taz.mixtape

Sortiert nach Genres
Alphabetische Darstellung
0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z
Zurück

taz.mixtape

ByteFM: taz.mixtape vom 11.01.2019

Sendung vom 11.01.2019

Blaze, Pattaya, Hosono, Hoywoy, TTBITG, Naples

Großes Tennis mit Bromance. Das Houseduo The Blaze war 2018 auf vielen Bestenlisten platziert. Was ist dran am Hype? Fragt Stephanie Grimm. Und antwortet: Die Videoclips sind wirklich großartig. Aber der Sound?

Seifen-Workshop statt Sextourismus. Natalie Mayroth bereist die Ostküste Thailands und schickt Eindrücke vom Elektronikfestival „Wonderfruit“ in Pattaya. Alle Altersgruppen vertreten, es läuft daher nicht nur Technosound.

Olaf Maikopf spricht mit dem japanischen Musiker Haruomi Hosono (Yellow Magic Orchestra) über Vogelzwitschern im Dschungel, Schlafen auf dem Fußboden und elektronische Klangerzeuger mit niedrigen Seriennummern.

Christian Neffe ist in Hoyerswerda aufgewachsen, zog aber vor neun Jahren nach Leipzig. Der CD-Sampler „Die Hoyerswerdaer Platte“ führte ihn nun zurück in die Heimat – und zu einem alten Freund. Über den Wandel einer Stadt.

Rollkragenpullis zu Glitzerstaub. Imke Staats sieht in Hamburg ein rauschendes Abschiedskonzert der Nürnberger Band Throw That Beat in the Garbagecan. Nicht das erste. Nun soll endgültig Schluss sein. Macht’s gut!

Gelb regiert die Welt. Lars Fleischmann bemüht Newtons drittes Gesetz der Mechanik, um uns von den Qualitäten von „Take Me With You“, dem neuen Album des New Yorker Produzenten Anthony Naples, zu überzeugen.


Playlist ist eingeblendet Playlist ist ausgeblendet

1.  Haruomi Hosono / Choo Choo Gatagoto
Hosono House / Light in the attic
2.  Losoul / Overland
Belong / Playhouse
3.  Harry Hosono & The Yellow Magic Band / Shambhala Signal
Paraiso / Light in the attic
4.  Anthony Naples / Spiral
Take me with you / Good Morning Tapes
5.  Anthony Naples / Alto
Take me with you / Good Morning Tapes
6.  Blaze / Heaven
Dancehall / Animal 63/Believe
7.  Blaze / Queens
Dancehall / Animal 63/Believe
8.  Throw That Beat in the Garbagecan / Cool
Cool / EMI
9.  Throw That Beat in the Garbagecan / Little Red Go-Kart
Little Red Go-Kart / EMI
10.  Ist Das Noch HipHop / Schlaganfall
Die Hoyerswerdaer Platte / Hoywoy
11.  Plattenbauromantik / Hoywoy
Die Hoyerswerdaer Platte / Hoywoy
12.  Phum Viphurit / Lover Boy
Lover Boy / Youtube
13.  Marginal / Jardim (Dott Remix)
Jardim / Soundcloud

Kommentare sind eingeblendet Kommentare sind ausgeblendet

-
-
Alexander_aus_Genf vor vier Wochen
Lieber Klaus, nicht schlecht - mohwähsöi, wobei das s summt. Weiter so mit den stets tollen Sendungen! Alexander aus Genf

klauswalter vor 5 Monaten
lieber hardyn, gemach mit den wutbürgerattacken. das mixtape kann aus produektionstechnischen gründen themen vom aktuellen freitag selten berücksichtigen. der monroe-text wird nächste woche ausgiebig gewürdigt.

hardyn vor 5 Monaten
Da war am Freitag, 10.08. endlich mal ein Versuch eines differenzierten Herangehens an das Phänomen "BDS" (Alexei Monroe, Im Teufelskreis ......) in der taz, abseits von der sonst üblichen "Schaum-vorm-Mund"-Attitüde .... und im Mixtape, nix darüber. Enttäuschend ..... aus Lückenpresse wird Lückenfunk!

hessen-thilo vor 9 Monaten
Klaus Walter ist Pop-Papst; Sein Wort ist heilig !

h__j__b vor 9 Monaten
Mann, Klaus Walter - es ist so ätzend, wenn Sie mitten in die Musik reinquatschen! Immer wieder machen Sie das... Wozu dann überhaupt noch Musiksendungen?

marco vor einem Jahr
Ich möchte die Sendung analog zur Print.Ausgabe nicht mehr missen. Weiter so...bitte

murak vor 2 Jahren
Lieber Klaus Walter, ich finde es funktioniert genau so! Die Sendung ist für mich unverzichtbar, perfekt passend zur Print-taz. Bitte weiter so auch in 2017.

h__j__b vor 2 Jahren
Lieber Klaus Walter, ich finde, es funktioniert für das Radio überhaupt nicht, Moderation abzulesen, mit einem billigen Mikro aufzunehmen, und On Air zu schicken. Wäre Musik selbst so produziert, Sie würden sie sicherlich verreissen. Mit Gruß, HJ. Berchtold (hj.berchtold@gmail.com)

h__j__b vor 2 Jahren
Mann, Klaus Walter, lass doch mal die Peaches zuende singen und laber nicht alles zu!

marco vor 2 Jahren
super Ergänzung zur Zeitung, eine echte Bereicherung :) Danke Klaus für die wöchentliche Show. Ich möchte sie keineswegs missen.

klauswalter vor 3 Jahren
ja, vielleicht hat neil young überhaupt das problem, dass er mehr oder weniger ungefiltert alles raushaut, was ihm gerade so auf dem herzen liegt. und sich wenig gedanken um form, gestaltung und meine

karstenfrehe vor 3 Jahren
Oha, das Album "Monsanto Years" von Neil Young klingt ja wirklich sehr bemüht! Vielleicht hätte textlich mehr Poesie gut getan, anstatt die Inhalte direkt zu benennen...
Eingeloggte Mitglieder im Verein "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.