Sendungen

Sortiert nach Genres
Alphabetische Darstellung
0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z

Verstärker Zinn

ByteFM: Verstärker vom 26.05.2021

Ausgabe vom 26.05.2021: Zinn

„Du gehst vorbei und du schaust net auf / Blick auf da Stroßn, so richtig scheiß drauf“
„Die Kiberer ham uns net erwischt / Mei große Pupillen ham alles im Blick“
"Giftige Schlangen machen Politik / Nach unten treten ist das Prinzip / Nicht nur die Dummen, nein / Alle machen mit"

Nur drei Beispiele aus den sensationellen Songtexten der Band Zinn. Eindrückliche Zeilen, die ihren eigenwilligen, wütenden, rumpelnden, zärtlichen Indierock mit Punk-Spirit begleiten. Die Lyrics als Slogans zum Faustrecken oder Umarmen, aus einer düsteren Welt für eine bessere Welt. Zinn kommen aus der besten Stadt der Welt (Wien, natürlich).

Margarete Wagenhofer, Jasmin Strauss und Lilian Kaufmann sind Zinn und haben unter diesem Namen jüngst ihr gleichnamiges Debütalbum veröffentlicht. Acht sehr unterschiedliche Songs, acht Hits: widerständiger Anti-Schwanzrock (der Deifl ist eh ein Mann), böse und witzig, selbstbewusst und trotzig, wie man eben sein muss im Land der Schwarzblauen oder Schwarzgrünen (jedenfalls immer der Scheiß ÖVP).

Im heutigen Verstärker präsentieren die ursympathischen Zinn ihre Lieblingssongs u.a. von äh, Zinn, Nina Hagen, Ja, Panik, Kilo Kish oder Nina Simone und lassen uns neue Musik entdecken von Bands wie Bosna oder Augenwasser.

Begleitendes Lesematerial:
Eva Reisinger, „Was geht, Österreich?“ (Kiepenheuer & Witsch, 2021)
Stefanie Sargnagel, „Dicht“ (Rowohlt, 2021)
Thomas Bernhard, „Holzfällen“ (Suhrkamp, 1984)
Juliane Streich (Hsg.), „These Girls. Ein Streifzug durch die feministische Musikgeschichte“ (Ventil Verlag, 2019)

Kommentare

(Noch keine Kommentare)
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.

Playlist

1.  Zinn / Diogenes
Zinn / Numavi Records
2.  Hannah Peel / Emergence In Nature
Fir Wave / My Own Pleasure
3.  Zinn / Wiederholung
Zinn / Numavi Records
4.  Nina Hagen Band / Unbeschreiblich weiblich
Nina Hagen Band / CBS
5.  Bosna / Hibernation
- / Numavi Records
6.  Kilo Kish / Bite Me
Redux / Blacksmith Music
7.  Ja, Panik / Apokalypse Or Revolution
Die Gruppe / Bureau B
8.  Zinn / Black Lake
Zinn / Numavi Records
9.  Augenwasser / Paid The Rent / Going Out
Sleepdancer / Bongo Joe
10.  Nina Simone / Mood Indigo
Nina Simone / Polydor
11.  Zinn / Shinkansen
Zinn / Numavi Records
12.  Shannon Lay / Rare To Wake
- / Sub Pop Records
13.  Mach-Hommy / Marie
Pray For Haiti / Griselda Records