Sendungen

Sortiert nach Genres
Alphabetische Darstellung
0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z

Mixtape der Hörer*innen

ByteFM: Mixtape der Hörer*innen

Wöchentlich | Freitag 20 - 21 Uhr
Computer, Strände, Lieblingskollaborationen oder -cover? Das ByteFM Mixtape ist die Sendung mit Euren Songs zu einem Thema – oft ausgehend von unserem aktuellen Album der Woche.

Wünscht Euch Songs auf Facebook-Seite oder schreibt uns eine Mail an radio@byte.fm.

Mitglieder im Verein "Freunde von ByteFM" können auch direkt auf dieser Seite im Kommentarfeld ihren Wunsch loswerden.

Zusammengestellt wird die Sendung abwechselnd von Christa Herdering & Henning Kasbohm.

Genres

Anything Goes

Kommentare

henningkasbohm vor 17 Stunden
Salut, Paul, danke für den Wunsch (ohnehin sehr viele schöne Wünsche – danke an alle!)! Dabei hatte ich doch dringend vor dieser Roulette-Art gewarnt – hoffentlich war nur eine Wasserpistole mit im Spiel! ;-) Ein schönes Wochenende, Henning

paul.r vor einem Tag
Danke Henning für die Spooks! Und (puhh! Was'n Glück) Ich lebe noch! Paul

torstenboldt vor 3 Tagen
Hallo Henning, zum Thema Glücksspiel fällt mir spontan der Titel "Paul ist tot" von Fehlfarben ein mit dem flippernden Protagonisten, der "nicht kriegt, was er haben will".... Viele Grüße, Torsten

Alexander_aus_Genf vor 3 Tagen
Hallo Henning, beim Thema "Glücksspiel" ziehe ich mal wieder die Karte "Keine Angst vor guilty pleasures!" und schlage vor - - - : The Alan Parsons Project. Die hatten 1980 das Album "The Turn Of A Friendly Card" herausgebracht. Darauf gibt es ein gleichnamiges Stück, eigentlich eine fünfteilige Suite, darunter geeignet die Nr. 1 "The Turn Of A Friendly Card (Part 1)", oder eher die Nr. 5 "The Turn Of A Friendly Card (Part 2)" oder auch die Nr. 2 "Snake Eyes" ("snake eyes", das ist ja beim Würfeln mit zwei Würfeln das niedrigste mögliche Resultat, zwei Einsen - bad luck, Pech). Ausserdem gibt es auf dem Album noch das Stück "Games People Play". Voilà, rien ne va plus! Herzliche Grüsse von Alexander aus Genf

paul.r vor 3 Tagen
Das Rheinland hat ja auch zu allem eine Meinung: Wind him up <Saga> oder Shape Of My Heart <Sting>. Auch der Hamburger Lokalmatador <Achim Reichel> mit Komm rüber Spieler bietet sich an. Und Letztlich Karma Hotel von den <Spooks>, darin kommt russisch Roulette vor. Gruß Paul

tomwaits vor 3 Tagen
Lieber Henning, dann folge ich mal dem "faites votre jeux"-Aufruf und schlage vor: 1) "Funk Factory - Rien Ne Va Plus [Funk Factory, 1975] (1989 von den Beastie Boys für 'Car Thief' gesamplet)", 2) "The Brothers Four - I Am A Roving Gambler [B.M.O.C., 1961]", 3) "Sting - Shape Of My Heart [Ten Summoner's Tales, 1993]". Viel Glück, viel Spiel, viele Grüße, Frank

paulee vor 3 Tagen
Hallo Henning, auf diese Mixtape wünsche ich mir The Fall - Dice Man Liebe Grüße, Paul

attacke vor 4 Tagen
Hallo Henning, was passt besser zum "Glücksspiel"-Mixtape als Voodoo Jürgens "S klane Glücksspiel" aus dem gleichnamigen Album aus 2019 und als Klassiker "Ace of Spades" von Motörhead oder das eindeutig zweideutige "The Jack" von ACDC... Viele Grüße, Eddy

paulee vor zwei Wochen
Hallo Christa, auf dieses Mixtape wünsche ich mir Joe Jackson - Sunday Paper LG Paul

apohl vor zwei Wochen
Hallo Christa, ein schöner Song zum Thema Lesen ist: These Books Weren't Made for Burning von Orchestre Tout Puissant Marcel Duchamp

tomwaits vor zwei Wochen
Liebe Christa, zum Thema 'Lesen' schlage ich vor: 1) "Daliah Lavi - Wär' ich ein Buch [Willst Du mit mir geh'n, 1971]"; 2) "Nazareth - Why Don't You Read The Book [Sound Elixir, 1983]"; 3) Echo And The Bunnymen - Read It In Books [Crocodiles, 1980]. Wein(trauben) kann man natürlich auch lesen, aber das ist glaube ich something completely different ... Viele Grüße, Frank

Garstfried vor zwei Wochen
Hi Christa! Das Böse Buch von Tocotronic, bitte! Zum Anhören klasse, aber ob wir drin lesen wollen, das hoffe ich nicht. Viele Grüße Olav

Wattacke vor zwei Wochen
Liebe Karen, ääh Christa, ich würde sehr gerne im "Book of Lies" von The Fall lesen. Hochachtungsvoll, dein Bibilotheksnutzer Wolf

attacke vor zwei Wochen
Hallo Christa, für das Mixtape zum Thema "Lesen", nicht nur guter Stoff für die Ohren, sondern auch für Augen und Gehirn: 'Karen' von The Go-Betweens. Viele liebe Grüße. Eddy

lottemann vor zwei Wochen
Liebe Christa, diese Woche ist mein Vorschlag „Books from boxes“ von Maximo Park. Viele Grüße von Marc

oesterberg vor zwei Wochen
Nick Lowe / Jochen Distelmeyer: I read a lot

Wattacke vor zwei Wochen
Hi Henning, Raubtier klingt wie "wolf like me" von TV on the Radio. Und falls du im düsteren Dschungel was glänzendes sucht, dann greif zu "Gold Lion" von den Yeah Yeah Yeahs. Es freut sich der Wolf

Alexander_aus_Genf vor drei Wochen
Hallo Henning, zum Thema "Raubtier" möchte ich erstmal "Wildcat" von Ratatat vorschlagen, von ihrem zweiten Album "Classics" von 2006, mit dem ganz illustrativen Raubkatzen-Sample drin, und eine Raubkatze ziert ja auch das Albumcover. – Und dann möchte ich noch einen Geheimtipp vorschlagen (lieben Gruss an Stefan B., falls er mitliest!): "Fauve moderne" vom obskuren Bandprojekt 4D, 1982 beim obskuren Label Wunderwerke herausgekommen. Französisch "fauve" ist ein wildes Tier, ein Raubtier, eine Raubkatze (auch die Malerbewegung des Fauvismus mit Matisse oder Braque sowie die Nouveaux fauves, die Neue Wilden, kommen von dem Wort). "Fauve moderne / pas trop sauvage" heisst es in den Lyrics: "Modernes Raubtier / nicht allzu wild". Es geht um einen Typen, der im Club steht und unbedingt cool wirken will. Das Projekt 4D, bestehend aus Dieter Kolb, Franz Aumüller, Jean-Claude Hamilius und Ralf Titze, kam aus dem Umfeld von Franz Aumüllers Wunderwerke-Label im hessischen Wächtersbach. Unter dem Namen Supersempfft haben Dieter Kolb und Franz Aumüller zusammen mit Franz Knüttel damals zwei Alben herausgebracht, "Metaluna" und "Roboterwerke", neben einer Reihe anderer Projekte in wechselnden Besetzungen. Roboterwerke ist dann auch der Name der Drum-Machine, die Knüttel konstruiert hat und die so charakteristisch auf dem vorgeschlagenen Track vorwärtspluckert. So! Liebe Grüsse von Alexander aus Genf

neutrino vor drei Wochen
Hallo Henning, auch im Wasser ist Überlebenskampf: -> Barracuda von Heart rockt dazu ! Grüße aus Köln

tomwaits vor drei Wochen
Hi Henning, hier meine Vorschläge für das Raubtier-Mixtape: 1) Randy Brecker w/ Michael Brecker - Some SKUNK Funk [Some Skunk Funk - Live At Leverkusener Jazztage, 2005], 2) The Beatles - I Am The WALRUS [Magical Mystery Tour , 1967], 3) Christer Bladin - WILDKATZE [Single 7", 1974 / Various ‎– The In-Kraut Vol. 2, 2006]. Carnivorische Grüße, Frank

eio86 vor drei Wochen
Wolfpack von Syd Barrett wäre doch was

paul.r vor drei Wochen
Mit den paar Wünschen kriegt man ne Sendung ja nicht voll! Someone somewhere in summertime <Simple Minds> Grß Paul

Alexander_aus_Genf vor vier Wochen
Hallo Christa! Thema Irgendwo? - "Keine Angst vor guilty pleasures!", rufe ich mir da zu und schlage vor: 1) Judy Garland: "Somewhere over the rainbow" aus dem Film "The Wizard of Oz" ("Toto, I've a feeling we're not in Kansas anymore!"). - 2) Nena: "Irgendwie, irgendwo, irgendwann", oder wenn schon, denn schon: "Anyplace, anywhere, anytime" von 2002 im Duett mit Kim Wilde! Sorry! Aber liebe Grüsse von Alexander aus Genf

lottemann vor vier Wochen
Moin Christa, da habe ich zwei recht unterschiedliche Vorschläge parat: „Take me somewhere nice“ von Mogwai und „Somewhere in my heart“ von Aztec Camera. Viele Grüße von Marc

tomwaits vor vier Wochen
Hi Christa, da hab ich nur einen sehnlichsten Wunsch: "Tom Waits - Somewhere (From West Side Story) [Blue Valentine, 1978]"; für mich die genialste Version dieses Bernstein Klassikers. Liebe Grüße, Frank
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.

Alle Ausgaben

Die neuesten Ausgaben

Ausgabe vom 10.07.2020

Glücksspiel

Der Name unseres Albums der Woche, „Spiritual Vegas“ von Paint, lässt an die glitzernde Metropole in der Wüste Nevadas denken: Las Vegas. Da, wo es leuchtet und blinkt, Millionär*innen ihr Geld verpulvern und manchmal d…
Weiterlesen >
Ausgabe vom 03.07.2020

Lesen

Die Geschichte hinter „Keleketla!“, unserem Album der Woche, begann an einem eher stillen Ort: Die „Keleketla! Library“ in Johannesburg ist eine Kunstinitiative und Bibliothek. Es gibt dort also nicht nur guten Stoff fü…
Weiterlesen >
Ausgabe vom 26.06.2020

Raubtier

In der ersten Auskopplung von „Civic Jams“, unserem Album der Woche, bekommen es Darkstar mit der Angst zu tun: „Wolf“ handelt von einem unbestimmten, ominösen Etwas, das einen verfolgt. Der Gedanke an gefährliche Tiere…
Weiterlesen >

Kommentare

henningkasbohm vor 17 Stunden
Salut, Paul, danke für den Wunsch (ohnehin sehr viele schöne Wünsche – danke an alle!)! Dabei hatte ich doch dringend vor dieser Roulette-Art gewarnt – hoffentlich war nur eine Wasserpistole mit im Spiel! ;-) Ein schönes Wochenende, Henning

paul.r vor einem Tag
Danke Henning für die Spooks! Und (puhh! Was'n Glück) Ich lebe noch! Paul

torstenboldt vor 3 Tagen
Hallo Henning, zum Thema Glücksspiel fällt mir spontan der Titel "Paul ist tot" von Fehlfarben ein mit dem flippernden Protagonisten, der "nicht kriegt, was er haben will".... Viele Grüße, Torsten

Alexander_aus_Genf vor 3 Tagen
Hallo Henning, beim Thema "Glücksspiel" ziehe ich mal wieder die Karte "Keine Angst vor guilty pleasures!" und schlage vor - - - : The Alan Parsons Project. Die hatten 1980 das Album "The Turn Of A Friendly Card" herausgebracht. Darauf gibt es ein gleichnamiges Stück, eigentlich eine fünfteilige Suite, darunter geeignet die Nr. 1 "The Turn Of A Friendly Card (Part 1)", oder eher die Nr. 5 "The Turn Of A Friendly Card (Part 2)" oder auch die Nr. 2 "Snake Eyes" ("snake eyes", das ist ja beim Würfeln mit zwei Würfeln das niedrigste mögliche Resultat, zwei Einsen - bad luck, Pech). Ausserdem gibt es auf dem Album noch das Stück "Games People Play". Voilà, rien ne va plus! Herzliche Grüsse von Alexander aus Genf

paul.r vor 3 Tagen
Das Rheinland hat ja auch zu allem eine Meinung: Wind him up <Saga> oder Shape Of My Heart <Sting>. Auch der Hamburger Lokalmatador <Achim Reichel> mit Komm rüber Spieler bietet sich an. Und Letztlich Karma Hotel von den <Spooks>, darin kommt russisch Roulette vor. Gruß Paul

tomwaits vor 3 Tagen
Lieber Henning, dann folge ich mal dem "faites votre jeux"-Aufruf und schlage vor: 1) "Funk Factory - Rien Ne Va Plus [Funk Factory, 1975] (1989 von den Beastie Boys für 'Car Thief' gesamplet)", 2) "The Brothers Four - I Am A Roving Gambler [B.M.O.C., 1961]", 3) "Sting - Shape Of My Heart [Ten Summoner's Tales, 1993]". Viel Glück, viel Spiel, viele Grüße, Frank

paulee vor 3 Tagen
Hallo Henning, auf diese Mixtape wünsche ich mir The Fall - Dice Man Liebe Grüße, Paul

attacke vor 4 Tagen
Hallo Henning, was passt besser zum "Glücksspiel"-Mixtape als Voodoo Jürgens "S klane Glücksspiel" aus dem gleichnamigen Album aus 2019 und als Klassiker "Ace of Spades" von Motörhead oder das eindeutig zweideutige "The Jack" von ACDC... Viele Grüße, Eddy

paulee vor zwei Wochen
Hallo Christa, auf dieses Mixtape wünsche ich mir Joe Jackson - Sunday Paper LG Paul

apohl vor zwei Wochen
Hallo Christa, ein schöner Song zum Thema Lesen ist: These Books Weren't Made for Burning von Orchestre Tout Puissant Marcel Duchamp

tomwaits vor zwei Wochen
Liebe Christa, zum Thema 'Lesen' schlage ich vor: 1) "Daliah Lavi - Wär' ich ein Buch [Willst Du mit mir geh'n, 1971]"; 2) "Nazareth - Why Don't You Read The Book [Sound Elixir, 1983]"; 3) Echo And The Bunnymen - Read It In Books [Crocodiles, 1980]. Wein(trauben) kann man natürlich auch lesen, aber das ist glaube ich something completely different ... Viele Grüße, Frank

Garstfried vor zwei Wochen
Hi Christa! Das Böse Buch von Tocotronic, bitte! Zum Anhören klasse, aber ob wir drin lesen wollen, das hoffe ich nicht. Viele Grüße Olav

Wattacke vor zwei Wochen
Liebe Karen, ääh Christa, ich würde sehr gerne im "Book of Lies" von The Fall lesen. Hochachtungsvoll, dein Bibilotheksnutzer Wolf

attacke vor zwei Wochen
Hallo Christa, für das Mixtape zum Thema "Lesen", nicht nur guter Stoff für die Ohren, sondern auch für Augen und Gehirn: 'Karen' von The Go-Betweens. Viele liebe Grüße. Eddy

lottemann vor zwei Wochen
Liebe Christa, diese Woche ist mein Vorschlag „Books from boxes“ von Maximo Park. Viele Grüße von Marc

oesterberg vor zwei Wochen
Nick Lowe / Jochen Distelmeyer: I read a lot

Wattacke vor zwei Wochen
Hi Henning, Raubtier klingt wie "wolf like me" von TV on the Radio. Und falls du im düsteren Dschungel was glänzendes sucht, dann greif zu "Gold Lion" von den Yeah Yeah Yeahs. Es freut sich der Wolf

Alexander_aus_Genf vor drei Wochen
Hallo Henning, zum Thema "Raubtier" möchte ich erstmal "Wildcat" von Ratatat vorschlagen, von ihrem zweiten Album "Classics" von 2006, mit dem ganz illustrativen Raubkatzen-Sample drin, und eine Raubkatze ziert ja auch das Albumcover. – Und dann möchte ich noch einen Geheimtipp vorschlagen (lieben Gruss an Stefan B., falls er mitliest!): "Fauve moderne" vom obskuren Bandprojekt 4D, 1982 beim obskuren Label Wunderwerke herausgekommen. Französisch "fauve" ist ein wildes Tier, ein Raubtier, eine Raubkatze (auch die Malerbewegung des Fauvismus mit Matisse oder Braque sowie die Nouveaux fauves, die Neue Wilden, kommen von dem Wort). "Fauve moderne / pas trop sauvage" heisst es in den Lyrics: "Modernes Raubtier / nicht allzu wild". Es geht um einen Typen, der im Club steht und unbedingt cool wirken will. Das Projekt 4D, bestehend aus Dieter Kolb, Franz Aumüller, Jean-Claude Hamilius und Ralf Titze, kam aus dem Umfeld von Franz Aumüllers Wunderwerke-Label im hessischen Wächtersbach. Unter dem Namen Supersempfft haben Dieter Kolb und Franz Aumüller zusammen mit Franz Knüttel damals zwei Alben herausgebracht, "Metaluna" und "Roboterwerke", neben einer Reihe anderer Projekte in wechselnden Besetzungen. Roboterwerke ist dann auch der Name der Drum-Machine, die Knüttel konstruiert hat und die so charakteristisch auf dem vorgeschlagenen Track vorwärtspluckert. So! Liebe Grüsse von Alexander aus Genf

neutrino vor drei Wochen
Hallo Henning, auch im Wasser ist Überlebenskampf: -> Barracuda von Heart rockt dazu ! Grüße aus Köln

tomwaits vor drei Wochen
Hi Henning, hier meine Vorschläge für das Raubtier-Mixtape: 1) Randy Brecker w/ Michael Brecker - Some SKUNK Funk [Some Skunk Funk - Live At Leverkusener Jazztage, 2005], 2) The Beatles - I Am The WALRUS [Magical Mystery Tour , 1967], 3) Christer Bladin - WILDKATZE [Single 7", 1974 / Various ‎– The In-Kraut Vol. 2, 2006]. Carnivorische Grüße, Frank

eio86 vor drei Wochen
Wolfpack von Syd Barrett wäre doch was

paul.r vor drei Wochen
Mit den paar Wünschen kriegt man ne Sendung ja nicht voll! Someone somewhere in summertime <Simple Minds> Grß Paul

Alexander_aus_Genf vor vier Wochen
Hallo Christa! Thema Irgendwo? - "Keine Angst vor guilty pleasures!", rufe ich mir da zu und schlage vor: 1) Judy Garland: "Somewhere over the rainbow" aus dem Film "The Wizard of Oz" ("Toto, I've a feeling we're not in Kansas anymore!"). - 2) Nena: "Irgendwie, irgendwo, irgendwann", oder wenn schon, denn schon: "Anyplace, anywhere, anytime" von 2002 im Duett mit Kim Wilde! Sorry! Aber liebe Grüsse von Alexander aus Genf

lottemann vor vier Wochen
Moin Christa, da habe ich zwei recht unterschiedliche Vorschläge parat: „Take me somewhere nice“ von Mogwai und „Somewhere in my heart“ von Aztec Camera. Viele Grüße von Marc

tomwaits vor vier Wochen
Hi Christa, da hab ich nur einen sehnlichsten Wunsch: "Tom Waits - Somewhere (From West Side Story) [Blue Valentine, 1978]"; für mich die genialste Version dieses Bernstein Klassikers. Liebe Grüße, Frank
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.