Canteen

Sortiert nach Genres
Alphabetische Darstellung
0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z


Canteen

ByteFM: Canteen vom 17.09.2018

Sendung vom 17.09.2018

Schwimmer

Eiserne Vorhänge, elektronische Künste, Ärztekittel: Zwischen vedubbter Techno-Entspannung und sehnsüchtigem Soul-Crooning verläuft eine Fieberkurve der neuen Musik duch die Sendung.

Erhöhte Bass-Temperatur, synthetische Nahrungsergänzung, Post-Post-Punk Nachwehen, das volle Programm.



1.  Thomas Fehlmann / Neverevernever
Los Lagos / Kompakt
2.  Hammer / Collision
Ozone EP / Modern Magic
3.  Ghost Vision / Zuul Passage
Total 18 / Kompakt
4.  John Grant / He’s Got His Mother’s Hips
Love Is Magic / Bella Union
5.  ShadowParty / Reverse The Curse (ACR:MCR Rework Extended)
AfterParty / Mute
6.  Princess Chelsea / The Loneliest Girl
The Loneliest Girl / Lil Chief
7.  Teleman / Fun Destruction
Family Of Aliens / Moshi Moshi
8.  Dita Von Teese / My Lips On Your Lips (Muddy Monk Edit)
Dita Von Teese Remix / Record Makers
9.  Baxter Dury & Etienne De Crecy & Delilah Holliday / White Coats
B.E.D. / Le Label
10.  Orions Belte / Atlantic Surfing
Mint / Jansen
 
 
  Stunde 2:
1.  New Composers / One Minute To Start
Notes From the Underground: Experimental Sounds From Behind The Iron Curtain, 1968-1989 / Iron Curtain Radio
2.  AG Geige / Elektrische Banane
Notes From the Underground: Experimental Sounds From Behind The Iron Curtain, 1968-1989 / Iron Curtain Radio
3.  Sleaford Mods / Gallows Hill
Sleaford Mods EP / Rough Trade
4.  2nd Blood / Turn It Back
Running Blind / In My Room
5.  Mothers / Blame Kit
Render Another Ugly Method / Anti
6.  Dilly Dally / Pretty Cold
Heaven / Partisan
7.  Lyla Foy / Ice Bar
Bigger Brighter / Lyla Foy
8.  Villagers / Again
The Art Of Pretending To Swim / Domino
9.  Fenster / The Room
The Room / Altin Village & Mine
10.  Lala Lala / Destroyer
The Lamb / Hardly Art
11.  Anamon / Iron Bill
Purple, Green And Yellow / https://anamon.bandcamp.com/
12.  Charles Bradley / I Feel A Change
Black Velvet / Dunham
13.  St.Paul & The Broken Bones / Convex
Young Sick Camellia / Records, LLC
14.  J.P. Bimeni & The Black Belts / I Miss You
Free Me / Tucxone

Kommentare zeigen Kommentare verbergen

-
-
itzky vor einem Monat

christiantjaben vor einem Monat
Ich glaube, dass man zumindest gelegentlich Krautiges z.b. bei Die Welt ist eine Scheibe, Pharmacy, Verstärker, Zimmer 436 oder Erdenrund bekommt. Es gibt ansonsten oben die Möglichkeit, die Sendungen nach Genres aufzurufen (Eigenauskünfte der Autoren, ohne Gewähr sozusagen) oder im Suchfeld oben nach bestimmten Bands zu suchen, die als "Vorbild" dienen, um zu gucken, wo diese (und vermutlich dann auch Ähnliche) gespielt werden. Hoffe das hilft und wünsche weiterhin viel Spaß bei ByteFM-en!

itzky vor einem Monat
Hi Christian, kein Ding. Die Canteen ist ja immer so schön vollgepackt. Der Track war nur so gut ;-) … Bin neu bei euch, schwer begeistert habe aber noch nicht den kompletten Überblick. Welches Format würdest du für den epischen Krautgenuß empfehlen? Merci und VG i.

christiantjaben vor einem Monat
liebe_r itzky, war mir auch unangenehm, da nach ca. 6 minuten rauszugehen aus dem stück, aber bei 12 ausgespielten minuten hätte ich einen track weniger in der ersten stunde unterbringen können - hatte mich da verkalkuliert bzw. zu viel gequatscht... ansonsten ist die canteen zum glück sicherlich nicht die einzige sendung, in der 12 minütige neo-krautrock-epen ausgespielt werden (können) :)

itzky vor einem Monat
Mensch Herr Tjaben, Camera muss doch ausgespielt werden. Wo sonst, wenn nicht in der Canteen ;-) …

michens vor 2 Monaten
Zum Thema schwimmen fallen mir zwei schöne deutsche Titel ein. Von den Monsters of Liedermaching aus ihrem aktuellen Album "Für Alle" der aufgeweckte Song Strassenschwimmer von Venedig, und natürlich "Endlich Nichtschwimmer" vom guten alten Dendemann. Würde mir beide wünschen, falls das nicht unverhältnismäßig ist. (≧∇≦) schöne grüße michens

christiantjaben vor 3 Monaten
hallo tobomat, oh je, in der tat. passiert leider manchmal, dass man tracks in der playlist hat, die man wegen der musik ausgesucht hat, und bei der moderation nebenher recherchiert, dass da (in diesem fall wohl ein gegen tyler the creator gerichteter) homophober scheiss (oder anderer scheiss) im text ist. dann versucht man das zu kommentieren und heraus kommen solche verunglückten aussagen. sorry!

tobomat vor 3 Monaten
Hallo Christian. "Homophobe Untertöne bei Eminem – nicht wirklich schön, aber auch nicht wirklich schilmm." Unglücklich formuliert, oder?

ByteFM_Office vor 6 Monaten
Hey Marc! Da wird der Regler doch direkt mal ein bisschen hoch geschoben! Schön, dass du zuhörst! Beste Grüße aus der Redaktion!

lottemann vor 6 Monaten
Moin zusammen, erstmal ein großes Lob für die Sendung, immer wieder tolle, interessante Musikauswahl! Danke dafür! Ein kleiner Kritikpunkt: Liegt es an mir oder meinen Endgeräten, dass mir die Moderation im Verhältnis zur Musik recht leise (bzw. schwer verständlich) erscheint? Ich drehe hier ständig lauter und leiser... Aber trotzdem: Weiter so! Ahoi! Marc

ByteFM_Office vor 8 Monaten
Hallo Moncy, vielen Dank! Die komplette Playlist ist nun online. Einfach auf den Link zur Sendung klicken. Schöne Grüße aus der Redaktion!

moncy vor 8 Monaten
Moin! Super Sendung. Wo finde ich den Electro-Track, der vor 3 Minuten gespielt wurde? Im Live-Player steht nur Canteen:(

christiantjaben vor 11 Monaten
Vielen Dank zurück Herr Fausten - Freut mich natürlich, wenn Kuchen und Sendung munden! Happy Holidays :)

christian fausten vor 11 Monaten
Herr Tjaben, was für eine schöne Musikauswahl zum 1. Weihnachtsfeiertag. Nebenbei hab ich einen Apfelkuchen gebacken, der jetzt nicht zu schlagen sein wird. Vielen Dank. Christian Fausten

christiantjaben vor 12 Monaten
Oh, vielen Dank zurück, Phonofan, was für ein Kompliment!

phonofan vor einem Jahr
Ein Kommentar nicht nur zu dieser Ausgabe. Canteen und Christian Tjabens Musikwahl und die Art und Weise, mit Hintergrundwissen nicht zu prollen sondern mich als Hörer zu veranlassen, Montag Mittag die Hand vom Rechner zu nehmen, innezuhalten und einfach nur gern zuzuhören ist einzigartig. Ich liebe diese 2 Stunden Radio. 1.000 Dank mal an dieser Stelle Herr Tjaben.

christiantjaben vor einem Jahr
Hallo Raabik, so ausgesprochen politisch finde ich die aktuelle Sendung eigentlich nicht, den Anspruch erhebe ich genauso wenig wie das ByteFM tut. Die Erwähnung inhaltlicher Zusammenhänge, die einzelne Tracks mit sich bringen, gehört für mich zu einer Moderation, die ein wenig Kontext zur Musik erläutern soll, und wenn sich Bezüge zum Zeitgeschehen dabei ergeben / aufdrängen, dann gibt es die. Die Musikkultur, in der vieles von dem statt findet, was ich spiele, ist stark mit der afro-amerikanischen Geschichte verbunden, was ich ggf. dann auch erwähne, so wie in der aktuellen Sendung der Hinweis auf die Latino-Musik Szene dazu gehört, wenn Musik von Sunny & The Sunliners läuft. Liebe Grüße Christian

raabik vor einem Jahr
Hey, Ich weiss nicht wie ich das sagen soll, aber mir kommt es so vor als wuerde jeder in Byte Fm etwas politisches zu sagen haben mussen, ich bin echt erschopft davon um von wie Afro-Amerikaner unterdruckt werder oder vom dem Trump Boesewicht zu hoeren. Hoert ihr eigentlich die sendungen andereren auf Byte FM ?? Es scheint ja keine andere Welt mehr zugeben.

christiantjaben vor einem Jahr

frankmaier vor einem Jahr

christiantjaben vor einem Jahr
Hallo Peter, so ist es gedacht! Freut mich, wenn die Canteen zu einem (hoffentlich "leckeren") Teil des Alltags wird/geworden ist :)

peter vor einem Jahr
Diese Sendung ist immer wieder ein Highlight in meinem Alltag! Danke!!!

christiantjaben vor einem Jahr
Hallo Koyokita, ich habe eben meine Sendung nochmal ihn der Archivfassung gecheckt (das ist dieselbe Fassung, die du am letzten Donnerstag gehört hast) und kann bei Stereocalypse da keine Verzerrung feststellen. Was allerdings nach übersteuerterem Pegel unsererseits klingen kann, ist die Nummer danach, "Listing Lazily..." von No Moon, dessen gesamte "Nothing Else Matters" EP so einen absichtlich verzerrten Lo-Fi Sound hat = "Das soll so"... Bei meinen Sendungen bin ich fast immer live im ByteFM Studio, wo es sehr gute Kontrolle gibt bzgl. der Pegel und ich glaube, man müsste schon sehr krass in die Vollen gehen, um ein verzerrtes Signal zu erzeugen. Darüberhinaus wird jede Sendung dann auch noch vom ByteFM Team nachbearbeitet, bevor sie ins Archiv kommt bzw. für die Wiederholung abgelegt wird. Dadurch ist unwahrscheinlich, dass Übersteuerungen/Verzerrungen autreten, es sei denn, das Ursprungsmaterial ist bereits verzerrt (sei es absichtlich wie bei No Moon oder mal unbeabsichtigt, weil was beim Komprimieren falsch gelaufen ist oder so – hatte ich zuletzt mit Promo-Dateien vom neuen Nouvelle Vague Album). Wenn dir Sound-Sachen auffallen, bitte immer Bescheid geben, kann ja tatsächlich mal "menschlicher Fehler" sein! Lieber Grüße Christian

koyokita vor einem Jahr
Hallo, ich muss leider etwas meckern. Teilweise sendet ihr soooo lauten Pegel, das es bei uns Hörern total verzerrt ankommt. So eben bei Stereocalypse / Not A B-Side. "Viel hilft viel" ist bei allem, was mit Musik zu tuen hat, leider kein gutes Motto. Ich hoffe auf Besserung.

christiantjaben vor 2 Jahren

schuschu vor 2 Jahren
Danke für die schöne Klaviermusik, sie macht mich lächeln.

smile vor 2 Jahren
Ja, die Canteen ist eine Institution, gehört zum ByteFM "Pflichtmenü" auch wenn mal weniger Zeit ist zum Radiohören. Da ist es schön, die Perlen der letzten Monate in einem Rückblick serviert zu bekommen – auch wenn ich die Sendung sonst schon gerade auch wegen der Neuheiten ansteuere. Danke dafür!

christiantjaben vor 2 Jahren
na hallo, das ist ja ein kompliment - vielen dank! :)

karlotta vor 2 Jahren
Die Sommerkarten sind göttlich ! also bytefm übertrifft sich immer wieder selbst. Danke an alle Mitarbeiter/Moderatoren. würde gern mehr Mitgliederbeitrag zahlen(kann ich aber nich, da arbeitslos-schluchz- wenigstens hab ich Euch !

horsti vor 2 Jahren
Wieder mal eine ganz feine Sendung! Danke!

christiantjaben vor 2 Jahren
Dem lässt sich wohl nur schwer etwas Substantielles entgegnen. Wie pflegte schon meine Großmutter zu sagen, "Wat den Eenen sin Uhl', ist den Annern sin Nachtigall."

1958nichaels vor 2 Jahren
Eigentlich hätte die heutige Kantine geschlossen bleiben müssen, da die Gerichte absolut ungenießbar waren.

christiantjaben vor 2 Jahren
ah, ich hab jetzt die mail mit eingangszeit gesehen und denke, der arme andrzej korzynski wurde da der muzak verdächtigt. naja, das war natürlich ein soundtrack-auschnitt, so gesehen tatsächlich "funktionsmusik" und von 1981, das ist sicher nicht jedes menschen fall. bleibt aber wohl geschmacksache, ich mag die nummer halt. der film dazu ist bestimmt auch nicht uninteressant (der mann aus eisen, andrzej wajda) https://www.youtube.com/watch?v=hJxw0UJ7-AQ

christiantjaben vor 2 Jahren
Das klingt ja schlimm. Wenn ich wüsste, welche(n) Track(s) aus der Sendung so genervt haben, könnte ich ja versuchsweise meine "Verkaufsargumente" gegenhalten :)

1958nichaels vor 2 Jahren
Absolut nervige Kaufhaus-Musik.

hansai vor 2 Jahren
Großartige Show, Christian. Eine spannende und aufregende Reise auf die du uns mit Herrn Bowie mitnimmst. And just don't care about the haters. Sehr berührt.

1958nichaels vor 2 Jahren
Normalerweise gehört die "Canteen" nicht zu meinen Lieblingssendungen auf Byte FM. Muss aber jedes Mal ein bedeutender Künstler sterben, damit es eine richtige Super-Canteen-Sendung gibt. Die letzte großartige Ausgabe gab es zum Tode von Philip Seymour Hoffman.
Eingeloggte Mitglieder im Verein "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.

Wöchentlich | Montag 12 - 14 Uhr
Wdh: Wöchentlich | Donnerstag 17 - 19 Uhr

Lecker Musik zum Mittag. Wöchentlich wechselnde Karte mit Schwerpunkt auf klangkulinarischer Fusion. Ein Meltin' Pot aus Soul gefüllter Elektronik, Variationen von Dub auf einem Beet von Beats&Things&Flowers mit Reduktionen von Psychedelic, Post Punk und Post Rock. Die Basis des Hauptgerichts wird wöchentlich frisch vom Tonträgermarkt besorgt und mit harmonierenden Zutaten aus der musikalischen Region veredelt. Vorweg ein anregender Sound-Appetizer und zum Abschluss ein Dessertsong nach traditionellem Rezept.

Klassiker aus dem Repertoire der Canteen: Salad Days; The Oyster and The Flying Fish; Best Dressed Chicken In Town; Chicken Strut; 5 Piece Chicken Dinner; Crawfish; Roast Fish, Corn Bread & Collie Weed; Beans & Rice; Rastakraut Pasta; Gris Gris Gumbo Ya Ya; Jambalaya; Green Onions; Mashed Potato Popcorn; Chitlins Con Carne; Grits and Gravy; Fresh Fruit & Rotten Vegetables; Rice Pudding; Juicy Fruit; Strange Fruit; Chocolate & Cheese; Hot Chocolate, Chocolate Elvis.
Nach Rezepten von Captain Beefheart; Richard Cheese, Chocolate Weasel und anderen.

Genres:
60s/60er, 70s/70er, 80s/80er, 90s/90er, Ambient, Americana, Avant Pop, Baroque Pop, Clicks & Cuts, Doo-Wop, Downtempo, Dreampop, Elektro, Elektronika, Exotica, Experimental, Gothic, HipHop, Indie, Krautrock, Modern Classical, Neo-Folk, Neo-Soul, New Wave, Outernational, Post-Punk, Post-Rock, Psychedelic, Roots Rock, Trip Hop