Ruhestörung: Sustain – Nachhaltigkeit in der Veranstaltungsbranche

Möchte man eine Veranstaltung auf die Beine stellen, kann das sehr komplex sein. Soll diese zusätzlich noch unter nachhaltigen Aspekten stattfinden, wird die Planung und Umsetzung meist noch umfangreicher. Angefangen bei der An- und Abreise der Teilnehmer*innen über den Energie- und Wasserverbrauch und die Verpflegung bis hin zur Herausforderung der Abfallentsorgung. Um auf diesem Gebiet mehr Licht ins Dunkel zu bringen und Akteur*innen der Branche die Möglichkeit des Austauschs zu geben, fand während des Reeperbahn Festivals in diesem Jahr erstmalig der „Sustain! – Green Culture Summit“ statt – die erste Nachhaltigkeits- und Kreislauffähigkeitskonferenz für die Musik- und Veranstaltungsbranche. In dieser Folge haben wir mit Lena Hansen von Green Events Hamburg über die Hindernisse und Möglichkeiten bei der Umsetzung nachhaltiger Veranstaltungen gesprochen.

Foto von dem Sustain – Green Culture Summit auf dem Reeperbahn Festival 2023“

Der Sustain – Green Culture Summit auf dem Reeperbahn Festival 2023 (Foto: Ronja Hartmann)

Bild mit Text: Förderverein „Freunde von ByteFM“

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Das T.ree Showcase beim Reeperbahn Festival 2023 (Foto: TONALi)
    Zwei ehemalige Teilnehmerinnen des Jugend-Förderprogramms T.ree erzählen von ihren ersten Erfahrungen im Veranstaltungsmanagement....
  • Nabyla und Jasmina Serag von Sirens Of Lesbos (Fotos: Binta Kopp)
    In dieser Folge sprechen Nabyla und Jasmina Serag von der Schweizer Band Sirens Of Lesbos über ihren unkonventionellen Werdegang, die Suche nach dem bandeigenen Sound und Größenwahn....
  • "Die Hamburger Musikerin Kuoko (Fotos: Marf Mabo Resech)
    Die Hamburger Musikerin Kuoko erzählt von ihren Anfängen, dem Einfluss einer Londoner Hausbesetzung auf ihre musikalische Laufbahn und dem Arbeiten als D.I.Y.-Künstlerin....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.