Torres trennt sich von ihrem Label und veröffentlicht neuen Song „Gracious Day“

Torres veröffentlicht neuen Song „Gracious Day“

Mackenzie Scott alias Torres (Foto: Ashley Connor)

Mit ihrem alle fünf Sinne betörenden Album „Three Futures“ war Torres für eine der schönsten Platten des Jahres 2017 verantwortlich und ein Album der Woche bei ByteFM. Leider hat „Three Futures“ auf kommerzieller Ebene nicht unbedingt für einen großen Erfolg gesorgt. Das hat die US-amerikanische Künstlerin, die mit bürgerlichem Namen Mackenzie Scott heißt, im April auf Twitter verkündet:

Das langjährige Label der Künstlerin, 4ad, hat sich ihrer Aussage zufolge, aus dem Grund des kommerziellen Misserfolgs ihres letzten Albums von Scott getrennt. Torres spricht sich weiterhin in diesem Tweet gegen die Mechanismen der Musikindustrie aus und veröffentlicht gleichzeitig – nun ohne Label über die Plattform Bandcamp – neue, sehr positiv gestimmte Musik. „Gracious Day“ ist der erste neue Song seit ihrem Album „Three Futures“.

Der titelgebende freundliche Tag wird von Scott mit zartem Falsett-Gesang und klimpernder Akustik-Gitarre besungen. Aufgenommen wurde „Gracious Day“ im LoFi-Setting. Warmes Kassetten-Rauschen verleiht dem Song eine intime Atmosphäre. Diese Stimmung wird von Scotts minimalistischem, aber effektiven Text unterstützt: „Gracious day / You moved in like a wave of quiet grace“, heißt es im Refrain. Hört Euch „Gracious Day“ hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Foto der südafrikanischen Künstlerin Mira Calix
    Die südafrikanische Musikerin, Künstlerin und Komponistin Mira Calix ist tot. Sie erkundete in ihrer Arbeit Musik an der Schnittstelle zwischen elektronischer und klassischer Musik und Kunst....
  • Aldous Harding – „Warm Chris“ (Album der Woche)
    Auf „Warm Chris“, dem vierten Album der Indie-Folk-Zauberin Aldous Harding, ist mal wieder nichts, wie es scheint. Das ByteFM Album der Woche....
  • Jenny Hval – „Classic Objects“ (Album der Woche)
    Jenny Hval nennt „Classic Objects“ ein Pop-Album – und verbirgt unter den strahlenden Melodien ein unfassbar dichtes Konzeptwerk über die Vergänglichkeit der Kunst. Das ByteFM Album der Woche....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.