Sendungen

Mixtape der Hörer*innen

ByteFM: Mixtape der Hörer*innen

Wöchentlich | Freitag 19 - 20 Uhr
Computer, Strände, Lieblingskollaborationen oder -cover? Das ByteFM Mixtape ist die Sendung mit Euren Songs zu einem Thema – oft ausgehend von unserem aktuellen Album der Woche.

Wünscht Euch Songs auf Facebook-Seite oder schreibt uns eine Mail an radio@byte.fm.

Mitglieder im Verein "Freunde von ByteFM" können auch direkt auf dieser Seite im Kommentarfeld ihren Wunsch loswerden.

Zusammengestellt wird die Sendung abwechselnd von Christa Herdering & Henning Tudor-Kasbohm.

Genres

Anything Goes

Kommentare

autorhythm vor 2 Tagen
Ich wünsche mir <Chaise A Tokyo> von Benjamin Biolay. Viele Grüße Bodo

Wattacke vor 3 Tagen
Hallo Henning, mir fällt grade der grandiose auftritt der charmanten "5 6 7 8" in tarantinos japan hommage kill bill ein. wünsche mir das eingängige "i'm blue" ein. vg wolf

tomwaits vor 4 Tagen
Konnichiwa, Henning-san! Meine Vorschläge zum Japan-Mixtape: 1) "Tom Waits - Big In Japan [Mule Variations, 1999]" +1 (Grüße an Ralph!!!); 2) "Takeshi Terauchi and The Bunnys - 元禄花見踊/Genroku Hanami Odori (1967) [Nippon Guitars (Instrumental Surf, Eleki & Tsugaru Rock 1966-1974), 2011]" - basiert auf der Melodie eines Kirschblütentanzes aus der Genroku-Periode (1688~1704); 3) "Kyu Sakamoto - 上を向いて歩こう/Ueo Muite Aruko (aka 'Sukiyaki) [7" Single, 1961(Japan) / 1963(US)]" - die bis heute einzige japanische Nummer 1 in den Billboard charts. Fun fact: Der Titel 'Sukiyaki' (nach dem gleichnamigen jap. Gericht) hat null Bezug zum Inhalt des Liedes; er wurde nur ausgewählt, da er besser vermarktbar war als der ursprüngliche Titel 'Ueo Muite Aruko' (auf deutsch etwa: 'Während ich laufe, schaue ich nach oben'). Ganbatte kudasai, Frank

paul.r vor 4 Tagen
Hi Henning, aus der Frühzeit des Senders: <feather> des Tokioter Komponisten Serph. Grß Paul

tischstuhl vor 4 Tagen
Hallo Henning, zum Thema Japan wünsche ich mir meinen Erstkontakt mit japanischer Elektromusik: Logic System: Domino Dance. Auch toll war und wäre: United Future Organization: Loud Minority. Viele Grüße Jens.

attacke vor 5 Tagen
Hallo Henning. Zum Thema "Japan" fällt mir von Ween "Japanese Cowboy" oder von den Japan Droiden (Japandroids) "Younger Us" ein. Viele Grüße Eddy

steveaktiv vor 5 Tagen
Vielleicht als Intro die Melodie von "Chihiros Reise ins Zauberland" https://www.youtube.com/watch?v=tBSthP5LTZU&list=RDz4WCaWJgOqM&index=10

Otix vor 5 Tagen
Hallo Henning, schwieriges Thema…. Ich musste etwas stöbern und habe von Abwärts den Song „Japan“ entdeckt … geiler Song … inhaltlich etwas an der Grenze, aber irgendwie ein Antikriegssong. Alternativ wünsche ich mir aus dem Film „Lost in Translation“ vom Soundtrack Peaches mit „Fuck the Pain away“. LG von Otis

wolfgang burkart vor 5 Tagen
Halllo Henning, ich schlage ein wahnwitziges Drama vor, dass ein Japaner in Osaka erlebt haben soll (zumindest laut Jacques Palminger). Mein Wunsch also: Jacques Palminger & 440Hz Trio mit DIE KIRSCHBLÜTENRAKETE. たくさんのご挨拶 Wolfgang

ralph vor 5 Tagen
Hay Henning..spontan ist mir „Kyoto“ von Phoebe Bridgers in den Sinn gekommen und natürlich liegt - mit der Bitte um Nachsicht von Frank aka tomwaits - „Big in Japan“ von Tom Waits für das "Japan-Mixtape" auf der Hand…Viele Grüße Ralph

Vollo vor 5 Tagen
Hallo Henning, ich mache einmal den Anfang mit Cornelius und seinem Stück „Count five or six“ aus seinem Debutalbum Fantasma aus dem Jahr 1998. Sein „Star fruits Surf Rider“ war damals eine Art Hit und wurde in den deutschen Printmedien schwer abgefeiert. Es war die Zeit von Pizzicato Five, Cornelius etc…. Count five or six geht mächtig vorwärts…vielleicht passt es ja in dein Konzept. Gruß Volker

Vollo vor einer Woche
Hallo Vanessa! Wow und chapeau aus Aachen. Toll. Volker

vanessawohlrath vor einer Woche
Hallo Volker, das freut mich ja zu hören, dass Dir das Hertzflimmern-Intro gefällt! Das habe tatsächlich ich selbst produziert:) Viele Grüße /Vanessa

ralph vor zwei Wochen
Hay Christa…der Komponist Martin Böttcher - nicht zu verwechseln mit Deinem ByteFM-Kollegen von Electro Royal - hat eine für mich unvergessliche „Kindheitsmelodie“ geschrieben. „Old Shatterhand“ für die Winnetou-Verfilmungen. Vielleicht könnte das ein schöner „Rausschmeisser“ am Freitag sein? Ohne Umschweife zu machen haben die Beatles gesungen was Sie gerne machen würden. „I want to hold your Hand“ möge mein zweiter Vorschlag für das „Hände-Mixtape“ sein…Viele Grüße Ralph

claudiaundco@gmail.com vor zwei Wochen
Lieber Henning, ich wünsche mir, vor allem für Eddy und Wolfgang, die mich zu euch gebracht haben: Schwoißfuaß, wenn D‘masga Vrudschd … … no lachesch no so komisch und du schwitsch on de HÄND Wir würden es (verteilt in ganz Deutschland) feiern! Vielen Dank und herzliche Grüße Claudia

Wattacke vor zwei Wochen
Liebes Mixtape, ich wünsche mir Musik, die von Händen kommt. Bitte spiel doch von Fat White Family "These Hands" ;-) Wolf

nate vor zwei Wochen
Guten Morgen aus der Südpfalz! King Crimsom "Two Hands" Das wäre mein Wunsch. Liebe Grüße

schwermatrose_ vor zwei Wochen
Moinsen! Wie wäre es mit "idle hands" von den Gutter Twins? Wie ich finde, der beste Sisters-of-Mercy-Song den Andrew Eldritch nie schrieb. Ahoi, Schwermatrose

musicismyfirstfriend vor zwei Wochen
Hallo Henning, würde mich über "red right hand" den Titelsong der fabelhaften Serie Peaky Blinders freuen; wahlweise in der Version von Nick Cave oder PJ Harvey. LG Stefan

pfaffle vor zwei Wochen
Hallo Henning, zum Thema Hände fällt mir spontan "Hand in Hand" von den Beatsteaks ein und ich könnte mir schlechtere spontane Eingebungen vorstellen. Viele Grüße Lukas

Otix vor zwei Wochen
Hallo Henning, ich wünsche mir von Bill Withers „Grandma‘s Hand“ … ein wie ich finde richtig schöner Soulklassiker! LG von Otis

René_aus_Görlitz vor zwei Wochen
Hey Henning, ich wünsche mir "Standing Outside a Broken Phone Booth with Money in My Hand" (1996) von den Primitive Radio Gods oder "Novemberhände" (1994) von Lee Buddah oder von der tollen Band Clap Your Hands Say Yeah den Song "The Skin Of My Yellow Country Teeth" (2005). "Grandma's Hands" fiel mir zwar als erstes ein, den hatten wir aber schon vor kurzem im Gliedmaßen-Mixtape. Besten Gruß, René

wolfgang burkart vor zwei Wochen
Hi Henning, in der vorletzten Strophe des Songs "Tony Speaks!" von DRY CLEANING beginnt jede Zeile mit A submissive Hand. Hier erfahren wir, was eine unterwürfige Hand mit Granatapfelkernen und Chips macht.Typisch Florence Shaw. Ihr ganz eigener Humor wäre sicher ein Gewinn für kommenden Freitag. Deshalb mein handverlesener Wunsch: DRY CLEANING mit TONY SPEAKS! Viele Grüße, Wolfgang

tomwaits vor zwei Wochen
Moin moin, meine handvoll Wünsche diese Woche sind: 1) Klatschen -> "Tom Waits - Clap Hands [Rain Dogs, 1985]"; 2) Gebärdensprache -> "Eric Clapton & Bob Dylan - Sign Language [No Reason to Cry, 1976]"; 3) What's the sound of one hand clapping? (Zen Koan) -> "Van Morrison - Enlightenment [Enlightenment, 1990]". Liebe Grüße, Frank

Vollo vor zwei Wochen
Hallo Henning, mir fällt gerade "No hands" von Mirel Wagner ein. Ein musikalisches Kleinod, welches den Stolz eines Kindes besingt, welches freihändig auf dem Fahrrad fahren kann. Look Mother! No hands. Gruss Vollo

tischstuhl vor zwei Wochen
Hallo Henning, zum Thema Hände wünsche ich mir „The Beat: hands off she‘s mine“ oder „fünf Sterne Deluxe: könnt ihr mal bidde? eure Hände hochwerfen für uns“. Viele Grüße Jens

attacke vor zwei Wochen
Hallo Henning. Zum "Hände" Mixtape wünsche ich mir "The Breaking Hands" von The Gun Club oder "Silver Trembing Hands" von The Flaming Lips. Viele Grüße, Eddy

Vollo vor zwei Wochen
Das wäre sehr nett Christa!

ChristaHerdering vor zwei Wochen
Hallo Wolfgang, danke für die Song-Aufstellung, musste auch sehr schmunzeln! :-)) und Volker, Deine Frage leite ich mal weiter an meine Kollegin Vanessa. Euch allen vielen Dank fürs Mitmachen und sonnige Grüße aus Hamburg!

wolfgang burkart vor zwei Wochen
Wollte noch einmal anmerken, dass die Überleitung von FREAK MOTIF zu den RED HOT CHILLI PEPPERS perfekt war, denn Chris Vincent con FREAK MOTIF und BUSTY AND THE BASS hat auch mit George Clinton zusammengearbeitet: Busty and the Bass (feat. George Clinton) - Baggy Eyed Dopeman - https://www.youtube.com/watch?v=VJf00NkQS1s Gruß Wolfgang

wolfgang burkart vor zwei Wochen
Danke Volker wegen Gonjasufi, mit dem ich mich aufgrund Deines Wunschs näher beschäftigt habe. Gruß Wolfgang

Vollo vor zwei Wochen
…. Und Deine Tore-Analogie lasst mich gerade sehr schmunzeln, aber den Grund zu erläutern ist hier der falsche Platz… die eingeweihten Protagonisten wissen was ich meine. Gruß dahin.

Vollo vor zwei Wochen
Hallo Wolfgang, ich möchte mich Deinem Lob anschließen, denn das war eine sehr sehr gutes Mixtape gestern! Und danke für deine Liste. Mir fiel auch so einiges wieder ein beim Hören der Songs. Was ich immer schon einmal fragen wollte. Das Intro der Sendung danach liebe ich sehr… von welchem Musiker stammt es? Gruß Volker

wolfgang burkart vor zwei Wochen
Hallo Christa, danke für die schöne Sendung. Hier meine Top-Elf. Schöne Grüße, Wolfgang 1. Freak Motif / (Freaks) Pariert Kritiken gegenüber „normalen“ Songformaten und halten mit einem Instrumental-Fragment ihren Kasten sauber 2. The Notwist / One With The Freaks Sind als Torvorbereiter für viele Projekte erfolgreich – selbst natürlich immerzu herausragend 3. Red Hot Chili Peppers / Freaky Styley Sie geben Torschussvorlagen, wie sonst keine anderen Musiker aus Los Angeles 4. Audiobooks / The Doll Sie erzielen Tore mit musikalischen Ideen und stellen mit The Doll ihren persönlichen Rekord auf 5. Tocotronic / Hi Freaks Sie sind Hamburgs Top-Torschützen 6. Frank Zappa / Montana War an zweiundsechzig Treffern (Alben) beteiligt 7. My Brightest Diamond / Freak Out Niemand sammelt mehr Scorerpunkte mit der Stimme 8. Happy Mondays / 24 Hours Party People Top-Vorbereiter von Madchester United 9. Guided By Voices / Hot Freaks Gibt mit unzähligen Projekten die meisten Torschüsse ab 10. CocoRosie / Terrible Angel Top-Torschützinnen des Vereins Folktronica Freakeldorf 11. Eels / Beautiful Freak Auf Tuchfühlung mit Pelé, da in jedem Stadion der Spielstil neu interpretiert wird

ralph vor zwei Wochen
Hay Christa...mein Vorschlag ist "One With The Freaks" von The Notwist...Viele Grüße Ralph

tomwaits vor drei Wochen
Liebe Christa, zu 'Pop-Freak/Freak-Pop' habe ich folgende Künstler- bzw. Song-Assoziationen: 1) "Frank Zappa - Montana [Over-Nite Sensation, 1973]"; 2) "Pink Floyd (Syd Barrett!) - Bike [The Piper at the Gates of Dawn, 1967]"; 3) "Heinz Strunk - Computerfreak [Einz, 2003]". Viele Grüße von einem ByteFM-Freak, Frank

Otix vor drei Wochen
Hi Christa, ich wünsche mir von The Hawk in Paris den Song „Freaks“. LG von Otis

wolfgang burkart vor drei Wochen
Hi Christa, nochmal zu meinem Wunsch mit FREAK MOTIF: wollte nur nochmal mitteilen, dass die Band aus Calgary kommt. Die P-Funk-Szene ist aber eher in Montreal beheimatet. Bindeglied ist hauptsächlich Chris Vincent, der bei BUSTY AND THE BASS und bei FREAK MOTIF und noch in vier anderen Formationen in Montreal spielt. Also ähnlich wie Tex Perkins für Sidney und John McEntire für Chicago , steht Chris Vincent für die Szene in Montreal. Eine tolle Sendung wünsch ich und viele Grüße, Wolfgang

Wattacke vor drei Wochen
Hallo Christa, ich finde Thom Yorke ist - nicht nur wegen seiner Augenlähmung - ein Bühnenkünstler mit wahnsinniger Erscheinung und ... Radiohead liefert mit CREEP das passende Stück fürs Thema Freak Pop. Vg, Wolf

paul.r vor drei Wochen
Hi Christa! Vom Ende der Siebziger <Give Me Back My Brain> von Duffo. Grß Paul

wolfgang burkart vor drei Wochen
Hallo Christa, hier mein Titel: FREAK MOTIF mit (Freaks). Bei dieser Combo spielt die Hälfte von Busty and the Bass mit. Wäre schön diese Alternativ-P-Funk-Community aus Montreal zu würdigen. Viele Grüße, Wolfgang

claudiaundco@gmail.com vor drei Wochen
Liebe Christa, Natürlich M, Pop Muzik! Freu mich auf die Sendung! Claudia

attacke vor drei Wochen
Hallo Christa. Meine "Freak-(Pop)" Wünsche sind von Ghostpoet "Freakshow" oder einer meiner All Time-Favorites... von Dinosaur Jr "Freak Scene". Viele Grüße, Eddy

Vollo vor drei Wochen
Liebe Christa, die Verkörperung eines Freaks stellt für mich der wundervolle Musiker Gonjasufi dar. Ich wünsche mir aus seinem Debutalbum "SuzieQ". Volker

ralph vor vier Wochen
Hay Henning..zum Hauptsadt-Mixtape fallen mir spontan zwei Songs ein, die Anfang der 80er Jahre veröffentlicht wurden als „Berlin“ noch geteilt und nur gefühlt die Haupstadt war. IDEAL und Fisher Z. Einen aktuelleren, sehr schönen Song von Frida Hyvönen möchte ich noch über „London“ vorschlagen…Viele Grüße Ralph

paul.r vor vier Wochen
Hi Henning, schon in den 70ern war Berlin von Hyperkreativen bevölkert. Darum <Warszawa> von David Bowie und Brian Eno. Alternativ noch <Vienna> von Ultravox. Aber Euer Hamburger Kulturbunker ist noch wichtiger als ALLE Hauptstädte dieser Erde! Grß Paul

tomwaits vor vier Wochen
Moin moin, KYSYL (oder KYZYL) ist die Hauptstadt der autonomen Republik Tuva (kein Vokal im Namen!), geographischer Mittelpunkt Asiens und Heimat des Kehlkopfgesangs. Der geniale Film 'Genghis Blues' handelt von der Reise des blinden Bluesmusikers Paul Pena 1995 nach Tuva, wo er als Autodidakt den Publikumspreis beim internationalen Khöömej Wettbewerb in Kyzyl gewann. Deswegen wünsche ich mir diese Woche etwas aus dem Soundtrack zum Film, z.B. "Paul Pena - Kargyraa Moan" (Blues + Kargyraa=Untertongesang), "Paul Pena - Center Of Asia" (hier kommt Kyzyl explizit in den Lyrics vor) oder "Kongar-Ool Ondar & Paul Pena - Kongurey (Where Has My Country Gone?)". Check it out! Viele Grüße, Frank

Haari vor vier Wochen
Moin Henning,hier darf doch eine der alten Hauptstädte Marokkos nicht fehlen.Spiel doch bitte von Crosby Stills&Nash:Marrakesh Express Gruss Haari

wolfgang burkart vor vier Wochen
Hallo Henning, mein Track zur Sendung„Shoreditch“ ist nach einem hippen Londoner Stadtteil benannt. Die Interpretin Deyah kommt allerdings nicht aus der zugleich englischen und britischen Hauptstadt, sondern der walisischen. LG Wolfgang.

Vollo vor vier Wochen
"Ganz Wien".....in der Version von Der Nino aus Wien / Ernst Molden. Gruss Volkain
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.

Alle Ausgaben

Die neuesten Ausgaben

Ausgabe vom 22.10.2021

Japan

Die Londoner Band Vanishing Twin legt mit „Ookii Gekkou“, unserem Album der Woche, ein Werk vor, das musikalisch in alle Richtungen gleichzeitig zu denken scheint. Der japanische Titel, der übersetzt „großes Mondlicht“ …
Weiterlesen >
Ausgabe vom 15.10.2021

Hände

Der britische Musiker James Blake singt auf „Friends That Break Your Heart“, unserem Album der Woche, über die komplizierten Gefühle des Verlusts und des Loslassens von Liebe und Freundschaft. Gefühle, die sich auch im …
Weiterlesen >
Ausgabe vom 08.10.2021

Freak-Pop / Pop-Freaks

Die Platte „Astro Tough“ von Audiobooks, unser Album der Woche, platzt förmlich vor musikalischen Ideen und verrückten Geschichten. Evangeline Ling und David Wrench drehen in ihrem kreativen Maximalismus vollkommen frei…
Weiterlesen >

Kommentare

autorhythm vor 2 Tagen
Ich wünsche mir <Chaise A Tokyo> von Benjamin Biolay. Viele Grüße Bodo

Wattacke vor 3 Tagen
Hallo Henning, mir fällt grade der grandiose auftritt der charmanten "5 6 7 8" in tarantinos japan hommage kill bill ein. wünsche mir das eingängige "i'm blue" ein. vg wolf

tomwaits vor 4 Tagen
Konnichiwa, Henning-san! Meine Vorschläge zum Japan-Mixtape: 1) "Tom Waits - Big In Japan [Mule Variations, 1999]" +1 (Grüße an Ralph!!!); 2) "Takeshi Terauchi and The Bunnys - 元禄花見踊/Genroku Hanami Odori (1967) [Nippon Guitars (Instrumental Surf, Eleki & Tsugaru Rock 1966-1974), 2011]" - basiert auf der Melodie eines Kirschblütentanzes aus der Genroku-Periode (1688~1704); 3) "Kyu Sakamoto - 上を向いて歩こう/Ueo Muite Aruko (aka 'Sukiyaki) [7" Single, 1961(Japan) / 1963(US)]" - die bis heute einzige japanische Nummer 1 in den Billboard charts. Fun fact: Der Titel 'Sukiyaki' (nach dem gleichnamigen jap. Gericht) hat null Bezug zum Inhalt des Liedes; er wurde nur ausgewählt, da er besser vermarktbar war als der ursprüngliche Titel 'Ueo Muite Aruko' (auf deutsch etwa: 'Während ich laufe, schaue ich nach oben'). Ganbatte kudasai, Frank

paul.r vor 4 Tagen
Hi Henning, aus der Frühzeit des Senders: <feather> des Tokioter Komponisten Serph. Grß Paul

tischstuhl vor 4 Tagen
Hallo Henning, zum Thema Japan wünsche ich mir meinen Erstkontakt mit japanischer Elektromusik: Logic System: Domino Dance. Auch toll war und wäre: United Future Organization: Loud Minority. Viele Grüße Jens.

attacke vor 5 Tagen
Hallo Henning. Zum Thema "Japan" fällt mir von Ween "Japanese Cowboy" oder von den Japan Droiden (Japandroids) "Younger Us" ein. Viele Grüße Eddy

steveaktiv vor 5 Tagen
Vielleicht als Intro die Melodie von "Chihiros Reise ins Zauberland" https://www.youtube.com/watch?v=tBSthP5LTZU&list=RDz4WCaWJgOqM&index=10

Otix vor 5 Tagen
Hallo Henning, schwieriges Thema…. Ich musste etwas stöbern und habe von Abwärts den Song „Japan“ entdeckt … geiler Song … inhaltlich etwas an der Grenze, aber irgendwie ein Antikriegssong. Alternativ wünsche ich mir aus dem Film „Lost in Translation“ vom Soundtrack Peaches mit „Fuck the Pain away“. LG von Otis

wolfgang burkart vor 5 Tagen
Halllo Henning, ich schlage ein wahnwitziges Drama vor, dass ein Japaner in Osaka erlebt haben soll (zumindest laut Jacques Palminger). Mein Wunsch also: Jacques Palminger & 440Hz Trio mit DIE KIRSCHBLÜTENRAKETE. たくさんのご挨拶 Wolfgang

ralph vor 5 Tagen
Hay Henning..spontan ist mir „Kyoto“ von Phoebe Bridgers in den Sinn gekommen und natürlich liegt - mit der Bitte um Nachsicht von Frank aka tomwaits - „Big in Japan“ von Tom Waits für das "Japan-Mixtape" auf der Hand…Viele Grüße Ralph

Vollo vor 5 Tagen
Hallo Henning, ich mache einmal den Anfang mit Cornelius und seinem Stück „Count five or six“ aus seinem Debutalbum Fantasma aus dem Jahr 1998. Sein „Star fruits Surf Rider“ war damals eine Art Hit und wurde in den deutschen Printmedien schwer abgefeiert. Es war die Zeit von Pizzicato Five, Cornelius etc…. Count five or six geht mächtig vorwärts…vielleicht passt es ja in dein Konzept. Gruß Volker

Vollo vor einer Woche
Hallo Vanessa! Wow und chapeau aus Aachen. Toll. Volker

vanessawohlrath vor einer Woche
Hallo Volker, das freut mich ja zu hören, dass Dir das Hertzflimmern-Intro gefällt! Das habe tatsächlich ich selbst produziert:) Viele Grüße /Vanessa

ralph vor zwei Wochen
Hay Christa…der Komponist Martin Böttcher - nicht zu verwechseln mit Deinem ByteFM-Kollegen von Electro Royal - hat eine für mich unvergessliche „Kindheitsmelodie“ geschrieben. „Old Shatterhand“ für die Winnetou-Verfilmungen. Vielleicht könnte das ein schöner „Rausschmeisser“ am Freitag sein? Ohne Umschweife zu machen haben die Beatles gesungen was Sie gerne machen würden. „I want to hold your Hand“ möge mein zweiter Vorschlag für das „Hände-Mixtape“ sein…Viele Grüße Ralph

claudiaundco@gmail.com vor zwei Wochen
Lieber Henning, ich wünsche mir, vor allem für Eddy und Wolfgang, die mich zu euch gebracht haben: Schwoißfuaß, wenn D‘masga Vrudschd … … no lachesch no so komisch und du schwitsch on de HÄND Wir würden es (verteilt in ganz Deutschland) feiern! Vielen Dank und herzliche Grüße Claudia

Wattacke vor zwei Wochen
Liebes Mixtape, ich wünsche mir Musik, die von Händen kommt. Bitte spiel doch von Fat White Family "These Hands" ;-) Wolf

nate vor zwei Wochen
Guten Morgen aus der Südpfalz! King Crimsom "Two Hands" Das wäre mein Wunsch. Liebe Grüße

schwermatrose_ vor zwei Wochen
Moinsen! Wie wäre es mit "idle hands" von den Gutter Twins? Wie ich finde, der beste Sisters-of-Mercy-Song den Andrew Eldritch nie schrieb. Ahoi, Schwermatrose

musicismyfirstfriend vor zwei Wochen
Hallo Henning, würde mich über "red right hand" den Titelsong der fabelhaften Serie Peaky Blinders freuen; wahlweise in der Version von Nick Cave oder PJ Harvey. LG Stefan

pfaffle vor zwei Wochen
Hallo Henning, zum Thema Hände fällt mir spontan "Hand in Hand" von den Beatsteaks ein und ich könnte mir schlechtere spontane Eingebungen vorstellen. Viele Grüße Lukas

Otix vor zwei Wochen
Hallo Henning, ich wünsche mir von Bill Withers „Grandma‘s Hand“ … ein wie ich finde richtig schöner Soulklassiker! LG von Otis

René_aus_Görlitz vor zwei Wochen
Hey Henning, ich wünsche mir "Standing Outside a Broken Phone Booth with Money in My Hand" (1996) von den Primitive Radio Gods oder "Novemberhände" (1994) von Lee Buddah oder von der tollen Band Clap Your Hands Say Yeah den Song "The Skin Of My Yellow Country Teeth" (2005). "Grandma's Hands" fiel mir zwar als erstes ein, den hatten wir aber schon vor kurzem im Gliedmaßen-Mixtape. Besten Gruß, René

wolfgang burkart vor zwei Wochen
Hi Henning, in der vorletzten Strophe des Songs "Tony Speaks!" von DRY CLEANING beginnt jede Zeile mit A submissive Hand. Hier erfahren wir, was eine unterwürfige Hand mit Granatapfelkernen und Chips macht.Typisch Florence Shaw. Ihr ganz eigener Humor wäre sicher ein Gewinn für kommenden Freitag. Deshalb mein handverlesener Wunsch: DRY CLEANING mit TONY SPEAKS! Viele Grüße, Wolfgang

tomwaits vor zwei Wochen
Moin moin, meine handvoll Wünsche diese Woche sind: 1) Klatschen -> "Tom Waits - Clap Hands [Rain Dogs, 1985]"; 2) Gebärdensprache -> "Eric Clapton & Bob Dylan - Sign Language [No Reason to Cry, 1976]"; 3) What's the sound of one hand clapping? (Zen Koan) -> "Van Morrison - Enlightenment [Enlightenment, 1990]". Liebe Grüße, Frank

Vollo vor zwei Wochen
Hallo Henning, mir fällt gerade "No hands" von Mirel Wagner ein. Ein musikalisches Kleinod, welches den Stolz eines Kindes besingt, welches freihändig auf dem Fahrrad fahren kann. Look Mother! No hands. Gruss Vollo

tischstuhl vor zwei Wochen
Hallo Henning, zum Thema Hände wünsche ich mir „The Beat: hands off she‘s mine“ oder „fünf Sterne Deluxe: könnt ihr mal bidde? eure Hände hochwerfen für uns“. Viele Grüße Jens

attacke vor zwei Wochen
Hallo Henning. Zum "Hände" Mixtape wünsche ich mir "The Breaking Hands" von The Gun Club oder "Silver Trembing Hands" von The Flaming Lips. Viele Grüße, Eddy

Vollo vor zwei Wochen
Das wäre sehr nett Christa!

ChristaHerdering vor zwei Wochen
Hallo Wolfgang, danke für die Song-Aufstellung, musste auch sehr schmunzeln! :-)) und Volker, Deine Frage leite ich mal weiter an meine Kollegin Vanessa. Euch allen vielen Dank fürs Mitmachen und sonnige Grüße aus Hamburg!

wolfgang burkart vor zwei Wochen
Wollte noch einmal anmerken, dass die Überleitung von FREAK MOTIF zu den RED HOT CHILLI PEPPERS perfekt war, denn Chris Vincent con FREAK MOTIF und BUSTY AND THE BASS hat auch mit George Clinton zusammengearbeitet: Busty and the Bass (feat. George Clinton) - Baggy Eyed Dopeman - https://www.youtube.com/watch?v=VJf00NkQS1s Gruß Wolfgang

wolfgang burkart vor zwei Wochen
Danke Volker wegen Gonjasufi, mit dem ich mich aufgrund Deines Wunschs näher beschäftigt habe. Gruß Wolfgang

Vollo vor zwei Wochen
…. Und Deine Tore-Analogie lasst mich gerade sehr schmunzeln, aber den Grund zu erläutern ist hier der falsche Platz… die eingeweihten Protagonisten wissen was ich meine. Gruß dahin.

Vollo vor zwei Wochen
Hallo Wolfgang, ich möchte mich Deinem Lob anschließen, denn das war eine sehr sehr gutes Mixtape gestern! Und danke für deine Liste. Mir fiel auch so einiges wieder ein beim Hören der Songs. Was ich immer schon einmal fragen wollte. Das Intro der Sendung danach liebe ich sehr… von welchem Musiker stammt es? Gruß Volker

wolfgang burkart vor zwei Wochen
Hallo Christa, danke für die schöne Sendung. Hier meine Top-Elf. Schöne Grüße, Wolfgang 1. Freak Motif / (Freaks) Pariert Kritiken gegenüber „normalen“ Songformaten und halten mit einem Instrumental-Fragment ihren Kasten sauber 2. The Notwist / One With The Freaks Sind als Torvorbereiter für viele Projekte erfolgreich – selbst natürlich immerzu herausragend 3. Red Hot Chili Peppers / Freaky Styley Sie geben Torschussvorlagen, wie sonst keine anderen Musiker aus Los Angeles 4. Audiobooks / The Doll Sie erzielen Tore mit musikalischen Ideen und stellen mit The Doll ihren persönlichen Rekord auf 5. Tocotronic / Hi Freaks Sie sind Hamburgs Top-Torschützen 6. Frank Zappa / Montana War an zweiundsechzig Treffern (Alben) beteiligt 7. My Brightest Diamond / Freak Out Niemand sammelt mehr Scorerpunkte mit der Stimme 8. Happy Mondays / 24 Hours Party People Top-Vorbereiter von Madchester United 9. Guided By Voices / Hot Freaks Gibt mit unzähligen Projekten die meisten Torschüsse ab 10. CocoRosie / Terrible Angel Top-Torschützinnen des Vereins Folktronica Freakeldorf 11. Eels / Beautiful Freak Auf Tuchfühlung mit Pelé, da in jedem Stadion der Spielstil neu interpretiert wird

ralph vor zwei Wochen
Hay Christa...mein Vorschlag ist "One With The Freaks" von The Notwist...Viele Grüße Ralph

tomwaits vor drei Wochen
Liebe Christa, zu 'Pop-Freak/Freak-Pop' habe ich folgende Künstler- bzw. Song-Assoziationen: 1) "Frank Zappa - Montana [Over-Nite Sensation, 1973]"; 2) "Pink Floyd (Syd Barrett!) - Bike [The Piper at the Gates of Dawn, 1967]"; 3) "Heinz Strunk - Computerfreak [Einz, 2003]". Viele Grüße von einem ByteFM-Freak, Frank

Otix vor drei Wochen
Hi Christa, ich wünsche mir von The Hawk in Paris den Song „Freaks“. LG von Otis

wolfgang burkart vor drei Wochen
Hi Christa, nochmal zu meinem Wunsch mit FREAK MOTIF: wollte nur nochmal mitteilen, dass die Band aus Calgary kommt. Die P-Funk-Szene ist aber eher in Montreal beheimatet. Bindeglied ist hauptsächlich Chris Vincent, der bei BUSTY AND THE BASS und bei FREAK MOTIF und noch in vier anderen Formationen in Montreal spielt. Also ähnlich wie Tex Perkins für Sidney und John McEntire für Chicago , steht Chris Vincent für die Szene in Montreal. Eine tolle Sendung wünsch ich und viele Grüße, Wolfgang

Wattacke vor drei Wochen
Hallo Christa, ich finde Thom Yorke ist - nicht nur wegen seiner Augenlähmung - ein Bühnenkünstler mit wahnsinniger Erscheinung und ... Radiohead liefert mit CREEP das passende Stück fürs Thema Freak Pop. Vg, Wolf

paul.r vor drei Wochen
Hi Christa! Vom Ende der Siebziger <Give Me Back My Brain> von Duffo. Grß Paul

wolfgang burkart vor drei Wochen
Hallo Christa, hier mein Titel: FREAK MOTIF mit (Freaks). Bei dieser Combo spielt die Hälfte von Busty and the Bass mit. Wäre schön diese Alternativ-P-Funk-Community aus Montreal zu würdigen. Viele Grüße, Wolfgang

claudiaundco@gmail.com vor drei Wochen
Liebe Christa, Natürlich M, Pop Muzik! Freu mich auf die Sendung! Claudia

attacke vor drei Wochen
Hallo Christa. Meine "Freak-(Pop)" Wünsche sind von Ghostpoet "Freakshow" oder einer meiner All Time-Favorites... von Dinosaur Jr "Freak Scene". Viele Grüße, Eddy

Vollo vor drei Wochen
Liebe Christa, die Verkörperung eines Freaks stellt für mich der wundervolle Musiker Gonjasufi dar. Ich wünsche mir aus seinem Debutalbum "SuzieQ". Volker

ralph vor vier Wochen
Hay Henning..zum Hauptsadt-Mixtape fallen mir spontan zwei Songs ein, die Anfang der 80er Jahre veröffentlicht wurden als „Berlin“ noch geteilt und nur gefühlt die Haupstadt war. IDEAL und Fisher Z. Einen aktuelleren, sehr schönen Song von Frida Hyvönen möchte ich noch über „London“ vorschlagen…Viele Grüße Ralph

paul.r vor vier Wochen
Hi Henning, schon in den 70ern war Berlin von Hyperkreativen bevölkert. Darum <Warszawa> von David Bowie und Brian Eno. Alternativ noch <Vienna> von Ultravox. Aber Euer Hamburger Kulturbunker ist noch wichtiger als ALLE Hauptstädte dieser Erde! Grß Paul

tomwaits vor vier Wochen
Moin moin, KYSYL (oder KYZYL) ist die Hauptstadt der autonomen Republik Tuva (kein Vokal im Namen!), geographischer Mittelpunkt Asiens und Heimat des Kehlkopfgesangs. Der geniale Film 'Genghis Blues' handelt von der Reise des blinden Bluesmusikers Paul Pena 1995 nach Tuva, wo er als Autodidakt den Publikumspreis beim internationalen Khöömej Wettbewerb in Kyzyl gewann. Deswegen wünsche ich mir diese Woche etwas aus dem Soundtrack zum Film, z.B. "Paul Pena - Kargyraa Moan" (Blues + Kargyraa=Untertongesang), "Paul Pena - Center Of Asia" (hier kommt Kyzyl explizit in den Lyrics vor) oder "Kongar-Ool Ondar & Paul Pena - Kongurey (Where Has My Country Gone?)". Check it out! Viele Grüße, Frank

Haari vor vier Wochen
Moin Henning,hier darf doch eine der alten Hauptstädte Marokkos nicht fehlen.Spiel doch bitte von Crosby Stills&Nash:Marrakesh Express Gruss Haari

wolfgang burkart vor vier Wochen
Hallo Henning, mein Track zur Sendung„Shoreditch“ ist nach einem hippen Londoner Stadtteil benannt. Die Interpretin Deyah kommt allerdings nicht aus der zugleich englischen und britischen Hauptstadt, sondern der walisischen. LG Wolfgang.

Vollo vor vier Wochen
"Ganz Wien".....in der Version von Der Nino aus Wien / Ernst Molden. Gruss Volkain
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.