All Diese Gewalt – „Welt In Klammern“ (Album der Woche)

Cover des Albums Welt In Klammern von All Diese GewaltAll Diese Gewalt – „Welt In Klammern“ (Staatsakt)

Veröffentlichung: 23. September 2016
Web: alldiesegewalt.com
Label: Staatsakt

Begeistert Max Rieger nicht gerade Fans zwischen Kellern und Feuilletons mit den Songs, die er als Gitarrist und Sänger mit Die Nerven aufnimmt, dann ist er als Produzent unterwegs. Mit Karies, Fabian und Wolf Mountains war der Stuttgarter Musiker zum Beispiel in den letzten drei Jahren im Studio. Nebenher entstanden auch noch an die 160 eigene Songs, aus denen er zehn für sein neues Alben „Welt In Klammern“ ausgewählt hat.

Eine Herbstplatte sollte das werden – deswegen beschlossen Max Rieger und Staatsakt-Chef Maurice Summen im September 2015, mit der Veröffentlichung noch ein Jahr zu warten. Während der Vorgänger „Kein Punkt Wird Mehr Fixiert“ von 2014 gärte und krachte wie eine unentschlossene Schlechtwetterfront, ist „Welt In Klammern“ dem Meditativen zugeneigt. Zen an der Oberfläche, darunter Aufstand.

Denn das langgezogene Schwingen, zu dem jeder der zehn Songs beiträgt, lässt eher an ein Beil vor dem Fall, als an ein esoterisches Pendel denken. Dunkel schwelende Post-Punk-Melodien wechseln sich ab mit pulsierenden SciFi-Szenarien. Beharrlich schwingt sich der Bass durch trübe Sphären, ebenso bauen die glänzend und klar klingenden Drums Spannung auf. 70er-Synthesizer-Sounds schweifen dazu in die Ferne. Und mit trockenem Ausdruck erinnert Max Rieger daran, das Atmen nicht zu vergessen und den „kühlen Geistern“ die nötige Distanz zu lassen.

Bei aller unterschwelliger Aufgewühltheit tut sich manchmal auch ein Funken Behaglichkeit auf: in „Maria In Blau“ etwa, wenn Bachmurmeln und Glockenspiel den Boden für eine subtile The-xx-Reminiszenz bereiten. Oder in dem Beinah-Instrumental „Kuppel“, das nach Space Night klingt. Auf „Welt In Klammern“ bringt Max Rieger seinen disruptiven Punk-Ansatz mit synthielastigem Ambient zusammen und erzeugt dabei spannende, brüchige Klangflächen.

Unter allen Freunden von ByteFM verlosen wir einige Exemplare des Albums. Wer gewinnen möchte, schreibt eine E-Mail mit dem Betreff „All Diese Gewalt“ und seiner/ihrer vollständigen Postanschrift an radio@byte.fm.

All Diese Gewalt live, präsentiert von ByteFM:

18.10.16 Hamburg – Golem
19.10.16 Essen – Hotel Shanghai
20.10.16 Köln – Artheater
21.10.16 Frankfurt am Main – Mousonturm
23.10.16 Leipzig – Conne Island
24.10.16 Berlin – Roter Salon
26.10.16 Schorndorf – Manufaktur

Unser Album der Woche – mit freundlicher Unterstützung von Raumfeld.

Raumfeld-Logo

Das könnte Dich auch interessieren:

Algiers – „There Is No Year“ (Rezension) Ein Bruno-Mars-Song aus der Hölle, ein Acid-Trip von Quincy Jones: Auch das dritte Album von Algiers ist ein aufwühlendes Industrial-R&B-Punk-Massaker. Macht gut wach, befindet unser Autor Marius Magaard.
Lieblingsplatte Festival Vol. 4 (Ticket-Verlosung) Beim Düsseldorfer Lieblingsplatte Festival spielen Bands jeweils einen Album-Klassiker in Gänze. Das Line-up bietet einen Querschnitt durch fast 50 Jahre deutscher Pop-Geschichte: Von Faust über Element Of Crime bis zu Die Nerven. Wir verlosen Tickets.
FKA Twigs – „Magdalene“ (Album der Woche) „Magdalene“, die langerwartete zweite LP der transzendentalen Pop-Künstlerin FKA Twigs, ist so viel mehr als nur ein Trennungsalbum. Es ist ein herzzerreißender Triumph - und das ByteFM Album der Woche.


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.