Shorty Long – „Here Comes The Judge“

Der US-Soul-Künstler Shorty Long vor rotem Hintergrund

Shorty Long auf dem Cover des posthumen Albums „The Prime Of Shorty Long“ (1969)

Wenn Ihr heute nur einen Song hört, dann diesen: Egal ob brandneu, historisch relevant oder einfach toll. Mit unserem Track des Tages stellen wir Euch täglich einen hörenswerten Song vor.

Shorty Long ist eine der vergessenen Gestalten der US-amerikanischen Soul-Geschichte. Der Musiker aus Alabama unterzeichnete 1963 einen Vertrag mit Motown – im Alter von nur 23 Jahren. Long war nicht nur ein kraftvoller Sänger, er war auch ein wahrer Instrumental-Virtuose, der sowohl Klavier als auch Schlagzeug und Trompete beherrschte. Er war neben Smokey Robinson der einzige Künstler, den Motown seine eigenen Songs produzieren ließ. Sein größter Hit war „Here Comes The Judge“, ein stürmischer Soul-Funk-Track, dessen rücksichtsloser Groove einen auch ein halbes Jahrhundert später immer noch aus den Socken haut.

Es sollte sein letzter Hit werden: Am 29. Juni 1969 – heute vor 50 Jahren – ertrank Shorty Long bei einem Bootsunglück. Er wurde nur 29 Jahre alt. „Here Comes The Judge“ ist unser Track des Tages. Hört ihn Euch hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Foto der US-amerikanischen Band Labelle, deren Gründungsmitglied Sarah Dash im Alter von 76 Jahren gestorben ist.
    Sarah Dash, Soul-Sängerin und Mitbegründerin der R&B-Band Labelle, ist gestorben. Die US-amerikanische Musikerin starb am vergangenen Montag im Alter von 76 Jahren....
  • Matthew E. White – „K Bay“ (Album der Woche)
    „K Bay“ vom US-Musiker Matthew E. White ist mehr als die Mischung aus Roots-Rock und Jazz-Fusion, für die er bekannt ist. Es ist ein kraftvolles Werk über Rassismus und das Jahrhunderte lange Wegsehen der weißen Bevölkerung. Das ByteFM Album der Woche....
  • „Own Me“ aus dem kommenden Album von Nightmares On Wax
    Unser souliger Track des Tages „Own Me“ ist eine von zwei neuen Singles, mit denen Nightmares On Wax sein neues Album ankündigt....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.