„Let’s Push Things Forward“: „Original Pirate Material“ von The Streets wird 20

Pressebild von Mike Skinner alias The Streets. Anlässlich des 20-jährigen Release-Jubiläums seines Debütalbums Original Pirate Material“ ist sein Stück „Let's Push Things Forward“ unser heutiger Track des Tages.

Mike Skinner alias The Streets veröffentlichte vor 20 Jahren sein Debütalbum „Original Pirate Material“ (Foto: Universal Music)

„Let’s Push Things Forward“ ist eines der herausragenden Stücke auf „Original Pirate Material“. So heißt das Debütalbum von The Streets, das heute vor 20 Jahren erschienen ist. Es war nicht einfach bloß eine Sammlung sehr guter Songs, die Mike Skinner, der hinter dem Projekt steckt, präsentierte. Vielmehr war „Original Pirate Material“ ein tolles, aber irritierendes Ereignis. Denn Skinner forderte die Hörgewohnheiten seines Publikums heraus. Während dieses Debüt unschwer erkennbar etwas Besonderes war, brauchten viele Hörer*innen einige Durchläufe, um sich auf die Musik einzulassen. Unser Tracks des Tages fordert etwa nicht nur im Titel nur dazu auf, die (musikalischen) Dinge auf ein neues Level zu hieven. Das Stück (wie im Übrigen auch das restliche Album) ging selbst mit gutem Beispiel voran. So entschieden sogar, dass man sich fragen konnte: „Was ist das für Musik?!“

Alleine die Vocals schienen von einem anderen Stern zu kommen. Mike Skinner zeigte sich nicht nur als begnadeter Working-Class-Storyteller. Auch die Form, in der er seine Geschichten erzählte, war anders. Irgendwie schon Rap, der aber beinahe klang wie Alltagssprache. Die Skinner zwar voller Reime und Wortspiele packte, aber nicht so, wie man es vom HipHop gewohnt war. Auch die Musik auf „Original Pirate Material“ war ähnlich unberechenbar wie das sich ständig verändernde Reimschema. Tief verwurzelt in britischer Club-, Straßen- und Soundsystemkultur, war Skinner gelangweilt von der Musik, die es schon gab. Weil Jungle, HipHop und 2-Step-Garage in seinen Augen stagnierten, sah er sich gezwungen, aus ihnen etwas Neues zu bauen. Was ihm auf beeindruckende Weise gelungen ist. Im Rückblick klingt sein Rap-Flow gar nicht mehr absonderlich. Vor 20 Jahren jedoch gehörte Skinner zu den ersten MCs, die dieserart frei mit der Sprache umgingen.

Das Album „Original Pirate Material“ von The Streets ist am 25. März 2002 erschienen. Anlässlich des 20-jährigen Albumjubiläums ist heute der Song „Let’s Push Things Forward“ daraus unser Track des Tages. Hört und seht ihn Euch hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.