Sendungen

Sortiert nach Genres
Alphabetische Darstellung
0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z

ByteFM Magazin

am Morgen: Andreas Dorau zu Gast bei Jessica Hughes

ByteFM: ByteFM Magazin vom 05.07.2017

Ausgabe vom 05.07.2017: am Morgen: Andreas Dorau zu Gast bei Jessica Hughes

Seinen bekanntesten Hit "Fred vom Jupiter" schrieb er bereits mit 15 Jahren im Rahmen einer Schul-AG. Dass Andreas Dorau damit 1981 einen der erfolgreichsten Neue-Deutsche-Welle-Hits veröffentlichen würde, konnte er damals wohl selbst nicht ahnen. Aber auch über die deutschen Grenzen hinaus konnte er mit "Girls in Love" 1996 einen Top-10-Hit in Frankreich landen und in Japan mit dem Album "Demokratie" 1988 für mehr Aufmerksamkeit sorgen.

Neben mehreren Alben, u.a. mit den Marinas und Tommi Eckart von 2raumwohnung, komponierte er Opern, Filmmusik für die Actionkomödie "Manta" und studierte schließlich an der Hochschule für Fernsehen und Film in München.

Andreas Dorau wohnt inzwischen in Hamburg und veröffentlichte vor zwei Jahren das Buch "Ärger mit der Unsterblichkeit" gemeinsam mit Sven Regener, welches jedoch nicht als selbstbeweihräuchernde Biographie Doraus zu lesen ist, sondern von chaotisch arrangierten Anekdoten aus seinem Leben erzählt.

Mehr zu Alienhits und der 80er-Underground-Szene in Hamburg erzählt er heute bei einem Besuch in unserem Studio.



Hier könnt Ihr ihn live sehen:

07.07.2017 Berlin - Festsaal Kreuzberg Biergarten
13.07.2017 Hamburg - Hanseplatte
09.08.2017 Hamburg - Kampnagel
24.11.2017 Frankfurt am Main - Künstlerhaus Mousonturm

Kommentare

thegouten vor 3 Jahren
Ohje... ihr spielt FRED VOM JUPITER... wenn das der Altmeister würde... hoffentlich sagt er jetzt nicht ab!!!
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.

Playlist

1.  Mr Jukes / Leap of Faith Ft. De La Soul
God First / Universal
2.  Andreas Dorau / Fred vom Jupiter
Hauptsache Ich! / Bureau B
3.  Andreas Dorau / Das Telefon sagt Du
Hauptsache Ich! / Bureau B
4.  Mavi Phoenix / Quiet
Young Prophet / LLT Records
5.  Hunney Pimp / I Bin Miad
Zum Mond
6.  La sabotage / Mad
7.  The Drums / Blood Under My Belt
Blood Under My Belt (Single) / Anti-
8.  Kevin Devine / Guard Your Gates
Instigator / Big Scary Monsters
9.  Whitney / You've Got A Woman (Lion Cover)
You’ve Got A Woman (Lion Cover) (Single) / Secretly Canadian
10.  Die Liga Der Gewöhnlichen Gentlemen / Die Welt Braucht Mehr Leute So Wie Dich
It's OK To Love Dldgg / Tapete
11.  Mac DeMarco / Baby You're Out
This Old Dog / Captured Tracks
12.  Bird By Snow / Friends In The City
Common Wealth
13.  Washed Out / Burn Out Blues
Mister Mellow / Stones Throw
14.  Dizzy From Rotation / Why Love Matters
Jeff Özdemir & Friends Vol. 2 / Karaoke Kalk
15.  Plateau Green / Fair
The Arch of Our Eye's Orbit (EP)
16.  Laura Gibson / Empire Builder
Empire Builder / City Slang
17.  Lake / Madagascar
Let's Build A Roof
18.  Noseholes / Bed Smoker
Noseholes EP / ChuChu Records
19.  Andreas Dorau / Ossi Mit Schwan
Die Liebe Und Der Ärger Der Anderen / Staatsakt
20.  Andreas Dorau / Ein Trauriger Tag
Die Liebe Und Der Ärger Der Anderen / Staatsakt
21.  Andreas Dorau / Liebe Bürger
Die Liebe Und Der Ärger Der Anderen / Staatsakt
22.  St. Paul & The Broken Bones / Brain Matter
Sea Of Noise / Records
23.  Marlon Williams / Dark Child
Marlon Williams / Dead Oceans
24.  Slime / Revoluzzer
Sich Fügen Heißt Lügen