Dashcam und Digitalästhetik: „Fear Colours“ von LoneLady

Filmstill aus dem Musikvideo von LoneLady – „Fear Colours“

Das Musikvideo zu LoneLadys Single „Fear Colours“ groovt lässig durch Straßenszenen aus Auto-Perspektive

Die britische Musikerin Julie Campbell aka LoneLady hat ihr drittes Album, „Former Things“, angekündigt, das am 25. Juni 2021 bei Warp Records erscheint. Als neue Single dazu ist nun „Fear Colors“ erschienen. Ein Stück, das Campbell als „eine Elektrosphäre aus Funk, Crunch und Vocoder-Angst“ bezeichnet.

Dashcam und Digital-Ästhetik

All das ist richtig, aber der Track ist nicht nur das. Sondern auch lässig-minimalistisch und tanzbar. Und groovt dabei stetig voran, wie eine per Dashcam aufgezeichnete Autofahrt. Genau das ist dann auch, was wir im Musikvideo zu sehen bekommen. Straßenszenen aus Auto-Perspektive, hier und da angereichert mit digitalen Grafik-Bruchstücken. Eine Nachtfahrt, die den Song gut illustriert.

Dass die Musikerin sich auf bouncy, funky Electro-Sound versteht, hatte sie erst neulich mit dem Song „(There Is) No Logic“ gezeigt. Hier könnt Ihr Euch den Clip zu „Fear Colours“ anschauen:

Bild mit Text: Förderverein „Freunde von ByteFM“

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.