„Ploys“ aus dem kommenden Album von Working Men’s Club

Singlecover unseres Tracks des Tages „Ploys“ von der britischen Band Working Men's Club.

Cover der Single „Ploys“ der Band Working Men’s Club

Bullige Breakbeats poltern paranoid durch unseren Track des Tages „Ploys“ von der britischen Band Working Men’s Club. Er ist die dritte Single-Auskopplung aus dem zweiten Album der Gruppe aus dem englischen Norden, bei der sich einiges getan hat. Am offensichtlichsten, wenn man sich Bandfotos ansieht, ist eine personelle Veränderung. Hannah Cobb heißt die neue Gitarristin und Keyboarderin, die Rob Graham ersetzt, der noch 2020 auf dem selbstbetitelten Debütalbum gespielt hat. Man kann aber davon ausgehen, dass der im Oktober 2020 veröffentlichte Longplayer schon vor der Pandemie zumindest weitestgehend fertiggestellt war. Was für den Kontrast zwischen den Album ein ziemlich entscheidender Umstand ist. Manche der Songs hatte Syd Minsky-Sargeant, der Sänger und Songschreiber der Band sogar schon im zarten Alter von 16 Jahren geschrieben. Wodurch Stücke wie das zugleich clubbige und dystopisch-post-punkige „Teeth“ noch beeindruckender erscheinen.

Heute ist Sargeant 20 Jahre alt, ein Alter, in dem vier Jahre Lebenszeit ganze Welten bedeuten. Und doch konnte der Musiker aus dem Ort Todmorden in den vergangenen zwei Jahren nicht die Art von Erfahrung sammeln, die das Leben vor der Pandemie in Aussicht gestellt hatte. Was vielleicht auch die Atmosphäre des neuen Albums erklärt. Das Debüt hielt thematisch und musikalisch verschiedene mögliche Anknüpfungspunkte für die Bandentwicklung parat. Viel Post-Punk zwischen Gang Of Four oder The Normal steckte darin, oder auch Krautrock- und Madchester-Rave-DNA. Am Veröffentlichungstag des Albums schickte Sargeant schon die ersten Demos für „Fear Fear“ an das Label Heavenly Recordings. Während eines Jahres im Studio mit dem Produzenten Ross Orton entstand ein Dokument der Angst. Ein persönliches Zeugnis einer Gesellschaft, deren soziales Leben sich angesichts eines Virus ins Virtuelle verlagert, und auch sonst von Ängsten geprägt ist.

Das Album „Fear Fear“ von Working Men's Club erscheint am 15. Juli 2022 auf dem Label Heavenly Recordings. Der vorab als Single daraus ausgekoppelte Song „Ploys“ ist heute unser Track des Tages. Hört und seht ihn Euch hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.