70s-Softrock statt Schlafzimmer: „Magic“ von Strongboi

Von ByteFM Redaktion, 19. April 2024

Pressebild des Duos Strongboi, dessen Song „Magic“ heute unser Track des Tages ist.

Strongboi tauschen Schlafzimmeratmosphäre gegen 70s-Softrock-Vibes (Foto: Lexi Hide)

Unser heutiger Track des Tages „Magic“ ist eine neue Single von Strongboi. Hinter dem Bandnamen verbirgt sich ein Gespann zweier in Berlin ansässiger Singer-Songwriter*innen. Eine Hälfte des Duos heißt Ziv Yamin und ist unter anderem Keyboarder der Disco-Funk-Band Hush Moss gewesen. Das in einem israelischen Kibbuz gegründete Sextett wanderte irgendwann kollektiv nach Berlin aus. Dort lernte Yamin die aus Südafrika zugezogene Singer-Songwriterin Alice Phoebe Lou kennen. Als die beiden 2020 ihre erste gemeinsame Single veröffentlichten, sprach aus dieser noch die „Super-Lo-Fi-Vision“ eines Spaßprojektes zweier enger Freund*innen. Doch während sie am Anfang noch „hauptsächlich Casio-Keyboards und Spielzeuge“ benutzten, entwuchs Strongboi schnell seinen Nebenprojektstiefelchen.

Die Band verstand ihre Konzerte bald als „Reise von Disco-Dance-Tunes bis hin zu jazzigen Balladen“ und bannte diese Atmosphäre im Jahr 2023 auf Platte. Obschon auch dieses selbstbetitelte Debütalbum den Bedroom-Pop-Vibe beibehielt, klang alles auf ihm selbstbewusster als die charmant-verwaschenen ersten Singles. Unterstützung erhielten Strongboi dabei unter anderem von Salami Rose Joe Louis, deren avantgardistischerer Ansatz ohnehin oft eine dem Duo nicht unähnliche Klangatmosphäre zeitigt. Zwischen Fleetwood Mac und High Llamas tauscht Strongbois erste Single seit der LP nun die Schlafzimmeratmosphäre gegen sonnige 70s-Softrock-Vibes.

Die Single „Magic“ haben Strongboi im Selbstverlag veröffentlicht. Heute ist der Song unser Track des Tages. Hört und seht ihn Euch hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Elbjazz Festival 2024 (Ticket-Verlosung)
    Egal, ob Jazz-Stars, UK-Rap-Kings oder Indie-Pop-Ikonen: Das Elbjazz Festival versammelt auch 2024 wieder viele spannende Acts im Hamburger Hafen – und das weit über den Jazz-Rahmen hinaus. Mit dabei: Faithless, BadBadNotGood, The Streets und viele mehr. Wir verlosen Tickets!...
  • Pressebild der Musikerin Brockhoff, die beim Traumzeit-Festival 2024 auftreten wird.
    Beim Traumzeit-Festival 2024 gibt es auch dieses Jahr wieder hochkarätige Acts, inmitten von industrieller Ruhrgebiet-Romantik – wie z. B. Bombay Bicycle Club, Mine, Uche Yara und Brockhoff. Wir verlosen Gästelistenplätze. ...
  • Pressebild von Ultraflex, deren Hiroshi-Sato-Cover-Song „Say Goodbye“ heute unser Track des Tages ist.
    Mit dem Hiroshi-Sato-Cover „Say Goodbye“ verneigen sich Ultraflex vor dem japanischen City-Pop-Genre. Unser Track des Tages!...


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.