Februar folgt das Album „The Main Thing“.
Bleibende Lebensfreude aus Schottland: Dropkick Bleibende Lebensfreude ist meist ein frommer Wunsch. Ein selten erreichtes Ziel, das Dropkick aus Edinburgh mit Macht und jangly Gitarren anstreben.
The Replacements – „Let It Be“ Die Geschichte des „harten“ Punkers, der unter der stacheligen Oberfläche ein heimliches Pop-Genie ist, ist fast so alt wie der Punk selbst. Doch keine Band schrieb ein so ehrliches, empathisches Pop-Meisterwerk wie „Let It Be“. Das dritte Album von The Replacements wird am 2. Ok...


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.