1954

1954 Ivan Arlaud alias 1954 (Foto: Project Mooncircle)

Ivan Arlaud nennt sich als Produzent 1954 und kommt aus Lyon. Er studierte Kunst, bevor er sich ganz der Musik verschrieb. Anfang 2018 erschien sein Debütalbum „A Part Of Me“ beim Berliner Label Project Mooncircle. 1954 ist beeinflusst von Acts wie Chrome Sparks, Lapalux oder Moderat. Dass er als Künstler auch mit Bildmedien arbeitet, merkt man. Arlaud verwebt Broken Beats, tiefe Bässe und organische Instrumente zu dichten Stimmungen.

 



1954 im Programm von ByteFM:

Vor 60 Jahren: Elvis' erste Single

(05.07.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
So fing er an, als LKW-Fahrer zu arbeiten. Doch etwa ein Jahr nachdem er das erste Mal bei Sun Records im Studio stand, am 5. Juli 1954, engagierte Labelboss Sam Phillips ihn für eine Session. Zusammen mit den Musikern Winfield "Scotty" Moore und Bill Black sollte Elvis die Ballade "Without You" einspielen. // Mit Moore und Black tourte er durch die USA und zog so das Interesse großer Labels auf sich. Elvis war erst 20, da unterschrieb er einen Vertrag bei RCA Victor. Im Frühjahr 1954 kam dann sein Debüt "Elvis Presley" raus. Als erstes Rock'n'Roll-Album auf Platz 1 der Billboard Charts sorgte es für große Furore.

1954 – „A Part Of Me“ (Rezension)

(30.01.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
1954 – „A Part Of Me“ (Rezension)
1954 – „A Part Of Me“ (Project Mooncircle) 7,5 Auf eine Reise zwischen Melancholie und Hoffnung, zwischen Furcht und Zuversicht will uns Ivan Arlaud alias 1954 auf seinem Debütalbum „A Part Of Me“ mitnehmen. // Zudem schafft er damit einen spannenden Kontrast zum eher warmen und flächigen Klang, der die hoffnungsvolleren Momente des Albums prägt. 1954 ist ein Debütalbum gelungen, das wirklich eine Reise zwischen Melancholie, Zuversicht und Furcht darstellt - eine wunderbare Symbiose aus den vielfältigen Künstlern, die unüberhörbar Pate gestanden haben. // Da diese aber nicht als billige Kopie Einzug auf „A Part Of Me“ gehalten haben, sondern vielmehr als Stichwort-Geber, steht am Ende ein ganz eigenständiger Sound und vor allem ein wunderbares Album. Veröffentlichung: 26. Januar 2018 Label: Project: Mooncircle A Part Of Me by 1954

Elvis Costello in sechs Songs

(25.08.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Elvis Costello in sechs Songs
Was alle seine Genre-Experimente und Obskuritäten eint: auf Details fixierte Lyrik, bitterböser Humor und furchtlose Spielfreude. Costello wurde am 25. August 1954 als Declan Patrick MacManus in London geboren. Anlässlich seines 65. Geburtstages haben wir Elvis Costello in sechs Songs porträtiert.

David Hidalgo wird 60

(06.10.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
David Hidalgo (links) mit Los Lobos David Hidalgo, der am 6. Oktober 1954 in Los Angeles geboren wurde, lernte in der High School Louie Peréz kennen. Die beiden stellten erstaunt fest, dass sie auf die gleichen Bands und Musiker standen, zum Beispiel auf Fairport Convention, Randy Newman und Ry Cooder.

Marvin Isley ist tot

(08.06.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Das jüngste Mitglied der Isley Brothers stieß 1973 zur Band, die zu diesem Zeitpunkt schon große Erfolge mit Hits wie "Shout", "This Old Heart Of Mine" oder "It's Your Thing" hatte. Die Isley Brothers, die im Jahr 1954 von den drei ältesten Brüdern O'Kelly Jr., Rudolph und Ronald gegründet wurden, sind eine der einflussreichsten Bands der Popgeschichte, deren Sound sich über ein halbes Jahrhundert weiterentwickelte und die sowohl R&B;, Soul als auch Funk maßgeblich beeinflussten, woran Bassist Marvin Isley großen Anteil hatte. 1984 gründete Marvin Isley zusammen mit seinem Bruder Earnie und Chris Japser die Gruppe Isley Jasper Isley, deren bekanntester Hit "Caravan Of Love" aus dem Jahr 1985 ist. 1991 kehrte Marvin Isley zu den Isley Brothers zurück und wurde ein Jahr später zusammen mit seinen Brüdern in die Rock & Roll Hall Of Fame aufgenommen.

MuVi Online-Publikumspreis 2022: Stimmt ab für das beste Musikvideo!

(05.04.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
MuVi Online-Publikumspreis 2022: Stimmt ab für das beste Musikvideo!
Der Kurzfilm bekommt einmal im Jahr in Oberhausen die Anerkennung, die er verdient: bei den Internationalen Kurzfilmtagen. Und das seit fast 70 Jahren. Das 1954 gegründete Festival gilt als das älteste Kurzfilmfestival der Welt, das sich auch dank seines Online-Programms nicht von der Pandemie hat stoppen lassen.

Alben des Jahres 2018

(07.12.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Alben des Jahres 2018
Sandra Zettpunkt (Golden Glades) Adrianne Lenker – „Abysskiss“ Ari Roar – „Calm Down“ Clearance – „At Your Leisure“ Field Music – „Open Here“ Lake Ruth – „Birds Of America“ Shy Boys – „Bell House“ Stephen Steinbrink – „Utopia Unteased“ Still Parade – „Soon Enough“ Tony Molina – „Kill The Lights“. Sebastian Hampf (The Good Nightz) 1954 – „A Part Of Me“ Tom Misch – „Geography“ DJ Koze – „Knock Knock“ Ross From Friends – „Family Portrait“ Mac Miller – „Swimming“ Ecke Prenz – „Nachts im Thälmann Park“ Marteria & Casper – „1982“ Ital Tek – „Bodied“ Neneh Cherry – „Broken Politics“ Carsten Erobique Meyer – „Tatortreiniger Soundtracks“.

Annie Lennox wird 60

(25.12.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Anfang der 90er startete Lennox eine Solokarriere. Geboren wurde die Musikerin am ersten Weihnachtsfeiertag 1954. Als Kind lernte sie Klavier und Flöte, was ihr einen Platz an der Royal Academy of Music in London einbrachte.

Steven Kilbey wird 60

(13.09.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Steven Kilbey (links) mit The Church Steven Kilbey ist vor allem bekannt als Frontmann der australischen New Wave- und Psychedelic-Band The Church, die er Ende der 70er in Sydney gründete. Geboren wurde Kilbey in England, am 13. September 1954. Seine Eltern zogen mit ihm nach Australien als er 5 Jahre alt war. Mit 17 begann er in Bands zu spielen, zu seinen frühen Projekten zählen Glam-Bands wie Baby Grande und Limazine.

Rickie Lee Jones wird 60

(08.11.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Tom Waits kommentierte das mit den Worten "Chuck E's in love" - Chuck E ist verliebt. Rickie Lee Jones, die am 8. November 1954 in Chicago geboren wurde, zog mit 18 Jahren nach Kalifornien und fing dort an, in Bars zu spielen.

Zum 60. Geburtstag von Reinhold Heil

(18.05.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Reinhold Heil (Foto: reinholdheil.com) Reinhold Heil hat einen langen Weg zurückgelegt - nicht nur geografisch, auch mit seiner Karriere. Der Musiker und Komponist, der am 18. Mai 1954 in der kleinen Stadt Schlüchtern in Hessen geboren wurde, wohnt mittlerweile in Los Angeles, Kalifornien.

11.12.: Grafen und Orchideentöter

(11.12.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Zum 50jährigen Jubiläum veröffentlicht Arhoolie Records nun eine CD-Box mit Aufnahmen aus den Jahren 1954 bis 1970 und einem 136 Seiten starken Buch über die Geschichte des Labels samt unveröffentlichten Fotografien, die ihr Euch jetzt auf www.arhoolie.com bestellen könnt.

Le Monde diplomatique Mixtape

Friedensstücke

(10.03.2022 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Ein anderer Artikel stellt die Frage: „Papa, was hast du in Algerien gemacht?“ – wie heute in Russland war in der französischen Öffentlichkeit während des Algerienkriegs (1954-1962) das Wort „Krieg“ tabu. Dazu gibt es Musik von Ahmad Jamal und Nouvelle Vague.

La France en Duo

Extrême-Orient

(17.04.2019 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Das hat natürlich kolonialhistorische Gründe: „Indochine“ - Indochina, die heutigen Länder Vietnam, Laos und Kambodscha, standen bis 1954 unter französischer Herrschaft. Danach war das Interesse an diesem Teil des Fernen Ostens erst einmal gering.

La France en Duo

La Mode

(01.11.2017 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Uffie, und in ganz wenigen Fällen singen sie dann auch noch über ihre eigene Rolle: Boris Vian hat sich schon 1954 ein weises Lied lang als Snob ausgegeben: J'Suis Snob!

Le Monde diplomatique Mixtape

Erstausgabe

(12.10.2017 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Seit 1954 informiert die französische Zeitung Le Monde diplomatique einmal im Monat über alle Entwicklungen in der internationalen Politik – seit 1995 auch mit einer deutschen Ausgabe. Im Le Monde diplomatique Mixtape schlägt Dirk Domin ab sofort regelmäßig den Bogen von der Politik zur Musik – informativ, assoziativ, diplomatique.

10 bis 11

Revenge Of The She-Punks

(06.09.2022 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Dass das aber schon immer nur ein Teil der Musikgeschichte war, zeigt die britische Autorin Vivien Goldman in ihrem 2019 veröffentlichten (und 2021 in deutscher Sprache im Ventil Verlag erschienenen) Buch: In „Revenge Of The She-Punks“ erzählt sie die Geschichte des Punk aus feministischer Perspektive. Die 1954 in London geborene Journalistin und Musikerin war von Anfang an dabei. Ihre Laufbahn begann in den frühen 1970er-Jahren, erst in den PR-Büros von großen Plattenlabels wie Atlantic oder Island, dann als Autorin für renommierte Magazine wie Sounds, NME oder Melody Maker.

The Good Nightz

Flowers Of A Dead Man

(05.01.2018 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Hallo 2018. Erster Check kommender Platten und ein kleiner Blick auf Scheiben aus 2017. Die kommen: Dabrye, 1954 und GoGo Penguin. Die kamen: Ghosting, SCB und DJ Taye.

Time Tunnel

1954

(16.04.2017 / 8 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Und Musik, die langsam, aber sicher immer wilder wird: All das hören wir heute im Time Tunnel. Eine Stunde lang Musik aus dem Jahr 1954!

Time Tunnel

1954mit Martin Böttcher

(29.09.2009 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Und Musik, die langsam, aber sicher immer wilder wird: All das hören wir heute im Time Tunnel. Eine Stunde lang Musik aus dem Jahr 1954!

Kramladen

(06.08.2009 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
"Well, that's all right Mama", singt der damals 19-jährige Elvis mit noch etwas unsicherer Intonation im Juli 1954 ins Mikro des legendären Sun Sudios. Elvis singt diesen Song des schwarzen Delta-Blues-Musikers Arthur "Big Boy" Crudup auf Wunsch des Studio-Besitzers Sam Phillips in einer Weise, wie es zuvor noch kein anderer weißer Sänger vermochte: sinnlich-lasziv und mit einer herausfordernden, aufmüpfigen Attitüde. // Am 06.08.1954, also genau vor 55 Jahren, wird "That's All Right" als erste Elvis-Single USA-weit veröffentlicht. (in Memphis und Umgebung kommt die Single bereits am 19. Juli 1954 auf den Markt). Vierzehn Jahre später singt Elvis diesen ersten Song seiner Karriere während der Comeback-Show von 1968 auf mitreißende Art im Stil eines routinierten Rock-Entertainers.

Tommy DeVito (The Four Seasons) ist tot

(23.09.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Tommy DeVito (The Four Seasons) ist tot
Im Alter von acht Jahren hatte er sich selbst das Gitarrespielen beigebracht und bereits mit zwölf Jahren für Trinkgeld vor Publikum gespielt. DeVito war ab 1954 mit Frankie Valli in Gruppen wie The Four Lovers und The Variatones aufgetreten, bevor sie 1960 zu The Four Seasons wurden.

Johnny "Guitar" Watson wäre heute 80 geworden

(03.02.2015)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Johnny "Guitar" Watson in jungen Jahren (Foto: Ace Records) Seinen Beinamen schaute sich Johnny Watson von dem Film "Johnny Guitar" ab. Der erschien 1954, da hatte der am 3. Februar 1935 geborene Watson die Gitarre längst gemeistert. Als Teenager spielte er mit schon mit Blues-Größen wie Albert Collins und stand früh solo auf der Bühne.

Vor 50 Jahren starb Cole Porter

(15.10.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Sie heirateten im Dezember 1919, obgleich Porter sich mehr für Männer als für Frauen interessierte. Sie blieben jedoch bis zu Thomas Tod im Jahr 1954 ein Paar. Ende der 1920er gingen die Porters zurück in die USA, wo Porter erste große Erfolge am Broadway hatte.

Zum 60. Geburtstag von Neil Tennant

(10.07.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Pet Shop Boys: Neil Tennant (l.) und Chris Lowe Die Vorstellung, dass Neil Tennant, eine Hälfte der Synthie-Altmeister Pet Shop Boys, einmal in einer Folkband gespielt hat, fällt schwer. Mit 16 war der Musiker, der am 10. Juli 1954 in einem kleinen Ort nahe Newcastle upon Tyne geboren wurde, aber ein großer Fan von The Incredible String Band und spielte in einer Gruppe namens Dust.

Zum 20. Todestag von Audrey Hepburn

(20.01.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Sie gewann neben dem Oscar noch drei Golden Globes, einen Emmy, zwei Tony Awards und einen Grammy. Zu ihren bekanntesten Filmen zählen „Sabrina“ (1954), „Ein Süßer Fratz“ (1957) und der Sonntagnachmittag-Liebling „Frühstück Bei Tiffany“ (1961). Die Musik zum letztgenannten Film komponierte Henry Mancini, darunter auch der Weltberühmte Titelsong „Moon River“- inzwischen in hundert verschiedenen Versionen zu hören.

Vor 50 Jahren starb Marilyn Monroe

(05.08.2012)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
In Musical-Filmen wie „There's No Business Like Showbusiness“ oder „The Prince And The Showgirl“ nichts besonderes, aber selbst im Western-Drama „River Of No Return“ waren es 1954 ganze vier Songs. Und auch im Film „Bus Stop“, ihrer wahrscheinlich besten schauspielerischen Leistung, mimte sie 1956 eine Saloon-Sängerin.

That's Rhythm

Blues With A Beat

(03.03.2019 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
That's Rhythm - Blues With A Beat
Jump Blues, Urban Blues und Rhythm & Blues aus den Jahren 1947 bis 1954.

ByteFM Magazin

am Nachmittag mit Diviam Hoffmann

(02.01.2019 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Dawn Silva war Vokalistin, Glen Goins Gitarrist und Sänger für die Funk-Mutterschiffe Parliament und Funkadelic. Beide sind am 2. Januar 1954 geboren und feiern heute ihren 65sten Geburtstag, bzw. hätten ihn gefeiert, denn Goins ist bereits 1978 gestorben.

ByteFM Mixtape

Le Monde diplomatique

(12.10.2017 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Seit 1954 informiert die französische Zeitung Le Monde diplomatique einmal im Monat über alle Entwicklungen in der internationalen Politik – seit 1995 auch mit einer deutschen Ausgabe. Im ByteFM Mixtape Le Monde diplomatique schlägt Dirk Domin ab sofort regelmäßig den Bogen von der Politik zur Musik – informativ, assoziativ, diplomatique.

That's Rhythm

Soulful Rhythm'n'Blues

(16.10.2016 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Authentischer Rhythm'n'Blues aus den Jahr 1954 bis 1962 mit Honkers, Stompers & Shouters aus der Pre-Soul Ära.


Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z