22.02.: Revitalisierung

Nein, wir werden diese Woche nicht mit einem Rückblick auf die Berlinale beginnen, aber wir schauen trotzdem nach Berlin: Dort starteten am Samstag Vampire Weekend ihre Deutschlandtour. Für die taz ein euphorischer Abend, bei dem von Beginn an „mitgesungen und rhythmisch geklatscht“ wurde. Das stimmt dann doch ein bisschen nachdenklich.
Ebenso veröffentlichten die Jungs am vergangenen Wochenende ihr Video zur neuen Single „Weekend Giving Up The Gun“, das mit Jake Gyllenhaal und RZA ein ziemliches Staraufgebot bietet. Vor allem aber ist es ganz schön lustig geworden. Im Spinner Magazine erzählt Sänger Ezra über die Idee und die Entstehung des Videos.

Die EMI will die Abbey Road Studios nun doch nicht verkaufen (wir berichteten). Zu groß sei weltweit die Empörung gewesen. Nun überlegt man, die Studios mit weiteren Interessenten zu „revitalisieren“, berichtet der Musikexpress. Aber das kostet doch auch wieder…? Was tut man nicht alles für den Erhalt eines kulturellen Prestigeobjekts.
Ebenfalls im Musikexpress entdeckt: Alan Wilder zusammen mit Depeche Mode auf der Bühne. Bei dem Konzert der Band in der Londoner Royal Albert Hall begleitete Wilder Martin Gore bei „Somebody“ am Klavier. Ob dies eine einmalige Sache war oder auf einen Wiedereinstieg des ehemalige Keyboarders hinweist, bleibt aber Spekulation. Wilder war von 1982 bis 1995 Keyboarder bei Depeche Mode und sehr am damaligen Sound der Band beteiligt.

Dieser Mann war ebenfalls einige Zeit aus dem Rampenlicht verschwunden: Benjamin von Stuckrad-Barre. Heute erscheint sein neues Buch „Auch Deutsche unter den Opfern“, über das er mit der taz bei einem Winterspaziergang gesprochen hat.

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Zehn Fragen an: Matthes Köppinghoff (Champagne Supernova)
    In Champagne Supernova widmet sich Matthes Köppinghoff alle vier Wochen britischer Musik in all ihren Spielarten. Zum zehnjährigen Jubiläum seiner Sendung haben wir uns mit unserem Moderator unter anderem über Klischees, beste Live-Konzerte und die Angst vor dem Mikro unterhalten....
  • Filmstill aus dem Musikvideo von Bleachers – „Chinatown“, einem der Musikvideos der Woche bei ByteFM.
    Diesmal erwarten Euch unter anderem neue Clips von Yves Tumor, Dale Crover, Routine, Martin Gore und Bleachers feat. Bruce Springsteen sowie eine Fortsetzung von RMRs „The Wishing Hour“....
  • John Lennon wäre 80 geworden: Der Beatle in sieben Songs
    John Lennon war einer der maßgeblichen Architekten von dem, was heute Pop-Musik genannt wird. Am 9. Oktober 2020 wäre er 80 Jahre alt geworden. Wir haben den Beatle John Lennon in sieben Songs porträtiert....


Diskussionen

1 Kommentar
  1. posted by
    Mona
    Apr 24, 2015 Reply

    Mehr Berlin und weniger Pop gibt es hier:

    http://laputa-verlag.blogspot.de/2015/03/dieses-buch-ist-besser-als-pop.html

    Harald Rutzen: Es gibt immer mal wieder Leute… / Laputa Verlag

Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.