Shigeto – „Barry White“ (feat. ZelooperZ)

Fotos des Musikers Shigeto. Sein Song „Barry White“ ist unser Track des Tages.

Shigeto

„Es gibt keinen Ort, an dem Barry White nicht Liebe gemacht hätte: Duschen, Waschbecken, Esstische, Küchentische, Waschmaschinen, Trockner, Züge, Busse, Autos, Flugzeuge, Hubschrauber, Pferdekutschen, sogar auf einem Panzer.“ Das sagte Barry White einst über Barry White. Die Libido des US-amerikanischen Soul-Musikers und Produzenten war berühmt-berüchtigt. Kaum ein Song, in dem sich White nicht als unersättlicher Ladies‘ Man inszeniert hätte. So viel sexuelle Energie befördert natürlich die Legendenbildung und so wurden Barry White und seine (angeblichen) Liebhaber-Qualitäten immer wieder zum Zitatgeber in der Pop-Kultur. So zum Beispiel auch für Zach Saginaw alias Shigeto. Der Detroiter Electronica-Künstler veröffentlichte 2017 zusammen mit dem Rapper ZelooperZ (bekannt aus dem Umfeld von Danny Brown) einen sedierten Bass-Banger, der sich den Titel beim Schmusebarden leiht. Völlig zugekifft, auf dem Sofa lümmelnd, gibt es für ZelooperZ am Ende des surrealen Videoclips nur eine Erkenntnis: „Up late night, up late night / Can’t get up like Barry White.“

Barry White, gestorben am 4. Juli 2003, wäre heute, am 12. September 2019, 75 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass ist „Barry White“ von Shigeto unser Track des Tages. Hört ihn Euch hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:

Metronomy – „Metronomy Forever“ (Rezension) „Metronomy Forever“ ist mehr Wunsch als Ansage. Die britische Indietronica-Band bleibt flexibel, verspielt und gibt wenig Grund zu meckern – doch lässt der Fokus hin und wieder zu wünschen übrig.
Fink kündigt neues Album an und veröffentlicht Titeltrack Den Plattentellern hat Fink schon lange den Rücken zugekehrt, um sich dem Schreiben souliger Folk-Songs zu widmen. „Bloom Innocent“, das neue Album seines Projekts Fink, erscheint im Oktober.
Four Tet veröffentlicht neue EP „Anna Painting“ Seit 1998 macht Kieran Hebden unter dem Namen Four Tet experimentelle elektronische Musik. Nun ist seine neue EP „Anna Painting“ erschienen.


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.