„21 Days“: Lyves‘ Experimentalpop-Gabe

Von ByteFM Redaktion, 27. Dezember 2022

 Lyves auf dem Cover ihrer EP „Change“, die unseren Track des Tages „21 Days“ enthält.

Lyves hat vor Kurzem ihre neue EP „Change“ veröffentlicht

Unser heutiger Track des „21 Days“ ist ein neuer Song von der britischen Sängerin Lyves. Erschienen ist das Stück auf der EP „Change“, die es eröffnet. Womit die Künstlerin eine kühne Wahl getroffen hat. Denn von allen fünf Tracks auf „Change“ ist der Opener derjenige, welcher sich am schwierigsten mit Genre-Kategorien beschreiben lässt. Doch gerade darin liegt natürlich auch die Faszination, die von ihm ausgeht. Zwar durchzieht den Track ein Akustikgitarrenmuster, das eine pastorale Folk-Nummer in Aussicht stellt, doch schnell unterwandert dieses ein Beat. Oder präziser: ein perkussives Fragment, das den Anschein erweckt, dass jeden Moment ein R&B-Beat einsetzt. Doch dieser Moment zieht sich hin, bis man den Beat-Drop fast schon als Fata Morgana abgetan hat. Und dann, wenn man sich gerade der unaufgelösten Spannung der Songatmosphäre hingegeben hat, kommt er dann doch noch. Begleitet von Rock-Gitarren, sagt der Beat kurz hallo und dann ist der Song ganz plötzlich vorbei.

Auf ihrer neuen EP schafft Lyves es mehrfach, aus wahrhaft experimentellen klanglichen Texturen, die eben nicht bloß psychedelisches Ornament sind, sondern kompositorische Herausforderungen, echte Popsongs zu formen. Und eben nicht im Experimentierstadium zu stranden oder gewöhnliche Popsongs halbherzig mit ein, zwei „seltsamen“ Sounds auszustatten. Ihre musikalische Spannbreite lässt sich noch relativ einfach erklären. Denn sie wuchs mit den Songs von Tupac Shakur, Seal and Sade auf, bevor sie dann Boards Of Canada, Moby oder Enya entdeckte. Doch wie elegant sie aus diesen verschiedenartigen Quellen mit sicherem Pop-Gespür etwas Andersartiges schöpft – das ist eine Gabe.

Unser heutiger Track des Tages „21 Days“ von Lyves ist auf der selbstverlegten EP „Change“ erschienen. Hört und seht ihn Euch hier an:

Bild mit Text: Förderverein „Freunde von ByteFM“

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.