Ruhestörung Podcast #84: Der ANCHOR Award 2020

Die Leistung Anderer zu bewerten, ist auf den ersten Blick nicht unbedingt eine besonders sympathische oder charmante Aufgabe. Doch dass das nicht gehässig oder mit Rotstift vonstatten gehen muss, beweisen die beiden prominenten Juroren, die wir heute hier zu Gast haben: der DJ, Musikjournalist und Musik-TV-Liebling Markus Kavka und der Musiker und Seeed-Sänger Frank Dellé. Sie waren in diesem Jahr neben Tony Visconti, Brody Dalle, Melanie C und Darcy Proper an der kniffligen Aufgabe beteiligt, die ANCHOR-Award-Gewinner*innen zu bestimmen. Und eines sei verraten: Es war eine wahnsinnig enge Kiste. Worauf sie besonders geachtet haben und warum schließlich Ätna die begehrte Trophäe in den Händen halten durften, erzählen sie uns hier. Und auch Inez vom Gewinnerduo Ätna ist heute selbst mit dabei und berichtet darüber, wie es ist, trotz eines Sitzpublikums ordentlich zu abzuraven, vor Jugendidolen aufzutreten und was sie gerade rauf und runter hört.

Eine Übersicht zum Mitlesen über alle Streams findet Ihr auf der Seite des Reeperbahn Festivals.

Mit unserem Podcast nehmen wir Euch jede Woche mit hinter die Kulissen von Live- und Musik-Kultur. Abonniert Ruhestörung und bekommt jeden Freitag eine neue Folge.

Credits: Foto der Awardgewinnerband ÄTNA mit Jury

Bild mit Text: Förderverein „Freunde von ByteFM“

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Foto der Musikerin Novaa
    Der Welt entrückt und doch mittendrin: Das ist die Berliner Musikerin, Produzentin und Sängerin Novaa, die diesmal zu Gast ist....
  • Foto der Band Die Sauna
    Warum Pfeiffersches Drüsenfieber kein guter Konzertbegleiter ist und welche Musik gegen den Lockdownblues hilft, erzählt uns heute Die Sauna....
  • Ruhestörung Podcast #53: R-E-S-P-E-C-T
    Unser Podcast Ruhestörung nimmt Euch jede Woche mit hinter die Kulissen von Live- und Musik-Kultur. Hier Ausgabe geht's zur Ausgabe "R-E-S-P-E-C-T"....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.