Helado Negro kündigt neues Album „Phasor“ an

Foto des US-amerikanisch-ecuadorianischen Sängers und Songwriters Roberto Carlos Lange aka Helado Negro

Inspiriert durch Fingerspitzengefühl: Helado Negro (Foto: Sadie Culberson)

Roberto Carlos Lange aka Helado Negro hat mit der frischen Single „LFO (Lupe Finds Oliveros)“ ein neues Album namens „Phasor“ angekündigt. Es wird der Nachfolger des 2021er Longplayer „Far In“.

„LFO“ wurde von Lupe Lopez und der experimentellen elektronischen Komponistin Pauline Oliveros inspiriert. Lopez hat in den 1950er-Jahren beim Gitarren-Hersteller Fender Verstärker gebaut. „Lupes Verstärker sind begehrt, ihre Sorgfalt und ihr Fingerspitzengefühl haben diesem Design offenbar einen besonderen Klang verliehen“, so Lange. „Ich habe mich in diese Geschichte, dieses Erbe und die Mythologie, die es umgibt, verliebt. Wie das Handwerk uns auf kleinste Weise so tief berührt. Die tiefe Rücksichtnahme auf die kleinsten Dinge macht den Unterschied.“

Magischer Prozess

Weitere Inspiration zu dem Album fand der US-amerikanisch-ecuadorianische Sänger und Songwriter bei einem Besuch an der University of Illinois, wo er den SAL-MAR-Synthesizer von Salvatore Matirano besichtigte. „Ich war begeistert“, so der Musiker. „Es gab mir einen besonderen Einblick in das, was mich anregt. Dieses Streben nach ständiger Neugier auf den Prozess und das Ergebnis. Die Lieder sind die Früchte, aber ich liebe, was unter der Erde liegt. Der unsichtbare magische Prozess.“

Artwork des neuen Album von Helado Negro – „Phasor“

Helado Negro – „Phasor“ (4AD)

Die Tracklist:

1. „LFO“
2. „I Just Want To Wake Up With You“
3. „Best For You And Me“
4. „Colores Del Mar“
5. „Echo Tricks Me“
6. „Out There“
7. „Flores“
8. „Wish You Could Be Here“
9. „Es Una Fantasia“

„Phasor“ erscheint am 9. Februar 2024 über 4AD. Das Musikvideo zur Single „LFO“ könnt Ihr Euch hier anschauen:

Bild mit Text: Förderverein „Freunde von ByteFM“

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.