Sufjan Stevens – The BQE

Sufjan Stevens arbeitet mit Vorliebe konzeptuell. Selbst dann, wenn sich das Konzept mit einem mäßig attraktiven Thema wie einer New Yorker Stadtautobahn befasst. So geschehen in seinem multimedialen Opus „The BQE“, 2007 in Auftrag gegeben von der Brooklyn Academy of Music und nun auf Platte bzw. DVD erhältlich. „BQE“ steht hier für den Brooklyn-Queens Expressway, eine New Yorker Bausünde der 50 Jahre. Inspiriert von Architektur und Verkehr hat Stevens eine „kinematographische Suite“ vorgelegt, die nicht nur durch urbane Ästhetik sondern vor allem durch die Hooper Heroes (ein Trio Hula-Hoop-Reifen schwingender Superheldinnen) besticht. Grandios!

Mehr von und über Sufjan Stevens gibt es heute Abend ab 18 Uhr bei Let’s Get Lost.

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.