Sendungen

Mixtape der Hörer*innen Wasser bis zum Hals

ByteFM: Mixtape der Hörer*innen vom 16.06.2022

Ausgabe vom 16.06.2022: Wasser bis zum Hals

Dem finnischen Singer-Songwriter Bobby Oroza, dessen neuen Longplayer „Get On The Otherside“ wir zu unserem Album der Woche auserkoren haben, sind prekäre Lebensverhältnisse nicht fremd. Als die Corona-Pandemie 2020 seine Existenzgrundlage infrage stellte, musste er sich, frisch Vater geworden, kurzerhand als Bauarbeiter verdingen. Das Künstler*innen-Dasein ist oftmals prekär, und so steht dem Musiker auch auf dem Album-Cover das Wasser bis zum Hals. Für das Mixtape der Hörer*innen in dieser Woche möchten wir daher von Euch wissen: Welche Songs fallen Euch zum Thema „Wasser bis zum Hals“ ein?

Postet Eure Vorschläge bis Mittwoch, 24 Uhr auf unserer Facebook-Seite oder schreibt uns eine Mail an radio@byte.fm.

Mitglieder im Verein „Freunde von ByteFM“ können auch direkt auf dieser Seite im Kommentarfeld ihren Wunsch loswerden.

Ihr seid noch nicht Freund oder Freundin von ByteFM? Hier geht's zum Antrag.

Kommentare

ChristaHerdering vor 5 Monaten
Hallo Mark, freut mich und danke! Auch allen, die hier kommentiert und sich Songs gewünscht haben. Bis bald im Mixtape & eine schöne Woche!

MarkKowarsch vor 5 Monaten
Liebe Christa! Frühstück mit dem Mixtape! Lassie Singers, Superpunk, Sleaford Mods, Die Türen, eine exzellente Auswahl toller und schmissiger Hits! Well done - so wie mein Frühstückssteak!

Wattacke vor 5 Monaten
Liebe Christa, "the dripping tap" liefert musikalischen Bombast, in dessen Verlauf man kaum mehr überblickt, ob man nun gleich ertrinkt oder verdurstet (in denen Fällen steht einem das Wasser bis zum Hals). Typisch King Gizzard and thhe Lizard Wizzard. Eine australische Anspielung auf Klimawandel-induzierte Dürren? Unter moshenden Freunden ganz nebenbei DER deklarierte Song des diesjährigen PrimaveraSound Festivals in Barcelona. Passt ins Mixtape leider nur an genau eine Stelle. Drip drip from the tap, don't slip, Wolf

paul.r vor 5 Monaten
Hi Christa, zu allererst fiel mir Udo Lindenberg mit <Andrea Doria> ein. Noch besser gefiel mir jedoch <One of our submarines> von Thomas Dolby. Auch die ergreifende Ballade <Louisiana> von Randy Newman in der Interpretation von Aaron Neville würde passen. Grß Paul

ralph vor 5 Monaten
Hay Christa…steht uns nicht Allen das Wasser bis zum Hals? Bei diesem allumfassenden Thema musste ich zuerst an Filme denken…im Speziellen an „Pulp Fiction“, in dem sich die Protagonisten ja meist selbst in den Schlamassel reiten…den Instrumental-Opener „Misirlou“ des Filmsoundtracks möchte ich für diese Ausgabe des Mixtapes vorschlagen. Gerne auch in der Version der Surfer Boys, die für mich noch etwas schmissiger als die Originalversion von Dick Dale & His Del-Tones kommt…Alternativ ist mir auch Kae Tempest mit Ihrem wohltuenden „Hold your Own“ eingefallen…Viele Grüße Ralph

Christo vor 5 Monaten
Liebe Christa, wie wäre es mit "Man kann einen ehrlichen Mann nicht auf seine Knie zwingen" von Superpunk? Gerade wenn einem bzw. auch einer ehrlichen Frau das Wasser bis zum Hals steht, braucht es diese mutmachende Hymne der Selbstgewissheit. Liebe Grüße, Christo

mamome vor 5 Monaten
Die Lassie Singers mit Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs. Gruß Martin

attacke vor 5 Monaten
Hallo Christa, wenn einem das "Wasser bis zum Hals" steht, dann sind die Probleme groß und davon erzählen Ja, Panik in "Trouble". Michael Kiwanuka macht hingegen wieder Mut mit "You Ain't The Problem". Also Kopf hoch und auf ein schönes Mixtape hoffen ;-). Viele Grüße, Eddy

peet_the_sweet vor 5 Monaten
"Rusalka, Rusalka / Wild Rushes" von den Decemberists ist ein Lied, in dem die Hauptfigur an einer Stelle das Wasser bis zum Hals steht. Er geht aber weiter, verlockt von einem Wasserwesen und ertrinkt. Ein weiterer Song der mir einfällt ist "Waist Deep in the Big Muddy" von Pete Seeger, über ein Platoon die vom Captain gezwungen wird durch einen Fluss zu ziehen. Der Captain geht voran und ertrinkt, während der rest sich unter dem Sargent wieder zurück ins Trockene zieht.

tomwaits vor 5 Monaten
Moin moin! 1) Meine erste Song-Assoziation war "Here Comes The Flood" von Peter Gabriel - in der Version mit Robert Fripp auf dessen LP 'Exposure' von 1979. 2) Wenn es um Fluten geht, passt natürlich auch der "Backwater Blues" von Bessie Smith, in dem sie über die verheerende Mississippiflut von 1927 singt. 3) Letzte Assoziation: "Tom Waits - Jockey Full Of Bourbon [Rain Dogs, 1985]" mit dem Refrain 'Hey little bird / Fly away home / Your house is on fire / Your children are alone'. Mit diesem Song hat Jim Jarmusch die Anfangssequenz seines Films 'Down By Law' von 1986 unterlegt, in dem Waits selbst einen der drei Protagonisten spielt, denen das Wasser bis zum Hals steht. Der Film spielt dann bezeichnenderweise auch noch in New Orleans, einer Stadt mit Wasser und Sümpfen, der im August 2005 wegen Hurrikan Katrina das Wasser selbst "bis zum Hals" stand. So much for this week, liebe Grüße, Frank

wolfgang burkart vor 5 Monaten
Hallo Christa, bei Micachu & the Shapes wird es noch prekärer, jedenfalls ein paar Zentimeter höher. Im Song SHIP heißt es: Wenn dir das Wasser bis zu den Lippen steigt. "When the water rises up to your lips" singt Mica Levi natürlich genauer gesagt. Mein Wunsch also: Micachu & the Shapes mit SHIP. Liebe Grüße, Wolfgang

Hh67 vor 5 Monaten
bitte, bitte einmal im Leben "Drowning on dry land" von Manfred Mann's Earth Band. Gruß Henry

Vollo vor 5 Monaten
Hallo Christa, ich wünsche mir von •Die Türen• den Song „ Miete Strom Gas“ In einem Musikblog liest es sich so „ Verdichtet berserkert sich „Miete, Strom, Gas“ in einen Rausch, welcher das – esoterisch betrachtet – vielschichtig zugrunde liegende Drama divergierender Gesellschaftsschichten, exoterisch verständlich herausschält“ Ich hätte es besser nicht ausdrücken können. Gruß Vollo

Otix vor 5 Monaten
Hallo Christa, ich wünsche mir von Eminem „Lose yourselfe“ oder „Till i collapse“ …Beides wunderbar aggressive „Mir steht das Wasser bis zum Hals“ Songs…. LG von Otis
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.

Kommentare

ChristaHerdering vor 5 Monaten
Hallo Mark, freut mich und danke! Auch allen, die hier kommentiert und sich Songs gewünscht haben. Bis bald im Mixtape & eine schöne Woche!

MarkKowarsch vor 5 Monaten
Liebe Christa! Frühstück mit dem Mixtape! Lassie Singers, Superpunk, Sleaford Mods, Die Türen, eine exzellente Auswahl toller und schmissiger Hits! Well done - so wie mein Frühstückssteak!

Wattacke vor 5 Monaten
Liebe Christa, "the dripping tap" liefert musikalischen Bombast, in dessen Verlauf man kaum mehr überblickt, ob man nun gleich ertrinkt oder verdurstet (in denen Fällen steht einem das Wasser bis zum Hals). Typisch King Gizzard and thhe Lizard Wizzard. Eine australische Anspielung auf Klimawandel-induzierte Dürren? Unter moshenden Freunden ganz nebenbei DER deklarierte Song des diesjährigen PrimaveraSound Festivals in Barcelona. Passt ins Mixtape leider nur an genau eine Stelle. Drip drip from the tap, don't slip, Wolf

paul.r vor 5 Monaten
Hi Christa, zu allererst fiel mir Udo Lindenberg mit <Andrea Doria> ein. Noch besser gefiel mir jedoch <One of our submarines> von Thomas Dolby. Auch die ergreifende Ballade <Louisiana> von Randy Newman in der Interpretation von Aaron Neville würde passen. Grß Paul

ralph vor 5 Monaten
Hay Christa…steht uns nicht Allen das Wasser bis zum Hals? Bei diesem allumfassenden Thema musste ich zuerst an Filme denken…im Speziellen an „Pulp Fiction“, in dem sich die Protagonisten ja meist selbst in den Schlamassel reiten…den Instrumental-Opener „Misirlou“ des Filmsoundtracks möchte ich für diese Ausgabe des Mixtapes vorschlagen. Gerne auch in der Version der Surfer Boys, die für mich noch etwas schmissiger als die Originalversion von Dick Dale & His Del-Tones kommt…Alternativ ist mir auch Kae Tempest mit Ihrem wohltuenden „Hold your Own“ eingefallen…Viele Grüße Ralph

Christo vor 5 Monaten
Liebe Christa, wie wäre es mit "Man kann einen ehrlichen Mann nicht auf seine Knie zwingen" von Superpunk? Gerade wenn einem bzw. auch einer ehrlichen Frau das Wasser bis zum Hals steht, braucht es diese mutmachende Hymne der Selbstgewissheit. Liebe Grüße, Christo

mamome vor 5 Monaten
Die Lassie Singers mit Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs. Gruß Martin

attacke vor 5 Monaten
Hallo Christa, wenn einem das "Wasser bis zum Hals" steht, dann sind die Probleme groß und davon erzählen Ja, Panik in "Trouble". Michael Kiwanuka macht hingegen wieder Mut mit "You Ain't The Problem". Also Kopf hoch und auf ein schönes Mixtape hoffen ;-). Viele Grüße, Eddy

peet_the_sweet vor 5 Monaten
"Rusalka, Rusalka / Wild Rushes" von den Decemberists ist ein Lied, in dem die Hauptfigur an einer Stelle das Wasser bis zum Hals steht. Er geht aber weiter, verlockt von einem Wasserwesen und ertrinkt. Ein weiterer Song der mir einfällt ist "Waist Deep in the Big Muddy" von Pete Seeger, über ein Platoon die vom Captain gezwungen wird durch einen Fluss zu ziehen. Der Captain geht voran und ertrinkt, während der rest sich unter dem Sargent wieder zurück ins Trockene zieht.

tomwaits vor 5 Monaten
Moin moin! 1) Meine erste Song-Assoziation war "Here Comes The Flood" von Peter Gabriel - in der Version mit Robert Fripp auf dessen LP 'Exposure' von 1979. 2) Wenn es um Fluten geht, passt natürlich auch der "Backwater Blues" von Bessie Smith, in dem sie über die verheerende Mississippiflut von 1927 singt. 3) Letzte Assoziation: "Tom Waits - Jockey Full Of Bourbon [Rain Dogs, 1985]" mit dem Refrain 'Hey little bird / Fly away home / Your house is on fire / Your children are alone'. Mit diesem Song hat Jim Jarmusch die Anfangssequenz seines Films 'Down By Law' von 1986 unterlegt, in dem Waits selbst einen der drei Protagonisten spielt, denen das Wasser bis zum Hals steht. Der Film spielt dann bezeichnenderweise auch noch in New Orleans, einer Stadt mit Wasser und Sümpfen, der im August 2005 wegen Hurrikan Katrina das Wasser selbst "bis zum Hals" stand. So much for this week, liebe Grüße, Frank

wolfgang burkart vor 5 Monaten
Hallo Christa, bei Micachu & the Shapes wird es noch prekärer, jedenfalls ein paar Zentimeter höher. Im Song SHIP heißt es: Wenn dir das Wasser bis zu den Lippen steigt. "When the water rises up to your lips" singt Mica Levi natürlich genauer gesagt. Mein Wunsch also: Micachu & the Shapes mit SHIP. Liebe Grüße, Wolfgang

Hh67 vor 5 Monaten
bitte, bitte einmal im Leben "Drowning on dry land" von Manfred Mann's Earth Band. Gruß Henry

Vollo vor 5 Monaten
Hallo Christa, ich wünsche mir von •Die Türen• den Song „ Miete Strom Gas“ In einem Musikblog liest es sich so „ Verdichtet berserkert sich „Miete, Strom, Gas“ in einen Rausch, welcher das – esoterisch betrachtet – vielschichtig zugrunde liegende Drama divergierender Gesellschaftsschichten, exoterisch verständlich herausschält“ Ich hätte es besser nicht ausdrücken können. Gruß Vollo

Otix vor 5 Monaten
Hallo Christa, ich wünsche mir von Eminem „Lose yourselfe“ oder „Till i collapse“ …Beides wunderbar aggressive „Mir steht das Wasser bis zum Hals“ Songs…. LG von Otis
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.

Playlist

1.  Pixies / Where Is My Mind?
Surfer Rosa / 4AD
2.  Die Lassie Singers / Frauen Am Rande Des Nervenzusammenbruchs
Die Lassie Singers Helfen Dir / Flittchen Records
3.  Superpunk / Man Kann Einen Ehrlichen Mann Nicht Auf Seine Knie Zwingen
Mehr Ist Mehr / Tapete (Indigo)
4.  Tracy Chapman / Fast Car
Tracy Chapman / Elektra
5.  Sade / Feel No Pain
Love Deluxe / Sony
6.  Sleaford Mods / The Wage Don‘t Fit
Austerity Dogs / Harbinger Sound
7.  Die Türen / Miete Strom Gas
Exoterik / Staatsakt
8.  Eminem / Til I Collapse
The Eminem Show / Aftermath Records
9.  James Carr / Pouring Water On A Drowning Man
You Got My Mind Messed Up / Ace
10.  PJ Harvey / This Mess We‘re In (feat. Thom Yorke)
Stories From The City, Stories From The Sea / Island
11.  Micachu & The Shapes / Ship
Jewellery / Accidental/Rough Trade
12.  Robert Fripp, Peter Gabriel / Here Comes The Flood
Exposure / Polydor
13.  Tocotronic / Drei Schritte Vom Abgrund
Digital Ist besser / L’Age D’or
14.  Manfred Mann's Earth Band / Drowning On Dry Land / Fish Soup
Watch / Warner