Sendungen

Sortiert nach Genres
Alphabetische Darstellung
0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z


Verstärker


Alle zwei Wochen | Mittwoch 20 - 21 Uhr
Wdh: Alle zwei Wochen | Samstag 15 - 16 Uhr

„Verstärker“ übernimmt für Sie als strategisch ausgerichteter Popmusik-Anbieter das komplette Inhaltsmanagement von Vinylprodukten, anderen Tonträgern und durch hervorragend ausgebildetes Fachpersonal recherchierten Informationen - servicestark und lösungsorientiert.

„Unser umfangreiches Leistungsspektrum reicht vom Rhythmflow-Management in der Tanzvorstufe über klassische Sechssaitenprodukte und Digitalsounds bis hinzu branchenübergreifenden Schwärmereien, die den Menschen hinter dem Produkt erkennbar machen.“ (Dirk Böhme, CEO Verstärker)

Die „Verstärker“ Serviceprodukte wurden für sämtliche marketingrelevanten Zielgruppen maßgeschneidert:
1. Funk/R&B Management
2. Sensible Lösungen aus dem Indie-Komfortsektor
3. Genussoptimierung durch frickelige Beats
4. Kompetente Dienstleistungen aus dem Marktsegment „Hip Hop“
5. Valides Consulting zum Thema „Soul“
6. Erstklassige Benchmarks (z.B. The Fall, Mogwai oder Wu-Tang Clan)

Dirk Böhme: „Unser größtes Kapital ist die zeitnahe Kundensatisfaction. Deshalb erhält jeder Hörer pro Ausgabe: 1 Stunde Top Entertainment, 1 x Gratis Know-How in Sachen Pop sowie 1 garantierte Gewinnmaximierung von bis zu 12%.“

„Verstärker“ - Ein einmaliges Leistungsportfolio aus der Kategorie „Echt gar nicht mal so übel“.

Kontakt: verstaerker[at]byte.fm

Genres:
Diskurspop, Dubstep, HipHop, Indie, Jazz, Post-Punk, R&B, Soul, Techno

ByteFM: Verstärker vom 14.11.2018

Sendung vom 14.11.2018

25 Jahre „Enter The Wu-Tang“

Killa beez all over your fuckin' planet 
Thirty-six chambers of death 
Three-hundred and sixty degrees of perfected styles 
Choppin' off your motherfuckin' dome
Peace, and every fuckin' borough 
Crooklyn, Manhattan, Queens, Staten Island 
The motherfuckin' Bronx, killa beez

Am 9. November 1993 erschien „Enter The Wu-Tang (36 Chambers)“, das wegweisende Debütalbum des Wu-Tang Clan aus New York. Mit ihrem idiosynkratischen Shaolin-Style schrieben RZA, GZA, Ghostface Killah, Ol’ Dirty Bastard, Method Man, Raekwon, Inspectah Deck und U-God HipHop-Geschichte, schufen eines der besten Alben der Rap-Geschichte und sind bis heute mit ihren vielstimmigen Hardcore-Rhymes, den Soul- und Kung-Fu-Film-Samples und der großen Zahl an anschließenden Solo-Geniestreichen unerreicht.

Verstärker-CEO D. Böhme, assoziiertes Mitglied des Clans seit Mitte der 90er, feiert das 25-jährige Jubiläum von „Enter The Wu-Tang (36 Chambers)“ mit einer persönlichen Auswahl an Greatest Hits aus dem riesigen Wu-Tang-Katalog.



1.  Wu-Tang Clan / Clan In Da Front
Enter The Wu-Tang (36 Chambers) / Sony
2.  Wu-Tang Clan / Bring Da Ruckus
Enter The Wu-Tang (36 Chambers) / Sony
3.  Wu-Tang Clan / Wu-Tang Clan Ain’t Nuthin Ta Fuck Wit
Enter The Wu-Tang (36 Chambers) / Sony
4.  GZA / 4th Chamber (Feat. Ghostface Killah, Killah Priest & RZA)
Liquid Swords / Sony
6.  Method Man / Retro Godfather
Tical 2000: Judgement Day / Def Jam
7.  Ghostface Killah / 9 Milli Bros (feat. Wu-Tang Clan)
Fishscale / Def Jam
8.  Raekwon / House Of Flying Daggers (feat. Inspectah Deck, Ghostface Killah & Method Man)
Only Built 4 Cuban Linx II / Rsk Entertainment
9.  Wu-Tang Clan / Fast Shadow
Ghost Dog: The Way Of The Samurai / Sony
10.  Wu-Tang Clan / Triumph
Wu-Tang Forever / Loud Records
11.  Wu-Tang Clan / If What You Say Is True (feat. Streetlife)
The Saga Continues / eOne Music
  C.R.E.A.M. / Enter The Wu-Tang (36 Chambers)
Sony / 53:58
  Samurai Showdown / Ghost Dog: The Way Of The Samurai
Sony / 58:08

Kommentare zeigen Kommentare verbergen

-
-
vander vor zwei Wochen
Toller Einstieg, tolle Show!

kanji vor 8 Monaten
Wow, die Sendung gefällt mir gerade richtig gut! Super Auswahl und bei dem Lied werde ich auch weinen müssen, wenn ich mir irgendwann Call me by your Name angucke.

.ptk. vor 9 Monaten
"dummer Fehler" ist etwas übertrieben :-) - vielen Dank jedenfalls für die vielen musikalischen Neuentdeckungen die jedes mal auf's neue gekonnt und stilsicher mit Klassikern kombiniert werden (auch wenn die Klassiker oft mit dem Ableben eines Musikers verbunden sind ...) Zu diesem Thema : ein grosses Lob zur Freispiel Sendung zu Ehren Mark E Smith ! !

dirk bohme vor 9 Monaten
Ja vielen Dank .ptk! Das war in der Tat ein dummer Fehler, ich hatte mich in diesem Fall nur auf die Linernotes der Habibi Funk-.LP verlassen. Beim nächsten Mal setze ich mein Rechercheteam früher dran!

.ptk. vor 9 Monaten
(wie eigentlich immer) super Musikauswahl ! (Der gute Serge Gainsbourg hat viele, viele tolle Songs geschrieben, aber "Mirza" stammt aus der Feder von Nino Ferrer ... )
Eingeloggte Mitglieder im Verein "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.