„Earth Crisis“: neue EP und Kurzfilm von Dirty Projectors

Foto von Kristin Slipp und Dave Longstreth von der Band Dirty Projectors, die mit „Earth Crisis“ die vierte ihrer insgesamt fünf für 2020 geplanten EPs veröffentlicht hat.

Kristin Slipp und Dave Longstreth von der Band Dirty Projectors (Foto: Jason Frank Rothenberg)

Die US-amerikanische Band Dirty Projectors hat mit „Earth Crisis“ den vierten Teil ihrer Reihe von fünf für 2020 geplanten EPs herausgebracht. Begleitend dazu ist ein Kurzfilm in Stop-Motion-Technik erschienen, produziert vom Animationsstudio Encyclopedia Pictura. Das Video thematisiert die ökologischen Auswirkungen des Klimawandels, insbesondere der globalen Erwärmung. Dabei mutet die visuelle Umsetzung fast an wie ein Wes-Anderson-Film.

Nach der Veröffentlichung von „Windows Open“ im März kündigte die Band die Serie im Mai an und veröffentlichte einige Wochen später „Flight Tower“. Anfang September kam dann die dritte EP mit dem Titel „Super João“ heraus. In jeder Dirty-Projectors-EP hat ein anderes Mitglied der Formation aus New York die Führung übernommen. Bei „Earth Crisis“ hatte nun Sängerin und Keyboarderin Kristin Slipp das kreative Zepter in der Hand.

Am 20. November 2020 werden dann alle fünf Dirty-Projectors-EPs gemeinsam bei Domino Records als Set veröffentlicht. Einstweilen könnt Ihr Euch den Kurzfilm „Earth Crisis“ hier anschauen:

Bild mit Text: Förderverein „Freunde von ByteFM“

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.