New-Age-Musik-Pionier Iasos ist tot

Von ByteFM Redaktion, 9. Januar 2024

Foto des New-Age-Musikpioniers Iasos, der im Alter von 77 Jahren gestorben ist

Empfing seine Musik von einer Entität namens Vista: Iasos (Foto: Numero Group)

Der griechisch-US-amerikanische Musiker und Komponist Iasos, der mit seiner „paradise music“ als einer der einflussreichsten musikalischen New-Age-Pioniere gilt, ist gestorben. Er wurde 77 Jahre alt.

Iasos wurde am 9. Januar 1947 in Griechenland geboren und wuchs im US-Bundesstaat New York auf. Er erlernte das Klavier- und Flötenspiel bereits im Kindesalter und musizierte in einer Schulband, später auch in verschiedenen Rock- und Jazz-Formationen, bevor es ihn nach Kalifornien zog. Dort begann er, sich stärker seiner eigenen musikalischen Vision zu widmen. Hier von Visionen zu reden, ist dabei keinesfalls übertrieben. Inspiriert durch spirituelle Begegnungen und Erfahrungen lauschte er laut eigener Darstellung der Musik, die er innerlich wahrnahm, und „manifestierte“ sie in der Realität in eigenen Aufnahmen. Diese „paradise music“ habe er schon während seines Studiums an der Cornell University hören können – eine Art interdimensionaler Musik, die ihm von einer Entität namens Vista aus einer anderen Welt wie von einem Radiosender gesendet wurde.

Botschaften aus einer anderen Welt

Musikalischen Ausdruck verlieh er der Musik im Diesseits, indem er elektronische Effekte und akustische Instrumente kreativ zusammenbrachte. Sein erstes Album „Inter-Dimensional Music“ erschien 1975. Im selben Jahr erschien auch Steven Halperns New-Age-Werk „Spectrum Suite“, auf dem Iasos Flöte spielte. Es folgten rund 20 Studioalben, das letzte davon war „The Next Dimension“ (2020). Mit „The Garden Of Salathooslia“ war im vergangenen September zuletzt neue Musik von Iasos erschienen.

„Unser liebster Bruder, Freund, Führer, Mentor, Inspiration und großer Visionär der himmlischen Paradiesmusik hat heute, Samstag, den 6. Januar 2024, seinen Erdenkörper verlassen“, schrieb Iasos‘ Produzent und Freund Carlos Niño in einem Statement zum Tod des Musikers. „Wir laden Euch ein, die Weiten von Iasos zu erkunden. Er hat sein Herz und seine Seele in seine Musik gesteckt und war fest davon überzeugt, dass sie die Schwingungen auf der Erde erhöht, damit wir alle in einer höheren harmonischen Verwirklichung unseres einzigartigen Potenzials leben und gemeinsam existieren und gemeinsam etwas erschaffen können.“

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Foto der französischen Sängerin Françoise Hardy, die im Alter von 80 Jahren gestorben ist.
    Sie prägte die französische Popmusik mehr als 50 Jahre, nun ist Françoise Hardy im Alter von 80 Jahren gestorben....
  • Foto von ELO-Keyboarder Richard Tandy, der im Alter von 76 Jahren gestorben ist
    Der britische Musiker Richard Tandy, langjähriger Keyboarder der Rockband Electric Light Orchestra, ist im Alter von 76 Jahren gestorben....
  • Foto des US-amerikanischen Gitarristen Duane Eddy, der im Alter von 86 Jahren gestorben ist
    In den 50er-Jahren revolutionierte er mit seinem Gitarrenspiel den Sound des Rock 'n' Roll, nun ist der US-amerikanische Musiker Duane Eddy im Alter von 86 Jahren gestorben....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert