Ravi Shankar gestorben

http://www.ravishankar.org/EMWM_Ravi.pdf
Photo by Michael Collopy

Der indische Sitar-Musiker Ravi Shankar ist am Dienstag, den 11. Dezember 2012 im Alter von 92 Jahren gestorben. In San Diego unterzog er sich einer Herzklappen-Operation, von der er sich nicht mehr erholte.

Shankar wurde durch seine Zusammenarbeit mit den Beatles weltberühmt, George Harrison nahm bei ihm Sitar-Unterricht. Zusammen mit den bekanntesten Rockmusikern seiner Zeit spielte er u. a. in Woodstock und Monterey. 1971 organisierte er mit George Harrison ein Benefizkonzert für Bangladesh, das zum Vorbild für die Live-Aid Konzerte wurde. In seiner Heimat Indien war Ravi Shankar schon vor seiner Zusammenarbeit mit den Beatles im ganzen Land bekannt. Seit seinem 10. Lebensjahr stand er auf der Bühne, zuerst als Tänzer im Ensemble seines Bruders, später dann als Musiker.

Sein musikalisches Schaffen wurde mit drei Grammys und einer Oscar-Nominierung ausgezeichnet. Gerade wurde sein aktuelles Album „The Living Room Sessions, Part 1“ für die Grammys 2013 nominiert. Seine Leidenschaft für Musik hat er auch an seine Töchter weitergegeben, die heute selbst erfolgreiche Musikerinnen sind. Er ist Vater der bekannten Sitar-Spielerin Anoushka Shankar und der berühmten Jazz/Folk-Sängerin Norah Jones.

Ravi Shankar hinterlässt seine Frau Sukanya, seine beiden Töchter, drei Enkel und vier Ur-Enkelkinder.

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Foto von Synthesizer-Pionier Malcolm Cecil, der im Alter von 84 Jahren gestorben ist.
    Der britische Synthesizer-Pionier, Komponist und Produzent Malcolm Cecil ist tot. Cecil hatte gemeinsam mit Robert Margouleff den größten modularen Synthesizer der Welt gebaut....
  • Dan Sartain auf dem Album-Cover von „Western Hills“
    Der US-amerikanische Garage-Rock- und Blues-Musiker Dan Sartain ist tot. Dies gab seine Familie auf einer Spendenseite im Internet bekannt. Die Initiative hatte sein Bruder ins Leben gerufen, um Geld für die Beerdigungskosten und zur Unterstützung der Familie zu sammeln....
  • Foto von Matt „Money“ Miller, Gründungsmitglied der US-amerikanischen Indie-Rock-Band Titus Andronicus, der im Alter von 34 Jahren gestorben ist.
    Matt „Money“ Miller, Gründungsmitglied der US-Indie-Rock-Band Titus Andronicus, ist tot. Dies gab Patrick Stickles in den sozialen Netzwerken bekannt, Sänger der Band und Cousin des Musikers....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.