Sendungen

Sortiert nach Genres
Alphabetische Darstellung
0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z

Mixtape der Hörer*innen

Ziel

ByteFM: Mixtape der Hörer*innen vom 10.01.2020

Ausgabe vom 10.01.2020: Ziel

Die Bogenschützin ist titelgebend für das aktuelle Album von Alexandra Savior. Und tatsächlich: Wie eine Schützin zielt die US-Amerikanerin auf „The Archer“, unserem Album der Woche, mit ihren Worten auf die, die sie verletzt haben. Doch das Herz des Gegenübers ist längst nicht das Einzige, auf das Künstlerinnen und Künstler in ihren Songs abzielen. Von „You Can Get It If You Really Want“ bis „I Will Survive“: Für unser Mixtape der HörerInnen möchten wir von Euch wissen, welche Songs Euch zum Thema „Ziel“ einfallen.

Postet Eure Vorschläge bis Donnerstag, 17 Uhr auf unserer Facebook-Seite oder schreibt uns eine Mail an radio@byte.fm.

Mitglieder im Verein "Freunde von ByteFM" können auch direkt auf dieser Seite im Kommentarfeld ihren Wunsch loswerden.

Ihr seid noch nicht Freund oder Freundin von ByteFM? Hier geht's zum Antrag.

Kommentare

Alexander_aus_Genf vor 6 Monaten
Hallo Henning, dazu mache ich gerne ein paar Vorschläge, von denen einer vielleicht "ziel"-führend sein mag! 1) Aus der belgischen EBM/Electronic Body Music möchte ich vorschlagen: Front 242, “Headhunter V1.0“ (1988); “One, you lock the target / two, you bait the line / three, you slowly spread the net / and four, you catch the man”. Hier taucht das Ziel ganz militaristisch als Zielerfassung einer Waffe auf. 2) Das Ziel, auf das man mit einer Waffe schiesst, taucht auch auf bei Citizen Cope, “Bullet and a Target”; 3) Dementsprechend gibt es Zielübungen ("Target Practice" von DK oder "Target Training" von Primeshock) oder auch leicht zu treffende Ziele: blink-182 mit “Easy Target”; 4) Auch mit Pfeil und Bogen kann man aufs Ziel schiessen, wie im Album der Woche; hier wird es allerdings oft liebes-metaphorisch, z.B. bei ABC in “Poison Arrow” von 1982 - “Shoot that poison arrow to my heart / … / right on the target but wide of the mark / … / bow to the target, blame Cupid, Cupid”. Womit dann auch die guilty pleasures abgedeckt wären! 5) Marketingtechnisch spricht man von Zielgruppen oder auch vom Zielpublikum, wie z.B. Marylin Manson in “Target Audience (Narcissus Narcosis)”; 6) Ziel eines Weges, einer Bewegung kann ja quasi alles sein, jeder Ort, z.B. auch extreme locations: AC/DC: “Highway to Hell” Led Zeppelin: “Stairway to Heaven” (very guilty pleasure, daher hier von mir auch nicht ernsthaft vorgeschlagen); 7) Auch dass es nirgendwohin geht, kommt vor: mit den Talking Heads auf der “Road To Nowhere”; oder aber “Es fährt ein Zug nach Nirgendwo” mit Christian Anders als einzigem Passagier (aber so was von guilty!! pleasure?!?); 8) Auch in Jürgen Paapes “So weit wie noch nie” oder im Extrabreit-Cover “Flieger, grüss mir die Sonne” von Hans Albers’ “Fliegerlied” geht es eher in die unbestimmte, offene und freie Weite; 9) Schliesslich gibt es "Ziel" auch als Band- bzw. Projektname: Der Brite Andrew Turner macht unter dem Namen "Aim" seit den 90ern Hip-Hop/Trip-Hop/Electronica. Von ihm würde ich “Cold Water Music” von seinem gleichnamigen Debutalbum aus dem Jahr 1999 vorschlagen (die catchy Melodiephrase stammt vom Beginn des Filmsoundtracks von Carter Burwell zu "Psycho III"). Auf dem gleichen Album gibt es - zwar themengerechter, aber für mich musikalisch weniger interessant - das Stück “Journey to the End of the Night”. Denn auch das Ende der Nacht kann ja Ziel der Reise sein, frei nach dem Roman “Voyage au bout de la nuit” von Louis-Ferdinand Céline. Voilà! Have fun, und nicht vergessen: Der Weg ist das Ziel. Oder war es andersherum? Der Ziel ist das Weg? Liebe Grüsse von Alexander aus Genf nach Hamburg

paulee vor 6 Monaten
Hallo Henning, wie wäre es mit YBN Cordae - Target - Gruß Paul

tomwaits vor 6 Monaten
Moin moin, zum Thema 'Ziel' schlage ich vor: 1) Robert Fripp - Exposure [Exposure, 1979] ("It is impossible to achieve the aim without suffering", J. G. Bennett), 2) Joe Jackson - Target [Night And Day, 1982], 3) Alexandra - Was ist das Ziel? [7" Single (B-Seite), 1968]. Viele Grüße nach Hamburg, Frank
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.

Kommentare

Alexander_aus_Genf vor 6 Monaten
Hallo Henning, dazu mache ich gerne ein paar Vorschläge, von denen einer vielleicht "ziel"-führend sein mag! 1) Aus der belgischen EBM/Electronic Body Music möchte ich vorschlagen: Front 242, “Headhunter V1.0“ (1988); “One, you lock the target / two, you bait the line / three, you slowly spread the net / and four, you catch the man”. Hier taucht das Ziel ganz militaristisch als Zielerfassung einer Waffe auf. 2) Das Ziel, auf das man mit einer Waffe schiesst, taucht auch auf bei Citizen Cope, “Bullet and a Target”; 3) Dementsprechend gibt es Zielübungen ("Target Practice" von DK oder "Target Training" von Primeshock) oder auch leicht zu treffende Ziele: blink-182 mit “Easy Target”; 4) Auch mit Pfeil und Bogen kann man aufs Ziel schiessen, wie im Album der Woche; hier wird es allerdings oft liebes-metaphorisch, z.B. bei ABC in “Poison Arrow” von 1982 - “Shoot that poison arrow to my heart / … / right on the target but wide of the mark / … / bow to the target, blame Cupid, Cupid”. Womit dann auch die guilty pleasures abgedeckt wären! 5) Marketingtechnisch spricht man von Zielgruppen oder auch vom Zielpublikum, wie z.B. Marylin Manson in “Target Audience (Narcissus Narcosis)”; 6) Ziel eines Weges, einer Bewegung kann ja quasi alles sein, jeder Ort, z.B. auch extreme locations: AC/DC: “Highway to Hell” Led Zeppelin: “Stairway to Heaven” (very guilty pleasure, daher hier von mir auch nicht ernsthaft vorgeschlagen); 7) Auch dass es nirgendwohin geht, kommt vor: mit den Talking Heads auf der “Road To Nowhere”; oder aber “Es fährt ein Zug nach Nirgendwo” mit Christian Anders als einzigem Passagier (aber so was von guilty!! pleasure?!?); 8) Auch in Jürgen Paapes “So weit wie noch nie” oder im Extrabreit-Cover “Flieger, grüss mir die Sonne” von Hans Albers’ “Fliegerlied” geht es eher in die unbestimmte, offene und freie Weite; 9) Schliesslich gibt es "Ziel" auch als Band- bzw. Projektname: Der Brite Andrew Turner macht unter dem Namen "Aim" seit den 90ern Hip-Hop/Trip-Hop/Electronica. Von ihm würde ich “Cold Water Music” von seinem gleichnamigen Debutalbum aus dem Jahr 1999 vorschlagen (die catchy Melodiephrase stammt vom Beginn des Filmsoundtracks von Carter Burwell zu "Psycho III"). Auf dem gleichen Album gibt es - zwar themengerechter, aber für mich musikalisch weniger interessant - das Stück “Journey to the End of the Night”. Denn auch das Ende der Nacht kann ja Ziel der Reise sein, frei nach dem Roman “Voyage au bout de la nuit” von Louis-Ferdinand Céline. Voilà! Have fun, und nicht vergessen: Der Weg ist das Ziel. Oder war es andersherum? Der Ziel ist das Weg? Liebe Grüsse von Alexander aus Genf nach Hamburg

paulee vor 6 Monaten
Hallo Henning, wie wäre es mit YBN Cordae - Target - Gruß Paul

tomwaits vor 6 Monaten
Moin moin, zum Thema 'Ziel' schlage ich vor: 1) Robert Fripp - Exposure [Exposure, 1979] ("It is impossible to achieve the aim without suffering", J. G. Bennett), 2) Joe Jackson - Target [Night And Day, 1982], 3) Alexandra - Was ist das Ziel? [7" Single (B-Seite), 1968]. Viele Grüße nach Hamburg, Frank
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.

Playlist

1.  Alexandra Savior / Howl
Howl (Single) / 30th Century Records
2.  ABC / Poison Arrow
The Lexicon Of Love / Universal
3.  Ideal / Erschießen
Der Ernst des Lebens / WEA
4.  Alabama Shakes / Don't Wanna Fight
Hold On / Rough Trade
5.  Nadia Reid / Reach My Destination
Preservation / Basin Rock
6.  Die Lassie Singers / Hamburg
Best Of / Flittchen Records
7.  Alexandra / Was Ist Das Ziel?
Mein Freund der Baum / Universal
8.  Die Aeronauten / Freundin
Schuldigung / Lado
9.  The Rolling Stones / I Just Want To See His Face
Exile On Main Street / Universal
10.  Die goldenen Zitronen / Sie kann's ihm beibringen
Das Bißchen Totschlag / Sub Up
11.  Aim / Let The Funk Ride
Means Of Production / Atic
12.  Juju Rogers / Dreams (feat. Oddisee)
From The Life Of A Good-For-Nothing / Jakarta
13.  Ghostpoet / X Marks The Spot
X Marks The Spot (Single) / PIAS
14.  YBN Cordae / Target
YBN: The Mixtape / YBN Cordae