Steven Kilbey wird 60

The ChurchSteven Kilbey (links) mit The Church

Steven Kilbey ist vor allem bekannt als Frontmann der australischen New Wave- und Psychedelic-Band The Church, die er Ende der 70er in Sydney gründete. Geboren wurde Kilbey in England, am 13. September 1954. Seine Eltern zogen mit ihm nach Australien als er 5 Jahre alt war. Mit 17 begann er in Bands zu spielen, zu seinen frühen Projekten zählen Glam-Bands wie Baby Grande und Limazine.

The Church waren in Australien recht erfolgreich. 1988 wurden sie mit der Single „Under The Milkyway“ weltweit bekannt. In einem Interview im Jahr 2011 sagte Kilbey, dass das Lied immer noch für Fernsehsendungen und Werbung verwendet wird. Seit 1985 ist Steven Kilbey auch als Solomusiker aktiv, bisher sind 14 Alben von ihm erschienen. Mit Grant McLennan, ein Kopf der australischen Band The Go-Betweens, schloss er sich unter dem Namen Jack Frost zusammen.

Steven Kilbey ist nicht nur Sänger, Songwriter und Bassist. Er schreibt Prosa und Gedichte und malt. In seinen Werken finden sich oft spirituelle und religiöse Themen. Auch heute, im Alter von 60 Jahren, ist er immer noch mit The Church unterwegs.

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Foto der Rapper Fredo und Dave, deren Stück „Money Talks“ heute unser Track des Tages ist.
    In „Money Talks“ (feat. Dave) spricht der britische Rapper Fredo von den Schattenseiten des Kapitalismus. Unser Track des Tages!...
  • Pressebild der Rapperin Tkay Maidza, die mit „Cashmere“ ihre neue EP „Last Year Was Weird, Vol. 3“ angekündigt hat.
    Die australische Rapperin Tkay Maidza hat mit „Last Year Was Weird, Vol. 3“ den dritten und letzten Teil ihrer EP-Reihe angekündigt. Dazu gibt es den neuen Song „Cashmere“ als Musikvideo zu sehen....
  • Dirk Schneider empfängt die Frittenbude im TourKalender
    Frittenbude. Elektropunk. Schlau, stylisch, und anstrengend. Keine introvertierte Adoleszenz aus dem vom Monitor spärlich erleuchteten Kämmerlein, sondern eine Liveband, die Songs schreibt und etwas zu sagen hat.Ihr letzjähriges Debut hat unfassbare Wellen durch die deutschsprachigen Lande geschoben. Ihre Konzerte sind brechend voll und ihre Popularität steigt Tag für Tag an....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.