„Ramones – Eine Lebensgeschichte“ (Verlosung)

Flo Hayler, Autor von „Ramones – Eine Lebensgeschichte“

Flo Hayler, der Autor der frisch erschienen detailverliebten Ramones-Chronik, bei seinem Besuch im Berliner ByteFM Studio

Spricht man über Bands, die den Pop, wie wir ihn heute kennen, formten, dann führt kein Weg an Ramones vorbei. Mitte der 70er-Jahre brachen Johnny, Dee Dee, Joey und Tommy Ramone klassische Rock-Musik auf ihre essentiellen vier Akkorde herunter – und verdoppelten die Geschwindigkeit. Songs wie „Sheena Is A Punk Rocker“, „Rockaway Beach“ oder „Blitzkrieg Bop“ vereinten die Melodien von Beat-Bands und Girl-Groups mit dem dreckigen Rock-Sound, den Bands wie The Stooges oder MC5 in Detroit fabrizierten. Punkrock war geboren.

1990 sah Flo Hayler die vier New-Yorker zum ersten Mal live – ein Konzert, dass nach eigener Aussage das Leben des in Helmstedt geborenen Journalisten veränderte. Nach langer Zeit als Fan und Sammler sowie 101 besuchten Konzerten eröffnete er 2005 in Kreuzberg das weltweit erste Ramones-Museum, in dem über 1.000 Artefakten und Raritäten aus der 22 Jahre umspannenden Karriere der Band versammelt wurden. Doch damit nicht genug: Mit „Ramones – Eine Lebensgeschichte“ hat er im Verlag Heyne Hardcore nun ein 634 Seiten schweres Buch veröffentlicht, bis zum Rand gefüllt mit Geschichten und Anekdoten von und über Ramones.

Die detailverliebte Ramones-Chronik gibt es bei uns zu gewinnen

Das Buch beginnt mit einer detailverliebten Chronik des 6. August 1996 – dem Abend, an dem Ramones im Palace, Los Angeles, ihr letztes Konzert spielten. Hayler war vor Ort, erzählt aus erster Hand, wie er das Ticket einem Teenager abkaufte, beschreibt aus nächster Nähe die seltsame Mischung aus Chaos und Routine, die diesen Abend auszeichnete. Seine Hardcore-Fan-Perspektive macht „Ramones – Eine Lebensgeschichte“ zu einer gleichzeitig sehr informativen als auch ungewöhnlich emotionalen Band-Biografie, die genauso viel über die wahrscheinlich wichtigste Punk-Band ihrer Zeit verrät als auch über das Glück, Fan solch einer Band zu sein.

ByteFM ist ein unabhängiges Webradio, das keine Werbung sendet und keinen Teil der Rundfunkgebühren bekommt – dank unseres Fördervereins „Freunde von ByteFM“. Unter allen Mitgliedern verlosen wir ein Hardcover-Exemplar von Flo Haylers „Ramones – Eine Lebensgeschichte“. Alles was Ihr tun müsst, ist bis zum 21. November einen Kommentar auf dieser Seite hinterlassen, gerne auch mit einer persönlichen Ramones-Anekdote. Wer noch keine Freundin oder kein Freund von ByteFM ist, kann einfach heute, am 8. November, Mitglied werden – damit landet Ihr automatisch in dem Lostopf!

Flo Hayler hat uns am 8. November 2018 im ByteFM Magazin besucht. Mitglieder im Verein „Freunde von ByteFM“ können die Sendung in unserem ByteFM Archiv nachhören.

Das könnte Dich auch interessieren:



Diskussionen

12 Kommentare
  1. posted by
    tomwaits
    Nov 8, 2018 Reply

    Gerade weil ich nicht mit einer persönlichen Ramones-Anekdote aufwarten kann, würde ich mich sehr über das Ramones-Buch freuen 🙂 !

  2. posted by
    Emma
    Nov 8, 2018 Reply

    Mein Papa hat mir als Kind die Ramones vorgespielt, da war immer direkt gute Laune angesagt 🙂

  3. posted by
    Ilja
    Nov 8, 2018 Reply

    Ramones sind eine Band und kein Shirt! Weitere fehlende Anekdoten würde ich gerne dem Buch entnehmen. 😊

  4. posted by
    Jens
    Nov 8, 2018 Reply

    Hi Bettina, erstmal ein großes Danke für das tolle interview mit Florian Hayler. Gerne nehme ich bei der Verlosung für das Buch Teil. Meine Anekdote ist: Florian hatte 2004, noch vor der Existenz des Ramones-Museums eine Ausstellung in Berlin-Tempelhof zum 30-Jährigen Jubiläum der Band gemacht. Teilweise mit den Exponaten die heute im Museum stehen. Habe damals mich mit Florian unterhalten, er bewunderte mein Tour.Shirt der Brain Drain Tour und dass ich das Glück hatte im Dez. 2000 Dee Dee Ramone Live in Buenos-Aires im Roxy Club sehen konnte. Liebe Grüße Jens

  5. posted by
    Lisa
    Nov 8, 2018 Reply

    Leider nur eine sehr schwache Anekdote: Ich war FAST mal auf einem Konzert, dummerweise hatten wir keine Karten, und waren außerdem zu spät gekommen. Das war, glaube ich, im Ratinger Hof, in den mittleren 1980ern.
    Über das Buch würde ich mich sehr freuen.

  6. posted by
    Anton
    Nov 9, 2018 Reply

    Oh, klingt interessant! mal nach langer Zeit mal wieder deren Platten durchhören…

  7. posted by
    andreas
    Nov 9, 2018 Reply

    war ne klasse sendung, vielen dank dafür!

  8. posted by
    Sabine
    Nov 9, 2018 Reply

    Irgendwann in den 80ern fielen mir endlich die Ramones auf….wegen Klara Drechsler, die in der SPEX über Joey Ramone schrieb:….‘„ das größte Insekt, das ich je gesehen habe…“….😃
    …na ja, das Buch fände ich schön interessant!!!!!!

  9. posted by
    Matthias
    Nov 11, 2018 Reply

    wow, da versuche ich mein Glück.

  10. posted by
    Beate Boguhn
    Nov 17, 2018 Reply

    Ich wollte die Ramones live in Hamburg sehen. Ich hatte mein Zimmer renoviert bzw. gestrichen. Da die Gruppe aber sehr pünktlich und mir wahnsinnigem Tempo anfing, habe ich leider nur noch den Rest des Konzertes gesehen. Der Gig war in der Großen Freiheit 36 ca.1987.

  11. posted by
    Charlotte Rudolph
    Nov 20, 2018 Reply

    Ich war zum Auslandssemester in Los Angeles und habe mich dort sehr einsam gefühlt. Um das Semester durchzustehen und mich meinem Mann in Deutschland und meinem verstorbenen Vater näher zu fühlen, bin ich, so komisch es klingt, immer auf den Hollywood Forever Cemetery gegangen zu dem Grab von Johnny Ramone und habe mir dort die Songs angehört, die ich früher mit meinem Vater im Auto gehört habe, und habe mich so viel besser gefühlt.

  12. posted by
    Andreas
    Jan 5, 2019 Reply

    Anekdote? Ramones? Buch? Ich kenne die Ramones aber was ist eine Anekdote oder ein Buch?

Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.