Kokoko! – „Buka Dansa“

Foto der Band Kokoko!

Kokoko!

Wenn Ihr heute nur einen Song hört, dann diesen: Egal ob brandneu, historisch relevant oder einfach toll. Mit unserem Track des Tages stellen wir Euch täglich einen hörenswerten Song vor.

In Kinshasa gibt es eine rege DIY-Szene – Instrumente aus Elektro- und anderen Abfällen zu bauen, ist in einem der ärmsten Länder der Welt oft Voraussetzung dafür, Musik machen zu können. Ein Dokumentarfilm brachte die lokale Band Kokoko! mit dem französischen Producer Débruit zusammen, der begann, elektronische Beats und Synthesizer in den Bandsound einzubinden. Techno und HipHop sind ohnehin wichtige Einflüsse kongolesischer Bands, nur fehlen hierfür oft die Produktionsmittel, weshalb Gruppen wie Konono No. 1 Wege gefunden haben, Sounds mit anderen Mitteln zu emulieren und im Zweifel spannender zu klingen als das, was in europäischen Heimstudios so gebastelt wird. Der Weg, den Kokoko! beschreiten, ist kein Kompromiss, sondern die aktuell vielleicht zwingendste Tanzmusik mit gerader Bassdrum.

Das Album „Fongola“ von Kokoko! erschien am 5. Juli 2019 bei Transgressive. „Buka Dansa“ ist unser Track des Tages. Hört ihn Euch hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Pressefoto von Juliette Abitbol
    Das Pariser Duo Tshegue verbindet Afrobeat, Punk und das, was ihnen an Popmusik gefällt. Das ist selbstbewusst, bisweilen zornig und immer tanzbar. Ihr Song „M'Benga Bila“ ist unser Track des Tages....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.