Neue Platten: The Horrors – „Skying“

Wer? Was? Warum? ByteFM Redakteure besprechen eine Auswahl aktueller Neuerscheinungen.

Wer? The Horrors sind ein britisches Quintett, das mit der gemeinsamen Leidenschaft für Garage-Rock der Sechziger begann, Musik zu machen. Das Debüt „Strange House“ war ein brillantes dunkles Punkrock-Album, auf dem noch „Sheena Is A Parasite“ skandiert wurde. Der Nachfolger „Primary Colours“ überraschte: Dort wurde das Tempo ein wenig heraus genommen, die düstere Stimmung jedoch beibehalten; Shoegazing, Wave- und Synth-Pop-Sounds trafen auf Garage-Rock und Post-Punk. Jetzt ist die dritte Platte von den Horrors da, auf die Kritiker und Fans gleichermaßen gebannt gewartet haben.

Was? Mittlerweile sind The Horrors ihre eigene Schublade, ihr eigene Marke. Natürlich berufen sich die fünf auf viele prägende Bands der Achtziger. Aber es ist überflüssig, diese Referenzen hier aufzuzählen, da die Band ohnehin etwas Eigenes daraus macht, indem sie Musikhistorie geschickt in ihre Musik, ihren Sound, hineinstreut. Das neue Album „Skying“ ist beeindruckend; egal, ob man auf die Instrumentierung oder den getragenen Gesang von Faris Badwan achtet. Das Tempo der Songs wurde weiter zurückgenommen, bis auf „I Can See Through You“ und „Endless Blue“. Songs wie „Still Life“ oder den letzten Track auf der Platte „Oceans Burning“ stehen heute für den Sound der Horrors: sphärisch, intensiv. Trotz der Zerbrechlichkeit der einzelnen Lieder wirken sie insgesamt sehr stark und kraftvoll.

Warum? Für einige ist es das mögliche beste Album des Jahres. Aber das Jahr ist ja auch nicht vorbei, daher kann man „Skying“ erstmal so genießen. Ist es genial? Ja. Ist es super? Auf jeden Fall.

Label: XL/Beggars Group | Kaufen

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Kelela – „Hallucinogen“ (Rezension)
    Man könnte es sich zur großen Aufgabe machen, über Kelelas neue EP „Hallucinogen“zu sprechen, ohne einmal den Namen FKA twigs in den Mund zu nehmen. Gelingt aber nicht, denn so ähnlich wie diese beiden schillernden R&B-Köpfe zu sein scheinen - ihr Unterschied wird zum interessanten Moment....
  • Cover des Albums Process von Sampha
    Als Produzent, zum Beispiel für Kanye West und Beyoncé, hat sich Sampha einen Namen gemacht. Mit „Process“ zeigt der Londoner, dass er eine eigene Stimme und viel Soul hat....
  • Beach House – „Depression Cherry“ (Album der Woche)
    Mit „Depression Cherry“ wollen sich Beach House aufs Wesentliche zurückbesinnen. Große-Bühnen-Bombastik, ade! Zurück zum behutsam geschichteten Dreampop. ...


Diskussionen

1 Kommentar
  1. posted by
    Presseschau 15.07.: The Horrors mit dem nächsten “Great British Rock Album”? : ByteFM Magazin
    Jul 15, 2011 Reply

    […] er, dass das nächste solche Album eventuell von der Band The Horrors kommen könnte, die gerade ein neues Album mit dem Titel “Skying” veröffentlicht hat, das zwar noch nicht “das großartige Rockalbum” sei, doch […]

Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.