Videopremiere: „All The Songs“ von Jacob Bellens

Videopremiere: „All The Songs“ von Jacob Bellens

Jacob Bellens (Foto: Martin Bubandt)

Auf einem Berggipfel inmitten des kalifornischen Angeles National Forest schlägt ein einsamer Außerirdischer Tennisbälle ins Tal. Es ist sein letzter Tag auf diesem Planeten und er verbringt ihn mit allerlei irdischen Tätigkeiten wie Kuchenessen, Weintrinken und eben Tennisspielen. Ähnlich wie eines der berühmtesten cineastischen Aliens wünscht er sich nichts mehr, als nach Hause zu telefonieren, denn dort wartet seine Liebste. Dann greift er seinen mit Blumen gefüllten Koffer und verschwindet für immer.

Diese surrealen, aber auch sehr menschlichen Bilder untermalen „All The Songs“, die neue Single von Jacob Bellens. Auf der Oberfläche wirkt der Song wie ein herkömmliches Liebeslied, doch das Zusammenspiel von Video und Text offenbart die Feinheiten dieser Geschichte. „Whenever we’re together or talking on the phone / For worse or for better I feel it in my bones“, singt der dänische Songwriter zu Beginn des Stücks und macht damit klar: Das hier ist mehr als nur eine Liebesgeschichte, hier geht es um das emotionale Spannungsfeld von Sehnsucht und Kommunikation.

„All The Songs“ stammt von seinem viertem Studioalbum „Trail Of Intuition“, das am 23. März 2018 auf Hfn Music erschienen ist. Bellens, der auch schon in den Bands Muder und I Got You On Tape aktiv war, hat sich auf dieser Platte ganz der Elektronik verschrieben: Wurde der Vorgänger „Polyester Skin“ noch auf Gitarre und Piano geschrieben, ist „Trail Of Intuition“ komplett am Computer entstanden. Dieser kühle Electro-Pop-Sound ergänzt sich sehr gut mit der gleichzeitig weltfremden und sehr persönlichen Geschichte, die in „All The Songs“ visuell und akustisch erzählt wird.

Das Musikvideo „All The Songs“ von Jacob Bellens feiert heute Premiere bei ByteFM. Hört und seht es Euch hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:



Diskussionen

Ein Kommentar
  1. posted by
    philipp
    Jun 1, 2018 Reply

    knaller!!

Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.