LoneLady

LoneLady Die Producerin und Sängerin LoneLady hat sich im Laufe ihres Schaffens von DIY-Post-Punk- in Richtung einer elektronischeren Ästhetik bewegt (Foto: Alex Hurst)

LoneLady ist eine britische Sängerin, Songwriterin und Musikerin aus Manchester, England. Ihr kritisch gefeiertes Debütalbum „Nerve Up“ ist im Jahr 2010 über Warp Records (Broadcast, Mount Kimbie, Grizzly Bear) erschienen.

In LoneLadys Werk stellen 80s-Post-Punk à la Gang Of Fair oder Elektronik-Gefrickel von Autechre den wichtigsten Einfluss dar. Spätestens ab ihrem zweiten Longplayer, dem Kritiker*innenliebling „Hinterland“ von 2015, mussten die treibenden Gitarren, die den Sound des Vorgängers bestimmt hatten, aber etwas Platz lassen für quirlige Dance-Punk-Synthies. Sechs Jahre später veröffentlichte die Musikerin ihr drittes Album „Former Things“,  auf dem die Elektronik endgültig zum funky Motor der Tracks avancierte. Einen der Synthesizer, die darauf zu hören sind, bekam Julie Campbell, wie die Künstlerin im bürgerlichen Namen heißt, von niemand Geringerem als Brian Eno geschenkt. Aufgewachsen ist Campbell im nordenglischen Audenshaw. Im Alter von 18 Jahren zog sie ins benachbarte Manchester. Die kalten Betonbauten, die das Stadtbild prägen, sind bis heute eine wichtige Inspirationsquelle für ihre Musik. In Manchester studierte Campbell an der Kunstuniversität. Nebenher nahm sie mit einfachsten Mitteln zu Hause Musik auf. Im Jahr 2009 unterschrieb sie einen Vertrag beim renommierten Elektronik-Label Warp Records, wo sie seither mehrere Alben veröffentlicht hat.

2022 beauftragte LoneLady verschiedene Kolleg*innen damit, Songs aus ihrem 2021er-Langspieler „Former Things“ zu remixen. Bearbeitete Versionen erschienen etwa von den New-Order-Mitgliederm Stephen Morris und Gilian Gilbert sowie von dem Londoner Electro-Producer DMX Krew.



LoneLady im Programm von ByteFM:

LFSM - Tickets für Freunde

(24.03.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
In Paris gegründet, findet das Festival mittlerweile in mehreren europäischen Städten statt, darunter auch vom 02.-20.04 in Berlin. Dort ist das Festival mit LoneLady, MEN, Tender Forever und vielen anderen hervorragend besetzt. LoneLady aus Manchester veröffentlichte vor kurzem ihr gefeiertes Debut „Nerve Up“, das mit düsterem und von Joy Division und The Fall beeinflusstem Post-Punk zu den spannendsten Alben des Jahres zählt. // MEN ist das neue Kunst-Musik-Projekt von Le Tigres JD Samson und Joanna Fateman, deren radikale Tanzmusik und großartige Bühnenshow man nicht verpassen sollte. Freunde von ByteFM können bei uns jeweils 2x2 Karten für das Konzert von LoneLady am 02.04. im Bang Bang Club und für MEN am 20.04. im Festsaal Kreuzberg gewinnen. Schreibt einfach eine Mail mit dem Betreff „Ich will zu“ und dem jeweiligen Künstler an radio@byte.fm.

Bouncy & funky: LoneLady mit „(There Is) No Logic“

(03.04.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Bouncy & funky: LoneLady mit „(There Is) No Logic“
LoneLady (Foto: Alex Hurst) Der Frühling 2021 ist da und man könnte tatsächlich das Gefühl haben, dass die Logik vor geraumer Zeit aus dem Fenster gesprungen ist. Aber LoneLady geht es in ihrem neuen Song „(There Is) No Logic” gar nicht um den Zustand der Gesellschaft. // Der ganze Track verdankt sich eher dem Kuss einer inspirierenden Muse als ausgeknobelter Strategie. Das Medium ist die Message: Julie Campbell, so der bürgerliche Name von LoneLady, spielte mit coolen 80s-Electro-Sounds und Musik wie Lyrics kamen mehr oder weniger von selbst zusammen. // Aber wo es keine Logik gibt, gibt es auch keine Geschichte. Es zählt das Hier und Jetzt. „(There Is) No Logic” von LoneLady ist auf Warp Records erschienen und heute unser Track des Tages. Hört und seht ihn Euch hier an:

„Fear Colours“ von LoneLady im DMX-Krew-Remix

(11.10.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Fear Colours“ von LoneLady im DMX-Krew-Remix
LoneLady hat den Electro-Act DMX Krew mit einem Remix beauftragt (Foto: Alex Hurst) „Fear Colours“ ist der zweite Song ihres 2021er Albums „Former Things“, für das die britische Musikerin LoneLady einen Remix-Auftrag vergeben hat. // Während all diese Stile Mitte der 90er boomten, gab es beim Electro eine Leerstelle, die DMX Krew und andere füllten. Auch wenn den wohl prägendsten Einfluss im Werk von LoneLady 80er-Post-Punk-Aufnahmen darstellen, ist der Weg zum Electro für sie heute gar nicht mehr so weit. // Während unser Track des Tages im Original schon cool groovte, verwandelt DMX Krew ihn in ein Electro-Boogie-Monster. Der Song „Fear Colours“ von LoneLady ist im DMX-Krew-Remix auf dem Label Warp Records erschienen und heute unser Track des Tages. Hört und seht ihn Euch hier an:

22.02.-28.02.

(22.02.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Keyboarderin Angela Seo ist außerdem maßgeblich am neuen Material beteiligt und mittlerweile zu einem festen Bandmitglied geworden. Das sagen die anderen: The Quietus LoneLady – "Nerve Up" VÖ: 26.02.2010 Web: myspace Label: Warp Kaufen: LoneLady heißt eigentlich Julie Campbell und kommt aus Manchester. Ihre Heimat bezieht sie bewusst in ihre Musik ein, nennt The Smiths und Joy Division ihre Einflüsse, aber auch die frühen R.E.M. // Überhaupt scheint sie stark von den 80ern beeinflusst, was sich nicht nur in ihrer Musik, sondern auch in ihrem Look zeigt. Ihr Debüt hat LoneLady alleine in einem alten Fabrikgebäude in Manchester aufgenommen, Unterstützung bekam sie von Guy Fixen, der auch schon als Produzent für My Bloody Valentine oder Stereolab arbeitete.

Unsere Studiogäste in dieser Woche

(21.09.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Als Retrorock sollte man ihre Musik aber nicht mehr bezeichnen, seit der Chefredakteur des US-Rolling Stones für sie das Genre des Superrock erfand. Auf ihrer MySpace-Seite zählt LoneLady fast die komplette Besetzung des legendären Factory-Labels aus Manchester als Einfluss auf. Das überrascht nicht, denn LoneLady wuchs selbst in der englischen Industriestadt auf und hat die Nachwirkungen der Musikszene um die siebziger Jahre herum quasi im Blut.

Dashcam und Digitalästhetik: „Fear Colours“ von LoneLady

(19.05.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Dashcam und Digitalästhetik: „Fear Colours“ von LoneLady
Das Musikvideo zu LoneLadys Single „Fear Colours“ groovt lässig durch Straßenszenen aus Auto-Perspektive Die britische Musikerin Julie Campbell aka LoneLady hat ihr drittes Album, „Former Things“, angekündigt, das am 25. Juni 2021 bei Warp Records erscheint.

Die ByteFM Jahrescharts 2015

(22.12.2015)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Pharrell Williams - WTF (Where They From) 17. Oddisee – That’s Love 18. Prinzhorn Dance School - Reign 19. Jenny Hval - Sabbath 20. LoneLady – Into The Cave. Diviam Hoffmann (Ein Topf aus Gold) Alben (ohne Reihenfolge): Twit One – The Sit In Tocotronic – Das rote Album Mac DeMarco – Another One Offshore – Offshore Bastien Keb – Dinking In The Shadows Of Zizou Darkstar – Foam Island Jono McCleery – Pagodes Peter Broderick – Colours Of The Night Allie – Allie Patrick Watson – Love Songs For Robots.

60minutes

Mit Hüftschwung und Synthiefantasien!

(21.03.2015 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Vom Neofolk zu Rebellion&Dreampop-Schmelze. Hut ab, Daumen hoch! LoneLady aus Manchester hat ebenfalls Album Nummer 2 anzubieten, Hinterland. Postpunk, Wave und Funk. Lady LoneLady ist eine neue Macht auf Warp. Light FM, ein famoses Quartett DIY-Fahnenträger aus Los Angeles mit Synthiepopperlen.

So Weit, So Gut

(08.04.2010 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
So Weit, So Gut
Einen kleinen Abstecher nach Manchester macht die heutige Ausgabe von “So Weit, So Gut”. Ein überzeugendes Debüt hat Lonelady im Februar abgeliefert. Über Ostern war sie in Deutschland unterwegs und an den Keyboards ihrer Liveband war Gareth Smith, der Mastermind von Stranger Son Of WB, der Band, in der Lonelady Gitarre spielt. // Über Ostern war sie in Deutschland unterwegs und an den Keyboards ihrer Liveband war Gareth Smith, der Mastermind von Stranger Son Of WB, der Band, in der Lonelady Gitarre spielt. Deswegen werden wir in beide Platten mal reinhören. Eine weitere spannende Band aus Manchester heißt Plank!

Lost in the Supermarket

(11.03.2010 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Lost in the Supermarket
Es gibt viele schöne Ecken auf der Insel, Manchester fällt einem dabei nicht unbedingt sofort ein. Doch Lonelady kommt nun mal da her. Sie hat sich für ihr Album "Nerve Up" sogar noch tiefer in den Dreck begeben: Eine alte, heruntergekommene, kalte Fabrik diente als Studio. // Dennis Kastrup hat sich ein wenig in diese Welt begeben. Dabei sein werden Lonelady im Interview, Manchesterhelden und ein paar seltsame Abstecher. Außerdem gibt es zwei Lonelady Alben zu gewinnen.

60minutes

(13.03.2010 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Aus Manchester kommt Lonelady mit ihrem Debütalbum "Nerve Up", ein Warp-Release, das kühlen, klaren Sound mit Wave und Manchester-Soul im Herzen vereint. Ihre Helden ESG, Joy Division oder P.I.L. hat Lonelady im Geiste bei der Produktion sicher dabei gehabt.

60minutes

60minutes - Zeit für Musik

(07.08.2021 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Am liebsten macht sie alles alleine, sie ist die LoneLady! Ihr neues Album „Former Things“ hat LoneLady wieder ganz allein auf die Beine gestellt und dazu ein wenig an der Soundschraube gedreht. Sogar poppige Melodien kommen aus der Deckung!

ByteFM Magazin

mit Martin Spiller & Ruben Jonas Schnellzu Gast: Frank Turner, Thee Attacks und Lonelady

(25.09.2010 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
ByteFM Magazin - mit Martin Spiller & Ruben Jonas Schnellzu Gast: Frank Turner, Thee Attacks und Lonelady
Als Retrorock sollte man ihre Musik aber nicht mehr bezeichnen, seit der Chefredakteur des US-Rolling Stones für sie das Genre des Superrock erfand. Auf ihrer MySpace-Seite zählt Lonelady fast die komplette Besetzung des legendären Factory-Labels aus Manchester als Einflüsse auf. Das überrascht nicht, denn die wuchs selbst in der englischen Industriestadt auf und hat die Nachwirkungen der Musikszene um die siebziger Jahre herum quasi im Blut. // Bescheiden ist sie in der Hinsicht, musikalisch kann sie mit ihrem minimalistischen Rock/Pop schon selbst für nötigen Respekt sorgen. Thee Attacks, Frank Turner und Lonelady werden am Samstag auf dem Reeperbahnfestival zu sehen sein.

ByteFM Magazin am Abend

In der Darkness liegt die Kraft

(11.10.2022 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik u. a. von The Mekons, LoneLady und Kante mit Knarf Rellöm.

10 bis 11

Lahs

(11.10.2022 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute vor drei Jahren hat die US-amerikansiche Band Allah-Las ihr viertes Album "Lahs" veröffentlicht. Daraus hört Ihr heute Track 10 und 11. Außerdem mit dabei ist neue Musik von LoneLady, Connie Constance oder auch L’Impératrice.

Twilight Tunes

(31.03.2010 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Twilight Tunes
Ladies first: Liz Fraser von den Cocteau Twins, Lou Rhodes und LoneLady sind heute tonangebend. Und Yes es gibt neue Platten: Von Oh No Ono, Moto Boy und Serena Maneesh.

Die Welt ist eine Scheibe

LoneLady, Whispering Sons & The Go! Team

(13.07.2021 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Welt ist eine Scheibe - LoneLady, Whispering Sons & The Go! Team
Unterschiedliche Arten von Post-Punk-Affinität stellen die britischen Formationen Whispering Sons, The Lounge Society, Dry Cleaning und LoneLady zur Schau, auch die erstmals wieder seit elf Jahren ein Album veröffentlichende Anika bewegt sich mit ihrer entschlackten Kraut-Electronica retro-stilistisch in angrenzendem Terrain.

60minutes

Panda Bär & mehr!

(10.01.2015 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In weiteren gewichtigen Rollen: The Last Skeptik, der versierte HipHopBeat&Sample-Schrauber zieht die Elektronik-Schraube etwas an und erlaubt sogar frische Vocals. Rustie zeigt sich chopped & screwed, dank Michael 5000 Watts. LoneLady aus Manchester macht Hunger auf ein baldiges Album und Lord Raja aus New York ist der Soundschlaumeier!

Modul8 Labelnacht

(15.03.2010 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In seinem "Foolsinlove”-Mix gedeihen neue und bekannte Melodien von u.a. Danton Eeprom, Delphic, Wire, LoneLady, The Neon Judgement, Marina & The Diamonds, Joe Jackson, Four Tet und unserem guten Freund Swirl.

Tracks des Tages

Zwei für eins, sieben für 14

(15.10.2022 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die walisische Band Melin Melyn hat eine neue EP herausgebracht, auf der sie unter anderem zwischen Soul, britischem Indie-Pop und Country-Rock über das Warten auf dem Rückruf vom Stromanbieter singt. LoneLady aus Manchester wiederum entdeckt mehr und mehr die elektronischen Grooves. Weyes Blood geht auf ihrem kommenden zweiten Teil einer Album-Trilogie noch weiter in die Finsternis.

ByteFM Mixtape

Abgehört von Spiegel Online

(26.03.2015 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Das Abgehört Mixtape von Spiegel Online, in dieser Woche mit Musik der Produzentin LoneLady aus Manchester und von Sufjan Stevens, der den Tod seiner Mutter musikalisch verarbeitet. Außerdem Tobias Jesso Jr., der seinen Musikalischen Helden nacheifert und die Musik zum Erfolg vom gleichnamigen Projekt.

Blog&Roll

Munitionen

(17.03.2010 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Blog&Roll - Munitionen
Und was schinkenspeckgesichtige Meinungsbildner immer vergessen: Ohne diese hart erkämpfte Vergangenheit (Mali Music, Four Tet, Earthling!) ist eine Zukunft mit Sonne (Hecker, Lonelady) doch gar nicht möglich! Und wem das im schnelllebigen Medium Radio zu fix ging, kann sich seine sympathische Nadel Musik jeden Tag auf munitionen.de in den Arm jagen.

Hidden Tracks

(16.03.2010 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Hidden Tracks
Und wie Soul in den ehemaligen Ostblock-Staaten entstand. Dazu Minimal Wave Tapes vom Stone Throw Label! Und die Warp Veröffentlichungsflut! (Lonelady,Nice Nice usw.)

Spagat

(03.03.2010 / 18 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Von der Unentschlossenheit bis zur Verwirrung tönt der nagende Zweifel in der Musik von Delphic, The Flaming Lips, Gonjasufi, Lonelady, Scott Weiland, Tocotronic, White Hinterland, u.v.m.

Sunday Service

(25.02.2010 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Neue Musik zwischen Pop und Elektronik. Heute in der Halfpipe: Lonelady, Die Sterne, Blood Red Shoes, Josh Rouse, Jenny Wilson, Toro Y Moi und viele andere - präsentiert von Patrick Ziegelmüller.

60minutes

Kein Einheitsbrei!

(03.10.2015 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
New Wave with an African Aesthetic, so Yannick Ilunga. "La Vie Est Belle / Life Is Beautiful" ist sein erstes Album. Schön! LoneLady kommt 5 Jahre nach dem Debüt mit Hinterland nach vorne. Die Lady aus Manchester bleibt dem Postpunk meet Funkyness treu.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Stefanie Groth

(30.07.2015 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Außerdem – because we are your friends and never let you down again – gibt’s wie üblich im ByteFM Magazin auch jede Menge andere Highlights für alle Freunde des guten Musikgeschmacks, mit unserem Album der Woche „Sleep“ von Sleep, dem neuen Projekt von Andreas Spechtl und Konzerttipps u.a. für Socalled, LoneLady und Die Nerven.

Sunday Service

Balthazar - Thin Walls

(09.04.2015 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Ihr Sound erinnert sehr an die Clique um Tanya Donelly, Kim Deal & Co. Belgiens Popexport Balthazar melden sich mit ihrem dritten Album zurück, LoneLady bietet auf „Hinterland“ minimale Basslinien und erinnert somit sehr an ESG und mit The Wombats und Circa Wave gibt es eine Prise Pop aus Liverpool.

60minutes

Irrwitz, Groove, Song

(22.11.2014 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Als Mozart des Techno bezeichnet, zeigt er nach 13 Jahren Albumpause eine weiche Schale. Aber dahiner hinter funkelt Meister Windowlicker! LoneLady veröffentlicht, wie Aphex Twin, auf Warp Records und gibt eine Vorgeschmack aufs kommenden Album.

Sunday Service

(14.01.2010 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Der Sunday Service mit den ersten Songs des neuen Jahres. Mit den Editors, Motorpsycho, Field Music, Bomb The Bass, LoneLady, Spoon, Get Well Soon, Frightened Rabbit sowie Everybody Was In The French Resistance...Now!, dem neuen Projekt des Art Brut Sängers Eddie Argos - präsentiert von Patrick Ziegelmüller.

Neuland

Indie-Pop, Synthesizer und ein Dancemusik-Filter

(25.06.2021 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
The Shins, die Band um den sehr sympathischen Songschreiber James Mercer, feiern das 20-jährige Jubiläum ihres Debütalbums „Oh, Inverted World“. Darauf gibt es reinste Perlen des Indie-Pop zu hören. Julie Campbell nennt sich als Künstlerin LoneLady. Auf „Former Things“ hat sie ihre Gitarren gegen einen ganzen Haufen Synthesizer eingetauscht. Das klingt extrem groovig, tanzbar und ein Hang zu New Order lässt sich auch nicht verbergen.